Verlängerung des Marco Polo Club Status infolge des Coronavirus

Cathay Pacific Miles war eines der ersten nicht Fluggesellschaften außerhalb von Mainland China, die die Verbreitung des Coronavirus massiv spürten. Hierbei war frühzeitig auch ein Fokus auf das Vielfliegerprogramm gelegt worden. Dieser Ansatz ist unlängst noch einmal überarbeitet worden. Nun gibt es auch bei Cathay Pacific eine Verlängerung des Marco Polo Club Status infolge des Coronavirus für 12 Monate.

Überblick über den Marco Polo Club

Bevor wir auf die Verlängerung des Marco Polo Club Status infolge des Coronavirus im Details eingehen möchten wir Euch den Marco Polo Club kurz vorstellen. Das Vielfliegerprogramm von Cathay Pacific ist der Marco Polo Club wenn es um die Berechnung des Status geht. Meilen sammelt Ihr demgegenüber bei Asia Miles. Dies macht das Ganze etwas komplexer. Es soll hier aber nicht um den Marco Polo Club im Detail gehen. Diesem widmen wir uns in einem separaten Bericht zu gegebener Zeit. Gleichwohl müssen wir einmal einen Blick auf die verschiedenen Statusstufen im Marco Polo Club werfen.

Der Marco Polo Club besteht aus vier Stufen Green, Silver, Gold und Diamond. Für die Mitgliedschaft ist ein Betrag von 100 USD zu entrichten und Ihr startet als Grün. Ferner gibt es noch einen Diamond Plus Status. Dieser wird an 1% der Top Mitglieder verliehen und orientiert sich allein am Umsatz.

Cathay Pacific Marco Polo Club Karten
Cathay Pacific Marco Polo Club Karten
[Corporate Foto by Cathay Pacific]
Erforderlich sind für die Mitgliedschaft folgende Club Punkte

  • Green 100 Club Punkte
  • Silver 100 Club Punkte
  • Gold 600 Club Punkte
  • Diamond 1200 Club Punkte

Der Marco Polo Club hat ein rollierenden 12 Monates Zeitraum als Mitgliedsjahr. Der Zeitraum richtet sich nach dem Beitritt bzw. dem Upgrade eines bestehenden Status. Mit anderen Worten, die vorstehend aufgeführten Club Punkte müssen über einen Zeitraum von 12 Monaten gesammelt werden. Gelingt dies, wird der Status im Cathay Pacific Vielfliegerprogramm um 12 Monate verlängert. Erreicht Ihr den höheren Punktewert im Diamond Programm vorzeitig, besteht u.U. die Möglichkeit einer vorzeitigen Erneuerung.

Hierbei entspricht der Marco Polo

  • Silver Status dem oneworld Ruby Status
  • Gold Status dem oneworld Sapphire Status
  • Diamond Status dem oneworld Emerald Status

Gesammelt werden Club Punkte übrigens in Abhängigkeit von der dem Ticket zugrundeliegenden Buchungsklasse. Je günstiger das Ticket, desto weniger Club Punkte gibt es.

Erste Maßnahmen im Marco Polo Club

Bereits Ende Februar hatte der Marco Polo Club erste Informationen zur Verlängerung des Marco Polo Club Status infolge des Coronavirus publiziert. Hierbei ging Cathay Pacific von nur einer vorübergehenden Einstellung ohne weltweite Auswirkungen aus. Daher wählte die Airline zunächst einen pragmatischen Ansatz. Dieser sah vor in Abhängigkeit von dem jeweils aktuellen Status Club Punkte gutzuschreiben.

Check In Schalter von Cathay Pacific an Flughafen Taipei Taoyuan
Leere Check In Schalter von Cathay Pacific an Flughafen Taipei Taoyuan
(Februar 2020)

Cathay Pacific beschloss daher für die Monate Februar, März und April 2020 Club Punkte wie folgt gutzuschreiben.

