Singapore Airlines Premium-Economy Amsterdam – Singapore (Juni 2019)

Ein Flug mit Singapore Airlines Amsterdam  – Singapore im Juni 2019 (Premium-Economy-Class)

Die Buchung für den Flug in der Premium-Economy von Singapore Airlines Amsterdam – Singapore im Juni 2019 erfolgte am 02.04.2019 im Rahmen einer Reise von Amsterdam via Singapore nach Sydney im Juni 2019.

die Details …

03 Juni 2019
AMS – SIN
[Amsterdam Schiphol – Singapore Changi]
SQ 323 (Singapore Airlines); Airbus A350-900 (9V-SMQ)
Gate G3
11:15 – 05:55 (+1) [effective 11:05 – 06:14]
Premium-Economy-Class
Seat 33 D

die Buchung …

Der Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 03.06.2019 war Teil einer Reise von Amsterdam über Singapore nach Sydney und von Melbourne via Singapore zurück nach Amsterdam.

Gebucht hatte ich den Flug in der Singapore Airlines Premium-Economy im Juni 2019 nach Singapore über Skytravelagent. Da ich bestimmte Flüge buchen wollte, wählte ich diesmal den Weg über ein Reisebüro. Nicht immer sind die Flüge über die Homepage der Airlines so möglich, wie ich mir dies wünsche.

Die Flüge in der Premium-Economy-Class von Amsterdam nach Australien buchten in Buchungsklasse P. Diese gab bei Miles and More 150% Award- und Statusmeilen. Somit waren die 1.464 EUR ein recht guter Gegenwert. Denn die Business-Class Flüge waren deutlich teurer. Zudem gaben diese genauso viele Meilen.

Wir hatten Euch das Angebot für die Flüge von Amsterdam nach Australien in der Singapore Airlines Premium-Economy-Class übrigens hier am 01.04.2019 auch vorgestellt.

Die Sitzplätze für Flug mit Singapore Airlines Amsterdam – Singapore im Juni 2019 waren bereits während der Buchung nach meinen Wünschen reserviert worden. Etwas später hatte ich dann auch die Auswahl aus dem Book-the-Cook Programm von Singapore Airlines getätigt.

der Airport Amsterdam Schiphol …

Die Nacht vor dem Flug hatte ich bereits im Hilton Amsterdam Airport verbracht. Der Weg vom Hilton Schiphol zum Flughafen war daher nur kurz. Die Schalter für den Check-In machen 3 Stunden vor Abflug auf.

… Check in für Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 03.06.2019

Die Check-In Schalter für Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 03.06.2019 befanden sich im Bereich 3 des Airports in Reihe 30.

Dort war nicht allzu viel los als ich gegen 09:15 angekommen bin. Es waren zwei Schalter für Economy-Class geöffnet sowie jeweils ein Schalter für Premium-Economy-Class und Business-Class. Letzter dient auch als Schalter für Star Gold Passagiere.

Ich musste nur wenige Sekunden warten ehe der Schalter verfügbar war. Die Mitarbeiterin redete mich mit Namen an und bestätigte das Endziel Sydney. Sie wies zudem daraufhin, dass ich die Aspire Lounge nutzen kann. Allerdings sei es von dort bis zum Gate rund 15 Minuten.

… Sicherheitskontrolle

Die Sicherheitskontrolle befindet sich für die Abflüge eine Etage oberhalb des Check-In Bereichs. Es gab einen eigenen Bereich für Passagiere der Business-Class und für Vielflieger. Allerdings gab es auch dort eine Schlange. Nichtsdestotrotz war die Wartezeit recht kurz. Nicht zuletzt auch deshalb, weil es in Amsterdam Schiphol nicht mehr erforderlich ist, elektronische Geräte aus der Tasche zu holen. Dies ist doch eine wesentliche Beschleunigung.

Dank eines maschinenlesbaren Reisepasses konnte ich anschließend die automatisierte Grenzkontrolle nutzen.

