BA verlängert Status für einige Executive Club Mitglied bis Juni 2023

Die nach wie vor bestehenden Einschränkungen durch das Coronavirus sorgen im British Airways Executive Club im Januar 2022 für neuerliche Anpassungen. So verlängert BA den Status im Executive Club für einzelne Mitglieder bis Juni 2023. Parallel dazu werden bzw. bleiben die Anforderungen an das Erreichen eines Status bis 31.12.2022 reduziert.

British Airways Executive Club und das Coronavirus

British Airways hatte seit Beginn der globalen Covid19 Pandemie im Frühjahr 2020 bereits verschiedene Maßnahmen ergriffen. Dazu gehört, dass die Hürden für die Requalifikation gesenkt wurden. Im Juni 2020 und wurde dann die lange erwartete Verlängerung des Status um 12 Monate angekündigt.

Im Anschluss verlängerte British Airways den Staus immer wieder für bestimmte Mitglieder. Dies geschah meist im drei Monats Rhythmus, u.a. auch im September 2021. Dies ist darauf zurückzuführen, dass im British Airways Executive Club eben nicht das Kalenderjahr als Mitgliedsjahr gilt. Vielmehr gilt nach § 2 der Bedingungen als Mitgliedsjahr ein Zeitraum von 12 Monaten. Hierbei beginnt das Mitgliedsjahr am 8. Tag des Monates, in dem das Mitglied seinen ersten Flug als Mitglied im British Airways Executive Club absolviert habt. Somit ist dies also bei jedem Mitglied unterschiedlich.

British Airways Boeing 787-9
British Airways Boeing 787-9 (November 2021)

Nun gibt British Airways im Januar 2022 erneut Maßnahmen im Executive Club bekannt, da insbesondere die Omikron Variante des Coronavirus für Beschränkungen im Reiseverkehr sorgt.

BA verlängert dem Executive Club Status einzelner Mitglieder bis verlängert Juni 2023

British Airways hatte sich zuletzt im September 2021 entschlossen, aufgrund der bestehenden Beschränkungen durch das Coronavirus den Status im Executive Club Status, um weitere 12 Monate zu verlängern. Allerdings profitierten nur diejenigen Mitglieder, deren Status zwischen 08.01.2022 und 08.03.2022 auslaufen würde. Voran gegangen waren aber bereits mehrfach Verlängerungen für Mitglieder, deren Satus früher auslief. Insoweit verwundet es nicht, dass nun im Januar 2022 die Verlängerung für weitere Executive Club Mitglieder angekündigt wurde, die diesen aufgrund der bestehenden Beschränkungen durch das Coronavirus nicht verlängert konnte.

So verlängert der BA Executive Club den Status bis Juni 2023. Von dieser Verlängerung um weitere 12 Monate aufgrund des Coronavirus profitiert Ihr also, wenn Euer Executive Club Status in den Monaten April bis Juni 2022 auslaufen würde.

British Airways Business-Class Lounge London-Heathrow Terminal 5B
Die British Airways Business-Class Lounge London-Heathrow (Terminal 5B) für Passagiere der Business-Class und mit Oneworld Sapphire Status oder höher (November 2021)

Demgegenüber seid Ihr nicht geschützt, wenn Euer Status im Juli oder später auslaufen würden. Aber – auch diesmal halten wir es für wahrscheinlich, dass British Airways hier auch noch einmal nachlegt. Solltet Euer Executive Club Status als später als Juni 2022 auslaufen gibt es noch keinen Grund zur Sorge. In jedem Fall profitiert Ihr, dass Ihr bis Ende 2022 weniger Tier Points für das Erreichen des Executive Club Staus benötigt. Dies gilt übrigens natürlich für alle Mitglieder.

Weniger Tier Points für Executive Club Status bis Ende 2022

Bereits in den vergangenen Monaten galten niedrigere Hürden zum Erreichen des Status im Executive Club. Diese hatte British Airways bis 30.06.2022 beschränkt. Nun verlängert British Airways die reduzierten Anforderungen an den Status bis 31.12.2022. Somit benötigt Ihr bis Ende 2022 die 25% weniger Tier Points für den Status im Executive Club.

British Ariways Executive Club Status Karten
British Ariways Executive Club Status Karten

Im einzelnen gelten folgende Anforderungen

  • Bronze Status im Executive Club: 225 Tier Points (statt regulär) 300 Tier Points und 2 Flüge mit British Airways / Iberia Flugnummer
  • Silver Status im Executive Club: 450 Tier Points (statt regulär 600 Tier Points) und 4 Flüge mit British Airways / Iberia Flugnummer
  • Gold Status im Executive Club: 1.125 Tier Points (statt regular 1.500 Tier Points) und 4 Flüge mit British Airways / Iberia Flugnummer

Die Vereinfachung der Requalifikation im British Airways Executive Status gilt übrigens auch für Gold Guest List (GGL) und Concorde Room Karte (CCR).

