Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten zum 14.09.2019

Wir hatten Euch am 30.07.2018 über die Änderungen im Marriott Bonvoy Programm informiert. Hierbei hatten wir auch die Einführung von Peak und Off-Peak Raten erwähnt. Die Einführung war zum 01.01.2019 geplant, wurde aber verschoben. Die Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten erfolgt nun zum 14.09.2019. Und da es einige Änderungen seit unserem Bericht gibt, stellen wir diese nachfolgend noch einmal vor.

Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten

Lange war der Zeitpunkt der Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten unklar. Nun steht das Datum also fest. Es ist der 14.09.2019. Es wird neben der Standardrate eine Rate für Off-Peak Zeiten (Nebensaison) und Peak Zeiten (Hauptsaison) geben. Am 14.09.2019 wird auch eine Suche nach Daten für die verschiedenen Ratentypen eingeführt. Die verschiedenen Raten variieren von Hotel zu Hotel.

Es ist übrigens denkbar, dass einige Hotels die Peak Raten für die Mehrheit der Daten im Kalenderjahr festlegt. Mit anderen Worten, es bleibt den Hotels überlassen, wie sie die drei verschiedenen Ratenkategorien zeitlich anwenden. Damit können besonders nachgefragte Hotels durchaus auch die Mehrheit des Jahres als Hochsaison gepreist und nur wenige Tage als Standardrate verfügbar sein.

Die Tabelle der neuen Punkte sieht nach wie vor wie in unserem Bericht am 30.07.2018 mitgeteilt aus:

KategorieStandard RateOff-Peak RatePeak Rate
17.5005.00010.000
212.50010.00015.000
317.50015.00020.000
425.00020.00030.000
535.00030.00040.000
650.00040.00060.000
760.00050.00070.000
8
(ab März 2019)
85.00070.000100.000
ab 01.01.2019ab 01.01.2019

Buchungen vor Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten am 14.09.2019 können noch zu den alten (Standard)raten erfolgen. Eine Übersicht der Kategorien findet Ihr hier.

Lobby des Sheraton Shanghai Pudong Hotel & Residences
Lobby des Sheraton Shanghai Pudong Hotel & Residences
(April 2018)

Cash and Points

Entgegen der bisherigen Ankündigung wird es eine Änderung bei den Cash and Points Raten geben. Bislang waren wir davon ausgegangen, dass mit der Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten auch der Cash-Anteil variiert. Dies wurde nun aber offenbar aufgegeben. Dieser bleibt für alle drei Ratentypen fix, lediglich der Punktanteil ändert sich.

Wir haben die Tabelle mit den bislang mitgeteilten Raten für Cash and Points Buchungen in unserem Bericht vom 30.07.2018 nicht geändert. Ihr könnt diese dort noch einmal nachlesen.

Die nunmehr gültigen Raten sind wie folgt:

KategorieStandard RateOff-Peak RatePeak Rate
13.500 + $551.500 + $554.500 + $55
26.000 + $654.000 + $657.000 + $65
38.500 + $806.000 + $809.500 + $80
412.000 + $1058.000 + $10515.000 + $105
517.000 + $14013.500 + $14021.000 + $140
625.000 + $19019.000 + $19030.000 + $190
730.000 + $25025.000 + $25040.000 + $250
8
ab März 2019
42.500 + $44027.500 + $44057.500 + $440
ab 14.09.2019 ab 14.09.2019

Somit gab es einige Änderungen dahingehend, dass bei Off-Peak Raten nun weniger Punkte, dafür aber ein höherer Geldbetrag erforderlich wird. Bei den Peak Raten ist es demgegenüber genau anders herum.

Points Advance

Eine der Vorzüge des Marriott Bonvoy Programms war, dass Ihr auch Zimmer mit Punkten reservieren konntet, wenn Ihr diese zum Zeitpunkt der Buchung noch gar nicht habt. Die Points Advance Buchung bleibt bestehen, ändert sich mit der Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten gleichfalls im Detail. Die Möglichkeit wird auch weiterhin bestehen, allerdings sichert Ihr Euch zukünftig nur noch das Zimmer. Wechselt das Hotel vor der Bestätigung die Kategorie, wird die höhere Zahl der Punkte fällig. Mit anderen Worten, Ihr könnt Euch zwar ein Zimmer mit Punkten sichern, nicht aber die zu zahlenden Punkte. Die Anzahl der Punkte wird durch die Kategorie des Hotels bestimmt, der das Hotels im Zeitpunkt der Bestätigung angehört. Zudem ist die Möglichkeit der Point Advance Buchung auf drei Reservierungen pro Jahr beschränkt.