  • Green: 10 Club Punkte pro Monat
  • Silver: 30 Club Punkte pro Monat
  • Gold: 65 Club Punkte pro Monat
  • Diamond: 140 Club Punkte pro Monat

Zudem verlängert Cathay Pacific die Gültigkeitsfristen von bestimmten Leistungen von u.a. Lounge Pässen und Upgrade Vouchern.

Cathay Pacific "The Bridge" Lounge Hong Kong
Die Cathay Pacific „The Bridge“ Lounge Hong Kong für Passagiere der Business-Class und First-Class
(August 2015)

Status im Cathay Pacific Vielfliegerprogramm um 12 Monate verlängert

Bereits mit den Informationen zur Gutschrift der oben genannten Punkte hatte Cathay Pacific angekündigt, die Situation laufend zu kontrollieren und ggf. anzupassen. Dies ist nun geschehen.

Cathay Pacific verlängert den Status im Cathay Pacific Vielfliegerprogramm um 12 Monate. Aber – nur für die Mitglieder, deren Status zwischen Mai 2020 und Dezember 2020 abläuft. Die Verlängerung des Marco Polo Club Status infolge des Coronavirus erfolgt für diese Mitglieder dann, wenn das Mitgliedsjahr endet. Also nicht jetzt sofort, sondern erst im entsprechenden Monat. Und natürlich nur dann, wenn Ihr den Status nicht erreicht habt.

Es ist übrigens möglich, dass Ihr einen höheren Status erreichen könnt. Die Regeln für das Erreichen eines höheren Status ändert sich insoweit nicht.

Benachteiligt werden aber diejenigen, deren Mitgliedsjahr in den Monaten Januar bis April endet. Hier sind insbesondere die Mitglieder mit einem Auslaufen im April betroffen. Denn diese profitieren nicht von der Verlängerung des Marco Polo Club Status infolge des Coronavirus. Waren aber durch die Streichungen betroffen.

Auch wenn Euer Mitgliedsjahr in den Monaten Januar bis März endet seid Ihr benachteiligt. Denn auch dann habt Ihr einen signifikant geringeren Zeitraum zur Requalifikation. Dies gilt insbesondere, wenn Euer Mitgliedsjahr im Januar 2021 enden sollte. Hier profitiert Ihr nicht, dass Euer Status im Cathay Pacific Vielfliegerprogramm um 12 Monate verlängert wird.

Der Ansatz von Cathay Pacific ist daher nicht unumstritten und wir in Foren sehr kritisch gesehen. Insbesondere diejenigen, mit einem in den ausgeklammerten Monaten endenden Mitglieder fühlen sich benachteiligt. Zu Recht, wie wir meinen.

Zudem hat Cathay Pacific auch entsprechende Informationen auf der Marco Polo Homepage eingestellt.

Cathay Dragon Airbus A330-300
Cathay Dragon Airbus A330-300 im Anflug auf den Hong Kong Airport
(August 2019)

Mitgliedsjahrende April 2020 – nehmt Kontakt mit dem Marco Polo Club aus

Wie oben beschrieben, seid Ihr benachteiligt, wenn Euer Mitgliedsjahr im April 2020 endet. Zunächst wird nach unseren Informationen auch für den Monat April noch eine Gutschrift der eingangs erwähnten Club Punkte erfolgen. Diese hatte der Cathay Pacific Marco Polo Club angekündigt und hieran wird man wohl auch festhalten.

Schafft Ihr daher die Requalifikation im April 2020 nicht, dann solltet Ihr Kontakt mit dem Marco Polo Club aufnehmen. Es gibt Berichte von Mitgliedern, dass auch für diese der Status erneuert worden ist. Uns wurde zudem von dort auch bestätigt, dass auch für diejenigen, die gegenwärtig mit einem in den Monaten Januar bis April endenden Mitgliedsjahr ausgeklammert sind, flexibel und individuell an einer Lösung gearbeitet wird.

Hier scheint Cathay Pacific im Einzelfall durchaus auch eine Verlängerung des Status in Betracht zu ziehen. Möchte sich aber wohl noch nicht festlegen. Gleichwohl ist diese Vorgehensweise – auch wenn sie sicherlich verständlich ist – wenig kundenorientiert.

