Portugal bietet eine kostenpflichtige Corona-Versicherung

Die Reisebeschränkungen durch das Coronavirus lassen Reise noch immer riskant erscheinen. Und der ein oder andere zieht den Urlaub im Inland dem im Ausland vor. Dem versucht nun Portugal mit einer Corona-Versicherung zu begegnen. Wir stellen Euch die Initiative des portugiesischen Tourismusverbandes für eine Corona-Versicherung vor.

Versicherungen und das Coronavirus

Den Bemühungen der Tourimusverbände den Tourismus im Land anzukurbeln stehen die Ängste der Reisenden gegenüber sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Oft spielen auch möglichen Einschränkungen, sei es im Reiseland während des Urlaubs, oder durch Quarantänemaßnahmen im Heimatland nach der Rückkehr eine Rolle.

Und wir möchten an dieser Stelle auch noch einmal darauf hinweisen, dass bestehenden Auslandreiseversicherungen hier oft keinen Schutz bieten. Denn nahezu alle Versicherungen schließen eine Eintrittspflicht bei einer Pandemie aus. Und das Coronavirus ist seit dem 11.03.2020 von der WHO als globale Pandemie eingestuft worden. Damit greift Eure bestehende Versicherung nicht. Jedenfalls nicht, ohne eine entsprechende Zusatzversicherung. Dies gilt auch für entsprechende Versicherung, die im Leistungsumfang von Kreditkarten wie der Lufthansa Miles & More Mastercard oder der American Express Kreditkarte Gold enthalten sind.

Disclaimer zur Corona-Versicherung für Portugal

Und an dieser Stelle ein Hinweis. Wir haben alles getan, um Fehler zu vermeiden. Gleichwohl können wir Euch hier keine Beratung in Fragen des Versicherungs- und Reiserechtes geben. Wir haben versucht alle Fragen zu recherchieren und zu Beantworten. Aber wir können nicht ausschließen, dass auch wir etwas falsch verstanden haben. Oder Informationen zwischenzeitlich überholt und aktualisiert worden sind.

Mundschutz, Desinfektionsmittel und Kamera - Reisen zu Zeiten des Coronavirus im Februar 2020
Mundschutz, Desinfektionsmittel und Kamera – Reisen zu Zeiten des Coronavirus im Februar 2020

Initiative des portugiesischen Tourismusverbandes für eine Corona-Versicherung

Portugal ist ein Land, was stark von Tourismus lebt. Und bei dem der Tourimus einen nicht unwichtigen Anteil am Bruttosozialprodukt hat. Zwar hat das Land die Zahlen der an dem Coronavirus infizierten Personen gering halten können. Gleichwohl sorgten steigende Zahlen kurz nach der Lockerung wieder für eine große Unsicherheit.

Dem möchte der der portugiesische Tourismusverband nun offenbar mit der Initiative für eine Corona-Versicherung begegnen.

Damit sollen Urlaubsreisen nach Portugal in den aktuellen Krisenzeiten sicherer und auch attraktiver werden. Die hierzu eingeführte neue Corona-Versicherung aus Portugal soll genau dies erreichen. Daher wird dies auch auf der Seite „Visit Portugal“ offiziell beworben.

Angeboten wird die Versicherung durch den portugiesischen Anbieter RNA Seguros de Assistencia S.A.

Corona-Versicherung für Reise nach Portugal

Was bietet Euch die Corona-Versicherung für Reisen nach Portugal?

Zunächst fällt auf, dass die Versicherung nicht nur Leistungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus abdeckt. So gehört zum Leistungumfang der Zugang zur medizinischen und touristischen Hilfsdiensten wie auch die medizinische Leistung selbst.

Leistungsumfang

Nachfolgend eine Übersicht über die Leistungen, die in der Corona-Versicherung für Portugal enthalten sind. Wir haben gleichfalls die Deckungssummen einmal angeführt,