Amsterdam Schiphol / SQ323 AMS-SIN
Amsterdam Schiphol Zentralbereich des Terminal
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Bevor hier allerdings ein falscher Eindruck entsteht sei darauf hingewiesen, dass ich die Lounge nur aufgrund meines Star Gold Status benutzen durfte. Als Passagiere der Premium-Economy-Class hat man ohne entsprechenden Status keine Möglichkeit eine Lounge zu besuchen.

… Aspire Lounge

Die Aspire Lounge, die Singapore Airlines nutzt, war recht voll. Allerdings steht für Passagiere von Singapore Airlines ein eigener abgetrennter Bereich bereit. Dieser war im Gegensatz zur restlichen Lounge nicht ganz so voll wie die restliche Lounge. Auch standen hier ein warmes Gericht sowie eine eigene Auswahl an alkoholischen Getränken zur Verfügung.

Wir haben Euch diese bereits am 22.07.2019 vorgestellt, so dass an dieser Stelle auf die dortigen Ausführungen verwiesen werden soll.

Ich habe die Lounge etwas früher verlassen als notwendig, da ich mir noch ein wenig die Beine vertreten wollte. Wie die Lounge auch, war der gesamte Flughafen recht voll.

Aspire Lounge No 41 Amsterdam
Aspire Lounge No 41 Amsterdam für Passagiere der Business Class verschiedener Fluggesellschaften, u.a. Star Alliance Airlines; auch Priority Pass Lounge
(Mai 2019)

… Boarding für Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 03.06.2019

Das Boarding für Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 03.06.2019 begann früher als angegeben. Bereits um 11:20 Uhr wurden Familien mit Kindern sowie in der Mobilität eingeschränkte Passagiere an Bord gelassen. Wenige Minuten später begann dann das Boarding für Passagiere der Business-Class mit PPS Status und Star-Gold Kunden. Eine weitere Unterteilung erfolgt anlässlich des Fluges im Juni 2019 nicht.

Ich gehörte mit zu den ersten Passagieren, die den Flug mit Singapore Airlines Amsterdam – Singapore im Juni 2019 boardeten. In der Premium-Economy-Class war ich sogar der erste Gast. So wurde ich beim Betreten des Flugzeuges von einer Flugbegleiterin begrüßt und zu meinem Platz gebracht. Dies ist ein ausgesprochen persönlicher Service. In der Folge wurde dies zwar nicht allen Passagieren, aber doch vielen angeboten.

Singapore Airlines Airbus A350-900 / SQ323 AMS-SIN
Singapore Airlines Airbus A350-900 (9V-SMQ) in Amsterdam Schiphol
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

der Flug …

Für mich war der Flug im Juni 2019 mit Singapore in der Airlines Premium-Economy nach Singapore der erste Flug in dieser Reiseklasse. Und mit Erfahrungen bei u.a. Lufthansa, LOT, British Airways war ich gespannt wie SQ hier abschneidet.

Auf dem Sitz befanden sich bereits die in Folie eingeschweißt Decke, Kissen und Kopfhörer. Die Menükarte für den Flug steckte in der Sitztasche. Außerdem gab es auf diesem Flug im Juni 2019 mit Singapore Airlines in der Premium-Economy nach Singapore noch ein Amenity Kit. Auf späteren Flügen im August und Oktober gab es dieses nur noch auf Nachfrage.

Premium-Economy-Class Sitz / SQ323 AMS-SIN
Premium-Economy-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Einen Pre-Departure Drink gibt es bei Singapore Airlines in der Premium-Economy-Class nicht. Allerdings bestätigte die Flugbegleiterin noch am Boden mein Book-the-Cook Gericht.

Die Cockpit Crew begrüßte uns auf dem Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 03.06.2019 bereits am Boden. Sie wies uns daraufhin, dass wir mit einer längeren Flugzeit rechnen müssten. Daher habe man auch einen früheren Abflug beantragt, dem stattgegeben worden sei. Wir würden gleichwohl mit einer Verspätung in Singapore landen. Über Anschlussflüge würden wir in der Luft informiert werden. Die Crew ging aber davon aus, dass die vorgesehenen Verbindungen erreicht werden würden.

