Erste Informationen zum neuen Aeroplan Programm

Vergleich zwischen alten und neuen Werten aus Europäischer Sicht

Mit den ersten Informationen zum neuen Aeroplan Programm sind die neuen Punktewerte nun auch bekannt. Wir wollen nachfolgend einmal einige Werte vergleichen. Hierbei legen wir den Fokus auf den Kunden mit Wohnort in Europa.

Frankfurt – Toronto

Entfernug 3.935 Meilen

Flugstrecke Frankfurt - Toronto
Flugstrecke Frankfurt – Toronto
(Grafik by Great Circle Mapper)

alt

  • Economy-Class 30.000 Meilen
  • Premium-Economy-Class 37.500 Meilen
  • Business-Class 55.000 Meilen
  • First-Class 70.000 Meilen

neu

  • Economy-Class AC ab 35.000 Punkte / Partner 35.000 Punkte
  • Premium-Economy-Class AC ab 50.000 Punkte / Partner —
  • Business-Class AC ab 60.000 Punkte / Partner 60.000 Punkte
  • First-Class AC ab 90.000 Punkte / Partner 90.000 Punkte

Es macht hier übrigens keinen Unterschied, ob Ihr nonstop fliegt oder z.B. via Montreal (Summe 3.964 Meilen) fliegt, da Ihr unterhalb von 4.000 Meilen bleibt.

Es fällt zudem auf, dass mit dem Wechsel der Aeroplan Programm zurück zu Air Canada die Flüge in der Premium-Economy im Verhältnis recht teuer werden. Dies ist ein Trend, den wir auch bei anderen Fluggesellschaften festgestellt haben. Indes gilt dies meist nur für die Einlösungen, nicht das Sammeln.

Frankfurt – Montreal (via Toronto)

Entfernug Frankfurt-Toronto 3.935 Meilen;
Entfernung Toronto – Montreal 316 Meilen
Gesamtentfernung Frankfurt – Montreal 4.269 Meilen

Flugstrecke Frankfurt - Montreal via Toronto
Flugstrecke Frankfurt – Montreal via Toronto
(Grafik by Great Circle Mapper)

alt

  • Economy-Class 30.000 Meilen
  • Premium-Economy-Class 37.500 Meilen
  • Business-Class 55.000 Meilen
  • First-Class 70.000 Meilen

neu

  • Economy-Class AC ab 40.000 Punkte/ Partner 40.000 Punkte
  • Premium-Economy-Class AC ab 60.000 Punkte / Partner —
  • Business-Class AC ab 70.000 Punkte / Partner 70.000 Punkte
  • First-Class AC ab 100.000 Punkte / Partner 100.000 Punkte

Ihr seht somit, dass der Weg über Toronto hier deutlich teurer ist. Die Entfernung dieser Streckenführung liegt 4.000 Meilen. Somit fällt dieser Flug in das nächsthöhere Meilenband 4.001 – 6.000 Meilen. Demgegenüber wäre eine Streckenführung über Boston mit einer Entfernung von 3.924 Meilen noch im niedrigeren Band.

Frankfurt – Vancouver

Entfernug 5.025 Meilen

Flugstrecke Frankfurt - Vancouver
Flugstrecke Frankfurt – Vancouver
(Grafik by Great Circle Mapper)

alt

  • Economy-Class 30.000 Meilen
  • Premium-Economy-Class 37.500 Meilen
  • Business-Class 55.000 Meilen
  • First-Class 70.000 Meilen

neu

  • Economy-Class AC ab 40.000 Punkte / Partner 40.000 Punkte
  • Premium-Economy-Class AC ab 60.000 Punkte / Partner —
  • Business-Class AC ab 70.000 Punkte / Partner 70.000 Punkte
  • First-Class AC ab 100.000 Punkte / Partner 100.000 Punkte

Eine Streckenführung über San Francisco, Los Angeles und den meisten Hubs in Nordamerika würde an den Preisen nichts ändern.

