Marriott gibt im Oktober 2021 Änderungen am Bonvoy Programm bekannt

Marriott hat unlängst eine Reihe von Änderungen angekündigt. Über die Verlängerung Eures Status haben wir bereits berichtet. Nun gab Marriott im Oktober 2021 auch weitere Änderungen beim Marriott Bonvoy Programm bekannt. Zum einen gibt es ab März 2022 bei Marriott Bonvoy flexible Punkte bei Award Nächten. Zum anderen können ab 2022 Zertifikate für Freinächte mit Punkten für höherkategorisierte Hotels kombiniert werden. Wir stellen Euch die Neuigkeiten vor.

Marriott gibt im Oktober 2021 Änderungen am Bonvoy Programm bekannt

Wir hatten in unserem Bericht über die Verlängerung des Status bereits darauf hingewiesen, dass es noch weitere Änderungen gibt. Da diese nur mittelbar mit den Maßnahmen in Zusammenhang stehen, die Marriott aufgrund Covid19 ergriffen hat, haben wir uns entschlossen diese in einem separaten Bericht vorzustellen. Die Änderungen betreffen zum einen die Einführung dynamischer Preise bei Buchungen mit Bonvoy Punkten ab März 2022. Zum anderen die Möglichkeit zu Beginn von 2022m Zertifikate für Freinächte mit Marriott Bonvoy Punkten zu kombinieren.

Ab März 2022 flexible Punkte Werte bei Buchung von Marriott Bonvoy Award Nächten

Bislang hat Marriott Bonvoy die Hotels in acht verschiedene Kategorien eingruppiert. Die höchste Kategorie 8 wurde dabei erst im März 2019 eingeführt. Die Kategorien selbst sind dabei in Standard Raten sowie seit 2019 in Off-Peak und Peak Raten eingeteilt.

KategorieStandard RateOff-Peak RatePeak Rate
17.5005.00010.000
212.50010.00015.000
317.50015.00020.000
425.00020.00030.000
535.00030.00040.000
650.00040.00060.000
760.00050.00070.000
8
(ab März 2019)
85.00070.000100.000
ab 01.01.2019ab 01.01.2019

Hier wird es wie der Ankündigung von Marriott im Oktober 2021 zu entnehmen war, nun eine Änderung geben.

Ab März 2022 wird Marriott Bonvoy auf dynamische Preise bei der Buchung von Punkten wechseln. Das bedeutet, dass es keine festen Punktewerte mehr gibt. Vielmehr wird sich die Anzahl der für Award Nächte notwendigen Marriott Bonvoy Punkte flexibel am regulären Preis des Hotels orientieren. Mithin also keinen festen Punktewert mehr haben.

Erstattung der Hotels durch Marriott bei Punkte Buchungen bereits dynamisch bepreist.

In gewisser Weise gibt es bei der Entschädigung des Hotels durch Marriott Bonvoy bei Buchungen mit Punkten bereits jetzt ein dynamisches Preismodell. Auch wenn Ihr als Kunden immer die gleiche Anzahl an Punkten für Euren Aufenthalt bezahlt. Auf der Seite des Hotels sieht dies anders aus. Denn die Entschädigung für das Hotel hängt von der Auslastung ab. Bei einem leeren Hotel gibt es nur einen geringen Betrag von Marriott. Dies deckt primär die laufenden Kosten in Zusammenhang mit der Vermietung. Dies kann für das Hotel trotzdem attraktiv sein, da der reguläre Gast auch Ausgaben im Hotel tätigt.

Sheraton Garden Grove
Sheraton Garden Grove (Juli 2013)

Ist das Hotel demgegenüber gut ausgelastet, dann fällt die Entschädigung für das Hotel höher aus. Denn eine Buchung mit Punkten könnte auch einen zahlenden Gast an der Buchung hindern. Und hier greift dann auch der Revenue. Die Hotels wären kaum bereit Freinächte anzubieten, wenn diese damit zahlende Gäste ablehnen müssten.

Eingeführt werden die flexiblen Punkte bei Marriott Bonvoy Award Nächten für alle Buchungen voraussichtlich ab März 2022. Eine gewissen Unklarheit gibt es noch, wann genau die Raten eingeführt werden. Die Ausführungen bei Marriott lassen darauf schließen, dass dies im März 2022 beginnt, aber nicht notwendigerweise sofort überall. In der Presseerklärung sieht Marriott dies für die Zeit ab März 2022 vor.

Vorteile der flexiblen Punkte für Award Nächte bei Marriott Bonvoy ab März 2022

Die Vorteile der Einführung der dynamischen Preise bei Buchungen mit Bonvoy Punkten ab März 2022 liegt bei nachfrageschwachen Zeiten. Bislang war es bei niedrigen regulären Raten unattraktiv mit Punkten zu buchen. Dies könnte sich nun ändern, wenn dynamische Preise eingeführt werden. Denn in diesem Marriott Hotels sollten die für Award Nächte notwendigen Punkten geringer sein, was Euch flexibler bei der Entscheidung, ob Ihr regulär oder mit Punkten bezahlt. Unklar ist allerdings, wie die Preise berechnet werden. Also ob es eine Mindestsumme und / oder Maximalsumme gibt. Hilton hatte bei der Einführung eines dynamischen Preismodells die notwendigen Punkte gedeckelt.

Four Points Chicago O'Hare Airport
Four Points Chicago O’Hare Airport (Mai 2012)

Insbesondere für Mittelklassehotels oder auch Hotel in Städten würden wir annehmen, dass die im März 2022 erfolgende Änderungen für der Buchung von Award Nächten mit Punkten Euch flexiblere Möglichkeiten bei der Einlösung gibt. Ist die reguläre Rate niedriger, sollte auch die Anzahl der Punkte geringer als jetzt ausfallen.