Flight Map vor dem Start / SQ323 AMS-SIN
Flight Map kurz vor dem Start in Amsterdam
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Das Sicherheitsvideo wurde gezeigt während wir noch am Gate standen. Gegen 11:05 und damit rund 10 Minuten vor der Zeit wurden wir bereits zurückgestoßen. Um 11:19 hoben wir von Startbahn 18 L in Amsterdam ab.

Flight Map vor dem Start / SQ323 AMS-SIN
Flight Map kurz vor dem Start in Amsterdam
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Der Flug mit Singapore Airlines Premium-Economy nach Singapore im Juni 2019 war in der Premium-Economy-Class recht gut gebucht. Ich hatte jedoch Glück. Da ich einen Gangplatz der vier Sitze in der Mitte gewählt hatte, konnte ich mich über einen freien Nebensitz freuen.

Die Anschnallzeichen wurden rund 10 Minuten nach dem Start ausgeschaltet. Es wurde kurz darauf ein heißes Tuch angeboten.

… Premium-Economy-Class Kabine

Singapore Airlines hat die Premium-Economy-Class an Bord Ihrer Flugzeuge im Herbst 2015 eingeführt. Zwischenzeitlich ist das Produkt an Bord der Langstreckenmaschinen Airbus A380-800, Airbus A350-900 und Boeing 777-300ER eingeführt. Die Airline hat sich die Einführung der Premium-Economy-Class in der gesamten Langstrecke nun rund 80 Millionen US-Dollar kosten lassen. Beachtet hierbei allerdings, dass es beim Airbus A350-900 und auch der Boeing 777-300 Versionen für die Mittelstrecke gibt, die nicht über eine Premium-Economy-Class verfügen.

Die Premium-Economy-Class im Airbus A350-900 von Singapore Airlines besteht aus 3 Reihen in einer 2 – 4 – 2 Anordnung. Sie schließt sich an die Business-Class Kabine an und liegt vor der Economy-Cass.

Premium-Economy-Class Sitz / SQ323 AMS-SIN
Premium-Economy-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Die kleine Premium-Economy-Class mit nur 24 Sitzen gibt dieser Reiseklasse einen sehr intimen Charakter. Die Sitze verfügen über einen Stromanschluss und zwei USB-Lademöglichkeit.

Premium-Economy-Class Sitz / SQ323 AMS-SIN
Premium-Economy-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Der 13,3 Zoll Monitor der Sitze in der ersten Reihe ist an der Kabinenwand vor dem Sitz montiert. Demgegenüber verfügen die Sitze in den dahinterliegenden Reihen über Monitore am Vordersitz. Ich finde die Lösung für die ersten Reihe hier nicht so gut gelöst. Dies dürfte aber am Sitz liegen. Der Sitz ist übrigens von Recaro .

Die Auswahl im Entertainment Programm ist bei Singapore Airlines gewohnt reichhaltig. Die Auswahl sowohl an Musik als auch an Filmen reicht für mehr als die Flüge lang sind. Zudem besteht die Möglichkeit sich über die Singapore Airlines App bereits vor dem Flug entsprechende Playlisten zusammenzustellen. Zur Auswahl stehen 300 Filme, 700 TV Shows, 800 CD. Dazu gibt es WiFi und GSM.

Mir persönlich war dies wie auf so vielen Flügen egal, da ich die überwiegende Zeit nach dem Essen zum Arbeiten genutzt habe.

… Sitz

Die Sitze sind mit Leder bezogen und mit orangen und blauen Akzenten abgesetzt. Kissen und Decke wiederum greifen diese Farbe auf. Sie weisen einen Sitzabstand von 38 inch (rund 96 cm) sowie eine Sitzbreite von bis zu 19,5 inch (rund 50 cm) auf. Die Sitze verfügen über eine in der Höhe verstellbare Kopfstütze mit klappbaren Seiten.