Auch dies halten wir für fair. In der Vergangenheit wurden sehr oft Hotels hierdurch geblockt. Dies führte in vielen Städten zu einer Verknappung der Zimmer. Viele Bonvoy Mitglieder haben einfach einmal ein Hotel in einer Stadt für mehrere Wochenenden gebucht, auch wenn sie die Punkte gar nicht hatten. Genutzt haben diese dann aber nur eine dieser Reservierungen. Mit der Beschränkung auf drei Buchungen wird diese Möglichkeit beschränkt.

Serenity Studio im St. George Helsinki - Member of Design Hotel
Serenity Studio im St. George Helsinki – Member of Design Hotel
(Oktober 2018)

Marriott Bonvoy ist American Express Membership Rewards Transferpartner

Wenn Ihr von der Points Advance Möglichkeit Gebrauch macht und das Hotel wechselt die Kategorie, wird dies meist vorab kommuniziert. Ihr hättet dann die Möglichkeit bei Bedarf, American Express Membership Rewards Punkte in den Marriott Bonvoy Account zu transferieren, um die notwendigen Punkte für die Bestätigung zur alten Rate zu erreichen.

5 Nächte buchen – vier Nächte bezahlen

Die Möglichkeit fünf Nächte mit Punkten zu buchen, aber nur vier zu bezahlen, wird auch mit der Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten bestehen bleiben. Allerdings wird die Kalkulation angepasst. Fällt der Zeitraum in verschiedenen Ratenzeiten, dann ist die günstigste Nacht frei. Dies bedeutet, dass im Ergebnis mehr Punkte eingesetzt werden müssen. Bislang war immer die fünfe Nacht frei. Ist aber z.B. die ersten Nacht Off-Peak und die weiteren vier Nächte Standardzeit, dann müsst Ihr die Punkte für die Standardzeit aufbringen. Somit ist nicht automatisch die fünfte Nacht frei.

Deluxe Zimmer im Kameha Grand Zürich
Deluxe Zimmer im Kameha Grand Zürich
(November 2018)

Fazit

Es war klar, dass die Einführung der Marriott Bonvoy Peak Raten kommen wird. Und die eigentlich für den 01.01.2019 angekündigte Einführung ist nun mehr als ein halbes Jahr verschoben worden. Somit konnten wir allen von den Standardraten profitieren, die nach wie vor galten. Und die auch noch für Buchungen bis zum 14.09.2019 gelten.

Sicherlich, es gab gegenüber der ersten Ankündigung Änderungen bei den „Cash and Points“ Raten, aber auch diese halten sich in Grenzen. Hier wird lediglich das Verhältnis der Punkte zum Geldanteil angepasst.

Auch wenn natürlich zu hoffen bleibt, dass nur wenige Hotels von der Möglichkeit Gebrauch machen, die Peak Zeiten an den meisten Tagen anzuwenden. Wie dies durch die Hotels letztendlich umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Eine Selbstverpflichtung an die Hotels, eine bestimmte maximale Anzahl an Tagen an Peak Zeiten nicht zu überschreiten, wäre natürlich wünschenswert gewesen.

Die Einschränkung bei Points Advance halten wir im Gegensatz zu vielen Bonvoy Mitgliedern indes für fair und fast schon notwendig. Die Möglichkeit Zimmer zu buchen ohne diese letztendlich an allen gebuchten Tagen zu nutzen war auch eine Benachteiligung andere Mitglieder. So wurden verfügbare Zimmer verknappt.

Last but not least habt Ihr noch bis zum 14.09.2019, um Hotels zu den alten Standardraten zu buchen.

Alles in allem sind die Änderungen fair. Wie sehr Ihr dies? Wir freuen uns auf Eure Anmerkungen und Kommentare.

 

Jan
Über Jan 577 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.