Auch, wenn Ihr z.B. eine vorzeitige Erneuerung Eures Marco Polo Diamond Status vorgenommen habt, kann diese Entscheidung nun nachteilig für Euch sein. Schlimmstenfalls profitiert Ihr dadurch nicht davon, dass Euer Status im Cathay Pacific Vielfliegerprogramm um 12 Monate verlängert werden würde. Nämlich dann, wenn das neue Mitgliedsjahr nun zwischen Januar und April 2021 enden würde. Insoweit würden wir hiervon dringend abraten.

Cathay Pacific First Class The Wing Lounge in Hong Kong
Cathay Pacific First Class The Wing Lounge in Hong Kong für OneWorld Emerald und First Class Passagiere
(August 2015)

Aufschub Verfall von Cathay Pacific Asia Miles Meilen

Unabhängig davon, dass der Status im Cathay Pacific Vielfliegerprogramm um 12 Monate verlängert wird ist die Frage der Gültigkeit der gesammelten Meilen. Denn die Meilen im Cathay Pacific Asia Miles Programm sind die Meilen, die Ihr für Awardflüge nutzt.

Meilen, die Ihr ab dem 01.01.2020 gesammelt habt, verfallen nicht, wenn Ihr mindestens eine Kontoaktivität innerhalb von 18 Monaten gehabt habt. Hierüber hatten wir am 16.01.2020 berichtet. Meilen die bis zum 31.12.2019 gesammelt habt, verfallen demgegenüber weiter nach 3 Jahren.

Daran scheint sich bislang auch nichts zu ändern, da Cathay Pacific insoweit bislang keine Regelung getroffen, die Gültigkeit der Meilen zu verlängern. Die Gültigkeit der Meilen ist dabei an das Mitgliedsjahr geknüpft.

Verfallen Euch Meilen in den kommenden Monaten, dann seid Ihr bislang auf die Kulanz von Asia Miles angewiesen. Verschiedenen Post bei Twitter und in Internet Foren nach zu urteilen zeigt sich das Programm hier aber flexibel. Demgegenüber möchte man bei Asia Miles aber keine generelle Regelung treffen.

Es besteht die Möglichkeit die Gültigkeit um ein Jahr zu verlängern, wenn Ihr eine Buchung über das Ende Eures Mitgliedsjahrs hinaus vornimmt. Mit anderen Worten, Meilen die im Mai 2020 verfallen würden, können bis Mai 2021 verlängert werden. Hierzu müsst Ihr eine Buchung für die Zukunft vornehmen und diese im neuen Mitgliedsjahr – hier als ab Juni 2020 – stornieren. Die Meilen sollten dann mit Gültigkeit Mai 2021 gutgeschrieben werden. Eine Garantie hierfür gibt es indes nicht.

Abschließend an dieser Stelle auch noch einmal der Hinweis, dass Asia Miles Transferpartner im American Express Membership Rewards Programm ist.

Hong Kong Airport - Blick von der der Cathay Pacific Lounge "The Pier"
Hong Kong Airport – Blick von der der Cathay Pacific Lounge „The Pier“
(August 2019)

Flexible Buchungen bei Cathay Pacific bis 30.06.2020

Auch Cathay Pacific bietet Euch die Möglichkeit für flexiblen Buchungen bei Cathay Pacific bis 30.06.2020.

Hierbei unterscheidet Cathay Pacific allerdings hinsichtlich der Möglichkeiten je nachdem wann das Ticket ausgestellt und welchen Reisezeitraum es umfasst. Dies gilt insoweit zudem nur für Buchungen bei Cathay Pacific bzw. Cathay Dragon unmittelbar.