Premium-Economy-Class Sitz / SQ323 AMS-SIN
Premium-Economy-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Die Sitze können zudem bis zu 8° nach hinten geneigt werden. Dies klingt nicht nach viel. Allerdings neigt sich die Sitzfläche mit, so dass sich de facto eine größere Neigung ergibt. Insgesamt habe ich während dieses Fluges keine Probleme gehabt, eine entspannte Position zu finden. Alle Sitze verfügen über eine Fußstütze am Vordersitz; hierbei haben die Sitze der ersten Reihe eine eingebaute Fußstütze. Die Sitze in den Reihen dahinter haben eine ausklappbare Fußstütze, die unter dem Vordersitz angebracht ist.

Premium-Economy-Class Sitz / SQ323 AMS-SIN
Premium-Economy-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Die in den Sitz eingebaute Lampe ist insbesondere auch Nachflügen weniger störend als die Nutzung der Lampe an der Kabinendecke.

Während dieses Fluges in der Singapore Airlines Premium-Economy nach Singapore im Juni 2019 habe ich nur kurz geschlafen, sondern die Zeit zum Arbeiten genutzt.

… Catering

Etwa 15 Minuten nachdem die Anschnallzeichen erloschen begann die Crew mit einer ersten Getränkerunde. Zur Auswahl standen alle Getränke. Singapore Airlines serviert zudem in der Premium-Economy-Class Champagner der Marke „Charles de Cazanov“. American Airlines serviert diese Marke übrigens Ihren Gästen in der Business-Class.

previous arrow
next arrow
Slider

Mit dem Getränk gab es eine kleine Auswahl an salzigem Gebäck. Leider verwendet Singapore Airlines nur Plastikgläser und kein Glass, wie dies z.B. bei British Airways oder auch der Lufthansa der Fall ist. Eine zweite Getränkerunde gab es nach 15 bis 20 Minuten.

Aperitif Premium-Economy-Class / SQ323 AMS-SIN
Aperitif Premium-Economy-Class
Champagner
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

erster Service

Der Essenservice begann gegen 12:25 Uhr Amsterdamer Zeit, mithin etwas über eine Stunde nach dem Start. Hierbei begann der Essenservice mit den Book-the-Cook Gerichten. Diese wurden durch die Flugbegleiter individuell gebracht. Allerdings erfolgte somit nicht parallel auch ein Getränkeservice. Dies wurde erst mit dem Hauptservice rund 20 Minuten später getan. Zu dieser Zeit hatte ich mein Gericht bereits beendet. Daher sei empfohlen bei der zweiten Getränkerunde mit Blick auf den Essenservice das Getränk zu wählen.

Wie in der Premium-Economy-Class üblich werden Vorspeise und Hauptgericht auf einem Tablett serviert, Da es als auf dem Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 03.06.2019 als Dessert Eis gab, wurde dies hier allerdings erst später serviert.

Mittagessen Premium-Economy-Class / SQ323 AMS-SIN
Mittagessen Premium-Economy-Class
Couscous Salat / Singapore style chicken served with rice and cucumbers
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Ich hatte „Chicken with Rice“ als Book-the-Cook Option gewählt. Hierbei handelt es sich um „Singapore style chicken served with rice and cucumbers“.

Bei der Präsentation unterscheidet Singapore Airlines nicht wesentlich zwischen Economy-Class und Premium-Economy-Class. So wird auch hier Kunststoff und Alu verwendet, nicht Porzellan wie bei anderen Fluggesellschaften.

Das Essen indes schmeckte gut, wenn gleich es ruhig etwas stärker gewürzt hätte sein könne.

Das Geschirr wurde gegen 13:05 von der Crew per Trolley abgeräumt, nachdem zwischenzeitlich noch der Nachtisch in Form von Eis verteilt wurde.

Da die Anschnallzeichen zu diesem Zeitpunkt angeschaltet waren, erfolgte der Kaffee- und Teeservice etwas später.

zweiter Service

Der zweite Service begann rund 2 Stunden vor der Landung. Er wurde in gleiches Weise wie der erste Service durchgeführt.  Zunächst wurden den Passagieren das Essen serviert, die „Book-the-Cook“ gewählt hatten. Die restlichen Passagiere erhielten Ihre Mahlzeit rund 10 Minuten später mit dem regulären Service.