  • GGL (Requalifikation): 2250 Tier Points
  • GGL (Erstqualifikation): 3750 Tier Points
  • CCR: 3750 Tier Points

Diese gelten allerdings nur bis Ende Juni. Ab Juli gelten wieder die regulären Hürden. Indes ist natürlich auch hier nicht ganz ausgeschlossen, dass die Reduktion verlängert wird. Ab dem 01.01.2023 gelten dann wieder die regulären Stufen. Ihr könnt dies auf der Homepage von British Airways auch noch einmal nachlesen.

Erreichen des Status im British Airways Executive Club nur bis 31.12.2022 reduziert

Dies bedeutet, dass Ihr nur bis Ende 2022 von den reduzierten Anforderungen profitiert. Läuft Euer Staus bis Ende 2022, dann gelten für Euch die obigen reduzierten Anforderungen. Anders sieht es aus, wenn Euer Status bis Januar 2023 oder später gilt. Denn Ihr könnt Euch dann bis 31.12.2022 mit den jetzt von British Airways verlängerten reduzierten Status Stufen requalifizieren. Seid Ihr British Airways Silver, benötigt Ihr bis Ende 2022 450 Tier Points. Habt Ihr diese bis 31.12.2022 erfolgen, seid Ihr requalifizeirt. Habt Ihr aber bis Ende 2022 nur 440 Tier Points, benötigt Ihr ab 01.01.2023 wieder 600 Tier Points.

British Airwaways Airbus A321 und abgestellte Concorde in London Heathrow
British Airwaways Airbus A321 und abgestellte Concorde in London Heathrow (März 2016)

Es kann also zu überlegen sein, bis 31.12.2022 zusätzliche Flüge mit British Airways oder Oneworld Airlines zu machen, um den Status zu erreichen. Wer z.B. in der Business-Class von Deutschland an die Westküste fliegt, kann dies als Deutschland – London – Westküste buchen. Es ginge aber auch ein Flug über einen Hub an der Ostküste. Denn für Deutschland – London – Philadelphia – Westküste gibt es in der Business-Class 320 Tier Points. Demgegenüber liegt der direkte Flug bei 180 Tier Points. Grund ist, dass die Entfernung Ostküste – Westküste über 2.000 Meilen sind und es somit noch einmal Tier Points für die Langstrecke gibt.

Beispiel

Business-Class
bis Ende 2022
Frankfurt – London – Philadelphia – Los Angeles
Los Angeles – London – Frankfurt
40 + 140 +140 / 140 +40 = 500 Tier Points
Requalifikation für Silver erreicht

Business-Class
bis Ende 2022
Frankfurt – London – Philadelphia – Los Angeles
im Januar 2023
Los Angeles – London – Frankfurt
40 + 140 +140 / 140 +40 = 500 Tier Points
keine Requalifikation für Silver, da ab Januar wieder 600 Tier Points nötig sind.

Fazit

British Airways wählt aufgrund der rollierenden Systems beim Status einen anderen Weg als die Mitbewerber. Es berücksichtigt hierbei die Mitglieder, deren Status bis Juni 2022 ausläuft. Für diese Mitglieder verlängert BA den Status im Executive Club bis Ende Juni 2023. Somit haben diese Mitglieder die Chance von Ihrem bestehenden Status zu profitierten. Ferner braucht Ihr bis Ende 2022 weniger Tier Points um Euch im Executive Club zu requalifizieren. Dies gilt auch für die Qualifikation. Benachteiligt sind demgegenüber die Mitglieder, deren Status später in 2023 ausläuft. Ihr habt hier weniger Zeit Euch zu Requalifizieren. Augenblicklich sind besonders die Mitglieder benachteiligt, deren Status im zweiten Halbjahr ausläuft. Dieser ist nicht verlängert. Und diese haben nur maximal ein halbes Jahr, um von den reduzierten Stufen zu profitieren. Allerdings – wir vermuten auch hier noch einmal eine Anpassung.

Falls es im Verlauf der nächsten Monate also wieder möglich ist zu reisen, so profitiert Ihr im British Airways Executive Club bis Ende 2022 von reduzierten Tier Points. Gleichwohl dürften die Januar 2022 verkündeten Maßnahmen infolge des Coronavirus nicht die letzten im Executive Club gewesen sein.

Über Jan 1425 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.