Verlängerung des Accor Live Limitless Status infolge des Coronavirus

Nachdem ALL – Accor Live Limitless bereits Statuspunkte und Nächte gutgeschrieben hat,  geht man nun einen Schritt weiter und verlängert Status bei ALL bis 31.12.2021. Wir stellen Euch die Details zur Verlängerung des Accor Live Limitless Status infolge des Coronavirus vor. Außerdem gelten die Übernachtungen zwischen Juli und Dezember 2020 für 2021.

Verlängerung des Accor Live Limitless Status infolge des Coronavirus

Mitte März hatte Accor Live Limitless angekündigt, für das laufende Jahr 50% Statusnächte und Punkte gutzuschreiben. Damit folgte man seinerzeit einem Ansatz, den auch IHG zuvor gewählt hatte. Nämlich die Kriterien zu senken, aber nicht per se über eine Verlängerung nachzudenken.

Wir möchte Euch zunächst eine Übersicht über die verschiedenen Statusstufen geben.

Statuskriterien im ALL - Accor Live Limitless Programm
Statuskriterien im ALL – Accor Live Limitless Programm

Die Gutschrift orientierte sich am Status, den Ihr im März hattet. Damals erhielten Mitglieder mit

  • Silver Status 5 Übernachtungen und 1.000 Punkte
  • Gold Status 15 Übernachtungen und 3.500 Punkte
  • Platinum Status 30 Übernachungen und 7.000 Punkte
  • Diamond 13.000 Punkte

gutgeschrieben.

Zwischenzeitlich haben aber eine Reihe von Ketten, u.a. Radisson, Melia, Hyatt,Marriott, Hilton und IHG den Status für 2021 verlängert. Dies setzte auch ALL etwas unter Zugzwang. Trotzdem schien man bei ALL noch abzuwarten.  Nachdem die Situation sich aber offenbar nicht so schnell verbessert hat, wie dies von Accor erwartet wurde, folgt man jetzt den Mitbewerben und verlängert den Status bei ALL bis 31.12.2021.

Requalifikation bei ALL 2021 erleichtert

Die Accorhotels und das Kundebindungsprogramm ALL haben sich lange Zeit für weitere Ankündigungen gelassen. Offenbar hat man nun aber auch bei Accor beschlossen, das laufende Jahr komplett abzuhaken.  Zu groß sind die Auswirkung, nach wie vor unklar die Dauer der Folgen der Reisebeschränkungen und die Bereitschaft der Kunden wieder zu reisen. Und so verlängert ALL dem Status bis 31.12.2021. Die Gutschrift, die ALL Euch bereits im März gewährt hat, blieb hierbei übrigens unberücksichtigt. Damit folgt ALL indirekt IHG, die zunächst nur die Hürden für die Requalifikation gesenkt hatten. Mit der Verlängerung des Accor Live Limitless Status infolge des Coronavirus bis 31.12.2021 bringt dies aber nicht so viel.

Damit es aber auch einen Anreiz für Übernachtungen im laufenden Jahr gibt, geht ALL nun noch einen Schritt weiter. Die Übernachtungen zwischen Juli und Dezember 2020 gelten für 2021. Damit profitiert Ihr im kommenden Jahr, wenn Ihr in der zweiten Jahreshälfte bei Accor übernachtet. Und damit erleichtert Euch All die Requalifikation 2021.

Club Lounge im Novotel Taipei Taoyuan Airport
Club Lounge im Novotel Taipei Taoyuan Airport
(Februar 2020)

Unklarheiten

Dies gelten aber nur die Übernachtungen zwischen Juli und Dezember 2020 für 2021. Übernachtungen im laufenden Jahr bis 30.06.2020 bleiben unberücksichtigt. Dies gilt auch, falls Ihr Euch aufgrund der gutgeschriebenen Punkte bzw. Nächte bereits requalifiziert habt. Wie bei anderen Ketten auch, profitiert Ihr in diesem Fall leider nicht. Hier könnt Ihr Euch nur damit trösten, dass alle Übernachtungen zwischen Juli und Dezember 2020 für 2021 gelten.


Punkteverfall und Suite Zertifikate

Neben der Verlängerung des Accor Live Limitless Status infolge des Coronavirus, hat Accor Live Limitless aber auch den Punkteverfall ausgesetzt. Bis zum 15.12.2020 verfallen keine Punkte. Allerdings verfallen dann alle sonst vorher verfallen Punkte mit einem Schlag.

Gleichwohl sollte dies Euch die Möglichkeit geben, die Punkte einzulösen.

Der Verfall der Suite Zertifikate für ALL Mitglieder mit Platinum oder Diamond Status wird gleichfalls ausgesetzt. Sofern Ihr zum Jahresende 2020 (31.12.2020) noch ungenutzte Zertifikate in Eurem Account habt, werden diese um 12 Monate verlängert.

Mit Blick auf die eher restriktiveren Einlösemöglichkeiten ist dies ein positiver Schritt. Unklar ist allerdings, wie ALL die ins kommende Jahr übertragenen Übernachtungen zwischen Juli und Dezember 2020 bei der Vergabe neuer Suite Nacht Awards für 2021 berücksichtigt.

Zimmer im ibis Stopera Amsterdam
Zimmer im ibis Stopera Amsterdam
(Mai 2016)

Verlängerung der ibis Business-Card

Wir haben dieser Stelle bereits ab und an die ibis Business-Card erwähnt. Diese kostet für 12 Monate 90 EUR. Sie beinhaltet zudem den ALL Gold Status. Insoweit habt Ihr bereits von einer Verlängerung des Accor Live Limitless Status infolge des Coronavirus profitiert. Aber zwischenzeitlich hat Accor auch die ibis Business-Card für 6 Monate verlängert.

Auch wenn Ihr möglicherweise zunächst ober der Verlängerung um lediglich 6 Monate enttäuscht seid, so überrascht dies nicht. Es handelt sich um eine Einnahmequelle für Accor. Auf diese möchte man in der gegenwärtigen Zeit verständlicherweise nicht verzichten. Zudem hat IHG beim Ambassador Programm einen ähnlichen Ansatz gewählt.

Fazit

Mit der Verlängerung des Accor Live Limitless Status infolge des Coronavirus folgt ALL nun den Wettbewerbern. Hierbei ist positiv hervorzuheben, dass die Requalifikation bei ALL 2021 erleichtert wird. Denn die Übernachtungen zwischen Juli und Dezember 2020 gelten für 2021. Und so erleichtert Euch ALL die Requalifikation 2021.

Nachvollziehbar ist demgegenüber, dass die Verlängerung der ibis Business Card nicht gar so lang ausfällt. ALL möchte nicht auf die Einnahmen aus dem Verkauf der Karte verzichten. Der Status scheint aber nun unabhängig von der Karte zu gelten.

Spät, ja, aber sicherlich der richtige Weg. Immerhin denkt man bei ALL auch schon an das kommende Jahr. Da der Status bei Status bei ALL bis 31.12.2021 verlängert wurde, erscheint es logisch, die Nächte ins kommende Jahr zu übertragen. Und damit auch einen Anreiz zu schaffen, durch Übernachtungen einen höheren Status zu erreichen.

 

Jan
Über Jan 968 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.