Serviert wurde das vorgewählte Gericht diesmal mit einem Glass Orangensaft. Kaffee oder Tee gab es später.

Frühstück Premium-Economy-Class / SQ323 AMS-SIN
Frühstück Premium-Economy-Class
frische Früchte / Egg noodles served with char siu (barbequed flavoured pork) and vegetables
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Diesmal hatte ich Egg Noodles with Char Siu gewählt, dass es nur zum Frühstück gibt. Es handelt sich um Nudeln mit gebratenem und gut gewürztem Schweinefleisch und Gemüse.

Egg noodles served with char siu (barbequed flavoured pork) and vegetables.

Die Tabletts wurden diesmal von der Crew wieder mit dem Trolley eingesammelt.

Die Qualität des Essens auf diesem Flug mit Singapore Airlines Amsterdam – Singapore im Juni 2019 war recht gut. Lediglich das Mittagessen empfand ich als eher schwach gewürzt. Demgegenüber würde ich die „Book-the-Cook“ Option immer als die qualitativ hochwertigeren Gerichte betrachten. Nachteilig ist aber hier sicherlich die Trennung von Essens- und Getränkeservice. Dies kann allerdings mit der Auswahl des Getränkes bei vorhergegangenen Getränkeservice etwas abgemildert werden.

Während des Fluges gab es noch einen kleinen Snack in Form eines Sandwiches oder Obst.

… Service und Flugverlauf

Die Crew war während des Fluges auch außerhalb der Servicezeiten präsent. Es gab mehrere Getränkekunden, bei denen Wasser, Apfelsaft und Obstsaft angeboten wurden. Auf Nachfrage waren auch Kaffee und Tess verfügbar. Zumindest in der Premium-Economy-Class.

Vor den Mahlzeiten nach dem Start und vor der Landung gab es einen hot-towel Service. Eine Wasserflasche wurde nach dem Essenservice verteilt.

Auch reinigte die Crew die Toiletten während des Fluges mehrfach. Daher waren diese in einem guten Zustand. Dies gilt insbesondere auch für das Ende der Flugzeit. Benutzt werden musste die Toilette im Bereich der Economy-Class.

Der Flug selbst verlief relativ ruhig und entspannt. Die Anschnallzeichen waren zwar einige Mal an. Der Flug in der Singapore Airlines Premium-Economy nach Singapore im Juni 2019 verlief aber ruhig. Das Licht war während des Fluges aus. Lediglich zu dem Snack in der Mitte der Flugzeit wurde es aufgedimmt.

Die Ankunftszeit wechselte im System recht häufig. Dies galt allerdings auch für die Systeme von Fliughstats und Flightaware, die ich über das WiFi während des Fluges konsultierte. Je nachdem wo wir waren war diese entweder um 06:05 Uhr oder 06:15 Uhr. Letztlich pendelte sich diese auf 06:10 ein, mithin als 15 Minuten nach Ankunft.

… Informationen aus dem Cockpit

Begrüßt hatte uns, wie oben erwähnt, die Cockpitcrew bereits am Boden in Amsterdam. Hierbei wies sie auf die längere Flugzeit hin. Während des Fluges gab es keine Durchsagen. Über den Status der Anschnallzeichen wurden wir durch die Crew informiert.

Erst 40 Minuten vor der Landung gab es ein Update aus dem Cockpit. Dies bestätigte die Ankunft für gegen 06:10. Wir sollten rund 5 Minuten später am Gate ein. Hierbei wurde bereits darauf hingewiesen, dass es ein Gate an Terminal 2 wäre. Dies sprach für Gate C 1 in T3, das deutlich nähere zu Terminal 2 ist als zu Terminal 3.

Anzeige des Terminals in Singapore / SQ323 AMS-SIN
Anzeige der Terminals in Singapore vor der Landung
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Die Passagiere mit Umsteigeverbindungen sollten Ihre Anschlussflüge erreichen. Allerdings bat uns die Crew sofort dorthin zu gehen.