  • Medizinischer Rat, auch online – unbegrenzt
  • Entsendung eines Arztes in die Unterkunft (Hotel oder Resort) – unbegrenzt
  • Sanitärer Transport der Verwundeten und Kranken in das nächste Krankenhaus – unbegrenzt
  • Krankenhauskosten für eine allgemein-medizinische oder chirurgische Behandlung in Portugal bis zur einem Betrag von 7.500 EUR.
  • Rückführungskosten bei schwerer und lebensbedrohender Erkrankung („when in terminal stage or similar“) – unbegrenzt
  • Unterbringung von nahen Angehörigen oder Mitreisender der Person im Krankenhaus bis zu einem Betrag von 5.000 EUR für den Transport und 150 EUR pro Tage für die Unterkunft, maximal jedoch 1.500 EUR.
  • Überführungskosten der verstorbenen Person bis zu einem Betrag von 7.500 EUR.
  • Dringender Versand von Medikamenten – unbegrenzt
  • Verlust von Ausweisdokumenten bis zu einem Betrag von 250 EUR.
Deckungssumme der Corona-Versicherung für Portugal
Deckungssumme der Corona-Versicherung für Portugal (Quelle (PDF))

Dies beschränkt sich dabei übrigens nicht nur auf Erkrankungen in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Vielmehr deckt die auf Initiative des portugiesichen Tourimusverbandes eingeführte Corona-Versicherung alle Erkrankungen ab. Ausgeschlossen sind aber auch hier solche durch Risikosportarten und durch Leichtsinn herbeigeführte. Die genauen Details könnt ihr den Bedingungen entnehmen.

Corona-Versicherung gilt für ganz Portugal

Ausdrücklich nicht ausgeschlossen ist aber eben bei dieser Versicherung eine Erkrankung an der Corona Pandemie. Die Coronavirus-Versicherung deckt dabei ganz Portuagal ab. Mithin also das portugiesische Festland genau wie die Azoren und Madeira.

Kosten der Corona-Versicherung in Portugal

Anders als die Versicherung, die z.B. die Kanaren für Touristen (Bericht auf Tagesschau.de ) eingeführt haben, ist die Corona-Versicherung für Portugal nicht kostenfrei. Ihr könnt diese online für unterschiedliche Zeiträume abschließen

Reisezeitraum von

  • bis zu 10 Tagen 37,20 EUR pro Person
  • 10 bis 15 Tage 43,20 EUR pro Person
  • 16 bis 30 Tage 48,20 EUR pro Person
  • 30 bis 60 Tage 65,20 EUR pro Person

Maximal könnt Ihr Euch also für Reisen bis zu 60 Tage absichern. Es besteht zudem im Falle der Erkrankung ein Eigenanteil von 200 EUR der versicherten Person.

TP Airbus A330-200
Airbus A330-200 von TAP Air Portugal
[Corporate Foto by TAP Air Portugal]

Bewertung

Was halten wir von der Versicherung. Zunächst einmal ist die Initiative des portugiesischen Tourismusverbandes für eine Corona-Versicherung zu begrüßen. Sie deckt vor allem Erkrankungen durch das Coronavirus ab. Hier schließt sie die Deckungslücke die bestehende Versicherungen haben.

Auffallend ist aber, dass die Deckungssummen nach unserem Dafürhalten eher gering sind. Je nach Schwere der Erkrankung können die Behandlungskosten die Deckungssummen übersteigen. Hier bleibt abzuwarten, wie dies tatsächlich gehandhabt werden wird. Die Bedingungen in Punkt 1.4 (PDF der Bedingungen) lassen hier Spielraum.

Fazit

Da die Einführung der Corona-Versicherung für Portugal erst seit wenigen Tagen existiert gibt es bislang noch keine Erfahrungsberichte.

Uns erscheinen die Deckungssummen eher gering. Nichts desto trotz bietet die Versicherung vor allem das Gefühl der Sicherheit. Und es dürfte auch nicht im Sinne des portugiesischen Tourismusverbandes sein, wenn die Versicherung mit restriktiven Regelungen auf sich aufmerksam macht.

Prüfen solltet Ihr aber in jedem Fall, ob nicht Zusatzversicherungen, wie sie z.B. auch die Debeka anbietet, besser fahrt.

Trotzdem – die Initiative des portugiesischen Tourismusverbandes für eine Corona-Versicherung zeigt was möglich ist und wie man das Vertrauen der Touristen sicherstellen kann. Dies heißt aber auch, dass jeder für sich alles tun muss, um die Verbreitung einzudämmen. Denn dies sind wir auch denjenigen gegenüber schuldig, die auf die Einnahmen aus dem Tourismus zur Bestreitung Ihres Lebensunterhaltes angewiesen sind.

Und dies heißt eben auch, dass man nicht egoistisch ist und lebt, sondern auf andere Rücksicht nimmt.

 

Jan
Über Jan 971 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.