Buchung bis 23.03.2020 für Reisen zwischen 17.03.2020 und 31.05.2020

Die Regelung für flexible Buchungen sieht für diese Tickets vor, dass diese unbeschränkt umgebucht und umgeroutet werden können. Hierbei kann der Reisezeitraum bis zum 31.03.2021 liegen. Die Umbuchung indes muss bis zum 31.05.2020 erfolgt sein. Danach ist dies nicht mehr möglich. Ihr tut also insoweit gut daran, das Ticket möglichst weit nach hinten zu legen. Zudem entstehen zwar keine Gebühren, wohl aber wird eine mögliche Tarifdifferenz fällig, wenn die ursprünglichen Rahmenbedingungen (z.B. Saisonzeiten, Stopoverregeln oder Beschränkungen auf bestimmte Wochentage) nicht eingehalten werden. Dies dürfte zudem auch dann gelten, wenn – was zugelassen ist – der Zielort geändert wird.

Buchungen zwischen dem 09.03.2020 und 30.06.2020

Wie auch anderen Fluggesellschaften möchten Cathay Pacific Neubuchungen erleichtern. Insbesondere will die Airline Kunden zur Buchung animieren, obgleich gegenwärtig noch vielen unklar ist.

Diese Regelungen für flexiblen Buchungen bei Cathay Pacific bis 30.06.2020 gilt für alle Neubuchungen ab dem 09.03.2020. Sie ist nicht auf einen bestimmten Reisezeitraum beschränkt. Stattdessen gilt die generelle Regelung, dass sowohl Änderungen wie auch Reisezeitraum innerhalb von einem Jahr ab Ausstellung erfolgen müssen.

Ihr könnt Änderungen an den flexiblen Buchungen bei Cathay Pacific bis 30.06.2020 unter Eurer Buchungsübersicht auf Cathay Pacific selbst vornehmen. Danach müsst Ihr Euch an Cathay Pacific unmittelbar wenden.

Es entstehen zwar auch hier keine Umbuchungsgebühren, wohl aber wird eine mögliche Tarifdifferenz fällig. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn die ursprünglichen Rahmenbedingungen (z.B. Saisonzeiten, Stopoverregeln oder Beschränkungen auf bestimmte Wochentage) nicht eingehalten werden. Hier sind gleichfalls Änderungen am Zielort möglich, indes wohl immer nicht ohne Änderung der Ticketkosten.

Die Regelungen für flexible Buchungen bei Cathay Pacific bis 30.06.2020 findet Ihr hier.

Cathay Pacific Boeing 777-300ER
Cathay Pacific Boeing 777-300ER

Fazit

Wie auch bei Flying Blue (vgl. Bericht vom 16.04.2020) profitiert nicht jeder, dass der Status im Cathay Pacific Vielfliegerprogramm um 12 Monate verlängert wird. Insbesondere Mitglieder, deren Mitgliedsjahr zwischen Januar und April endet profitieren nicht von der Verlängerung des Marco Polo Club Status infolge des Coronavirus.

Wir würden Euch hier – insbesondere, wenn Euer Mitgliedsjahr im April 2020 ausläuft – raten den Marco Polo Club zu kontaktieren.

Demgegenüber können sich aber alle anderen Mitglieder über die Verlängerung glücklich schätzen. Indes gilt dies auch hier nur dann, wenn Ihr den Status nicht bereits erreicht habt. Allerdings könnt Ihr dies durch das vorzeitige Zurücksetzen des Mitgliedsjahres etwas selbst beeinflussen. Ihr solltet daher insbesondere in der gegenwärtigen Zeit genau schauen, ob dies Sinn macht oder eher nicht.

Mit den Regelungen für flexible Buchungen bei Cathay Pacific bis 30.06.2020 gibt sich die Airline aus Hong Kong dabei recht kulant. Hier sind die Mitbewerber teilweise restriktiver. Aber aufpassen müsst Ihr auch hier. Denn die Möglichkeit für flexible Buchungen bei Cathay Pacific bis 30.06.2020 bedeutet eben nicht, dass nicht eine Aufzahlung auf den ursprünglichen Ticketpreis fällig wird.

Alles in allem macht Cathay Pacific vieles richtig. Gibt sich aber andererseits auch wiederum wenig kulant. Scheint aber bei Kontaktaufnahme für pragmatische Einzelfallentscheidungen sehr offen zu sein.

Über Jan 1396 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.