Nachteile der flexiblen Punkte für Award Nächte bei Marriott Bonvoy ab März 2022

Demgegenüber sind die ab März 2022 verfügbaren dynamischen Preise bei Buchungen mit Bonvoy Punkten dann nachteilig, wenn Ihr eher teurer Hotels bucht. Das war aber oft die attraktive Möglichkeit der Einlösung. Das teure Traumhotel mit den ersparten Punkten war es, was oft das Sammeln erst attraktiv machte. Hier sind teure Hotel z.B. auf den Malediven genauso zu nennen, wie Hotels in teuren Städten wie New York oder Tokio.

St. Regis New York
St. Regis New York (Januar 2020)

Vor Covid19 kostete dort auch ein einfaches Hotel gerne Summe von 300 EUR oder mehr. Demgegenüber waren die notwendigen Punkte hier oft der deutlich bessere Deal. Oder aber bei Messen oder anderen Veranstaltungen bot sich die Buchung mit Punkten anstatt von Raten von 700 EUR pro Nacht an. Diese „Schnäppchen“ dürften ab März 2022 wegfallen, denn aufgrund der flexiblen Punkte Werte orientieren sich diese dann auch bei Award Nächten an dem regulären Preis.

Auch von März 2022 an ist die fünfte Nacht frei

Eine der Vorzüge war, dass die billigste Nacht frei ist, wenn Ihr mindestens fünf Nächte mit Punkten bucht. Das kann insbesondere bei teuren Hotels eine weitere Möglichkeit sein zu sparen. Den FAQ, die Marriott Bonvoy anlässlich der Abkündigung der Änderungen im Oktober im 2021 publiziert hat, kann entnommen werden, dass es dieses Feature auch weiterhin geben wird. Indes kann der Preis der fünf Nächte pro Nacht nun stärker voneinander abweichen. Bislang war zwar auch nur die günstigste Nacht frei. Aber es gab mit Standard, Peak- und Off-Peak Raten nur drei Werte.

Im Ergebnis würden wir mit der Einführung der dynamischen Preise für Buchungen mit Bonvoy Punkte ab März 2022 dies als neutral sehen. In Einzelfällen kann der flexible Wert für notwendige Marriott Bonvoy Punkte für Award Nächte bei einzelnen Hotels aber nun stärker schwanken. Nämlich dann, wenn die fünf Tage in eine preislich sehr weitere Spanne fallen, z.B. vor oder nach einem Event. Dies würde diesen Vorteil weniger attraktiv machen.

Ab Anfang 2022 können Zertifikate für Freinächte mit Marriott Bonvoy Punkten kombiniert werden

Eine der Vorteil beim Erreichen bestimmter Meilensteine im Bonvoy Programm ist, dass es als einer der Leistungen hier eine Freinacht gibt. Auch Mitglieder außerhalb Deutschlands, erhalten für Umsatz über eine Marriott Kreditkarte eine Freinacht. In beiden Fällen ist der Nachteil, dass diese meist an eine bestimmten Punktewert (i.d.R. 40.000 Punkte) gekoppelt ist. Dies war insoweit hinderlich, als diese nicht mit z.B. Geld kombinierbar waren.

Renovierter Club Corner Room im Sheraton Grand Chicago
Renovierter Club Corner Room im Sheraton Grand Chicago (April 2019)

Hier hat Marriott aber nun gegengesteuert. Ihr habt ab Anfang 2022 die Möglichkeit Zertifikate für Freinächte mit bis zu 15.000 Marriott Bonvoy Punkten zu kombinieren. So könnt Ihr die Freinacht auch in einem teureren Hotel einlösen. Und dies wiederum gibt Euch insoweit auch mehr Flexibilität. Diese Änderung, die Marriott jetzt im Oktober 2021 abgekündigt hat, haben sich viele Bonvoy Mitglieder schon lange gewünscht.

Fazit

Marriott hat im Oktober 2021 nicht nur die Verlängerung des Bonvoy Status angekündigt, sondern auch weitere Änderungen bekannt gegeben. Zum einen können ab Anfang 2022 Zertifikate für Freinächte mit Punkten für höherkategorisierte Hotels kombiniert werden. Zum anderen führt Marriott ab März 2022 flexible Werte für Buchungen von Award Nächten mit Bonvoy Punkten ein.

Die Möglichkeit ab 2022 Zertifikaten für Freinächte mit maximal 15.000 Marriott Bonvoy Punkte zu kombinieren, ist zu begrüßen. Dies gibt Euch nicht nur mehr Flexibilität. Es macht diesen Milestone Award beim Erreichen von 75 Nächten auch attraktiver. Schade ist, dass nur maximal 15.000 Punkte kombiniert werden können.

Courtyard Düsseldorf Hafen
Courtyard Düsseldorf Hafen (April 2004)

Die Einführung von flexiblen Werten für die für Award Nächte notwendigen Marriott Bonvoy Punkten ist weniger schön. Gleichwohl darf dabei nicht verkannt werden, dass Marriott nur dem Ansatz der Mitbewerber folgt. Und auch wenn dies für hochpreisige Hotels nachteilig sein dürfte. Dies muss nicht bei allen Hotels so sein. Denn die ab März 2022 erfolgende Einführung von dynamischen Preisen bei der Buchung von Hotels mit Bonvoy Punkten ist günstigen Hotels durchaus vorteilhaft. Geringere Punkte bedeuten eben auch eine höhere Flexibilität, ob Ihr Punkte nutzt oder regulär mit Geld bezahlt.

Aber zu einem nicht unerheblichen Teil wird die Attraktivität des Programms geschmälert. Nämlich den einmaligen Aufenthalt im teuren Traumhotel mit Punkten zu buchen.


Über Jan 1247 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.