Anzeige der Anschlüsse / SQ323 AMS-SIN
Anzeige der Anschlussflüge vor der Landung
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Die Kabine auf dem Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 03.06.2019 begann im Anschluss an die Durchsage mit der Vorbereitung der Kabine für die Ankunft in Singapore. Zu diesem Zeitpunkt waren auch bereits die Informationen zu Anschlussflüge im Entertainment-System abrufbar.

der Airport Singapore Changi…

… die Ankunft

Mit etwas Verspätung ist Flug SQ 323 Amsterdam nach Singapore am 04.06.2019 gegen 06:09 Uhr auf Landebahn 20 R gelandet. Auf dem Flughafen selbst mussten wir nur eine kurze Strecke bis zu unserem Gate C1 zurückzulegen. Dort kamen wir um 06:14 an.

Die Passagiere der Business-Class durften das Flugzeug zuerst verlassen, ehe dann die Passagiere der Premium-Economy an der Reihe waren.

Am Gate standen mehrere Mitarbeiter mit Informationen für Umsteigepassagiere. Die Morgenflüge haben recht gute Anschlüsse nach Australien. Und regelmäßig wird hier auch gewartet. Selbst bei Versäumen meines Anschlussfluges hätte es bereits nur wenige Stunden später den nächsten Flug nach Sydney gegeben.

Dank meines Koffertrackers konnte ich zudem feststellen, dass mein Koffer es auch auf den nächsten Flug gemacht hat.

Singapore Changi / SQ323 AMS-SIN
Singapore Changi Terminal 3
SQ323 Amsterdam -Singapore
(Juni 2020)

Quintessenz des Fluges mit Singapore Airlines Amsterdam – Singapore im Juni 2019

Der Flug in der Singapore Airlines Premium-Economy nach Singapore im Juni 2019 wurde mit einem Airbus A350-900 durchgeführt. Es verfügte dabei über einen gegenüber dem 2015 eingeführten Sitz etwas modifizierte Variante des Premium-Economy-Class Sitzes. Somit hatte ich auf meinem ersten Flug das moderne und aktuelle Produkt. Dies bedeutet insoweit auch, dass die Sitze in einem guten Zustand sind.

Die Premium-Economy-Class von Singapore Airlines ist mit 24 Sitzen klein. Dies sorgt auch hier für einen sehr intimen Charakter dieser Kabine.

Der Service auf diesem Flug mit Singapore Airlines Amsterdam – Singapore im Juni 2019 war routiniert. Die Crew war freundlich und routiniert. Die Qualität des Essens gut und die Option auch in der Premium-Economy eine Vorauswahl im Rahmen des „Book-the-Cook“ Programms zu treffen ist großartig. Dieser gute Eindruck wird dadurch gemildert, dass der Getränkeservice erst mit dem normalen Essensservice durchgeführt wird. Wer auf ein Getränk gemeinsam mit dem Essen Wert legt, kann hier aber vorsorgen.

Abgrenzung zur Business-Class

Leider nutzt Singapore Airlines in der Premium-Economy-Class zudem nur Plastik bzw. Kunststoff. Andere Airlines verwenden auch in der Premium-Economy-Class Porzellan und Glass. Hier wird deutlich, dass Singapore Airlines die Premium-Economy-Class näher an der Economy positioniert. Sie wahrt daher anders als z.B. LOT den Abstand zur Business-Class deutlicher.

Der Fokus liegt hier primär auf einem besseren Produkt. Servicemäßig gibt es zwar Champagner, ansonsten ist das Erlebnis aber doch Economy. Damit indes liegt man auf dem gleichen Stand wie die meisten Mitbewerber. Lediglich LOT hebt die Premium-Economy-Class stärker von der Economy-Class ab. Dies auch in Bezug auf Service.

Wer Wert auf mehr Platz legt, dem bietet Singapore Airlines hier eine gute Alternative zur Economy-Class. Für etwas mehr Geld erhält man ein besseres Produkt. Weniger deutlich ist der Abstand beim Service. In Bezug auf die mit Miles and More zu sammelnden Meilen gibt es hier indes das ein oder andere Schnäppchen zu machen.

previous arrow
next arrow
Slider

 

Jan
Über Jan 851 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.