Frankfurt – Hong Kong

Entfernug 5.697 Meilen

Flugstrecke Frankfurt - Hong Kong
Flugstrecke Frankfurt – Hong Kong
(Grafik by Great Circle Mapper)

alt

  • Economy-Class 40.000 Meilen
  • Business-Class 75.000 Meilen
  • First-Class 105.000 Meilen

neu

  • Economy-Class Partner 50.000 Punkte
  • Business-Class 80.000 Punkte
  • First-Class AC Partner 100.000 Punkte

Erstaunlicherweise wird die First-Class hier günstiger. Demgegenüber zahlt Ihr für Flüge in der Economy-Class und Business-Class mehr.

Frankfurt – Bangkok – Auckland

Entfernug Frankfurt – Bangkok 5.598 Meilen
Entfernung Bangkok – Auckland 5.933 Meilen
Gesamtentfernung Frankfurt – Auckland 11.531 Meilen

Flugstrecke Frankfurt - Bangkok - Auckland
Flugstrecke Frankfurt – Bangkok – Auckland
(Grafik by Great Circle Mapper)

alt

  • Economy-Class 55.000 Meilen
  • Business-Class 95.000 Meilen
  • First-Class 130.000 Meilen

neu

  • Economy-Class Partner 60.000 Punkte
  • Business-Class 100.000 Punkte
  • First-Class AC Partner 130.000 Punkte

Die Preise in der First-Class bleiben hier gleich. Die Business-Class wird demgegenüber geringfügig teurer. Übrigens sind die Flüge via Nordamerika zu denselben Werten zu buchen. Beachtet aber, dass Ihr für einen Stopover nun 5.000 Punkte zusätzlich ausgeben müsst.,

Flüge nach Hawaii

Wir möchten Euch aber auch noch Möglichkeiten der Einlösung in Nordamerika selbst zeigen. Und dies sind Flüge nach Hawaii. Mit dem Wechsel des Aeroplan Programm zurück zu Air Canada wurde die eigene Zone Hawaii gestrichen.

Es handelt sich um ab Preise

Vancouver – Hawaii (Honolulu)

Entfernung 2.705 Meilen

Flugstrecke Vancouver - Honolulu
Flugstrecke Vancouver – Honolulu
(Grafik by Great Circle Mapper)
  • Economy alt 22.500 Meilen / neu 12.500 Punkte
  • Business alt 40.000 Meilen / neu 25.000 Punkte

 

Toronto – Hawaii (Honolulu)

Entfernung 4.649 Meilen

Flugstrecke Toronto - Honolulu
Flugstrecke Toronto – Honolulu
(Grafik by Great Circle Mapper)
  • Economy alt 22.500 Meilen / neu 17.500 Punkte
  • Business alt 40.000 Meilen / neu 35.000 Punkte

Diese oft hochpreisigen Flüge können sich insoweit gute Einlösemöglichkeiten anbieten. Hier ergibt sich selbst bei einem dynamischen Preismodell noch Sparpotential mit den neuen Tabellen.

Air Canada Boeing 777-300
Modell einer Air Canada Boeing 777-300 in Toronto Pearson International Airport
(November 2013)

Bewertung

Wir können an dieser Stelle sagen, dass mit dem Wechsel des Aeroplan Programm zurück zu Air Canada nicht vieles schlechter geworden ist.

Positiv ist sicherlich der Wegfall des Kerosinzuschlags für Buchungen mit Punkten. Dies reduziert den Geldanteil vor allem bei Flügen mit Partnerfluggesellschaften wie Lufthansa und Swiss beträchtlich. Demgegenüber nehmen sich die Verteuerungen auf einzelnen Strecken recht moderat aus.

Weiterhin positiv ist die eingeführte Möglichkeit eines Familienaccounts. Dies macht es Euch einfacher, Flüge für Euch und Eure Familie aus dem gemeinsamen Account zu buchen.

Nicht ganz unerwartet ist der Wechsel auf ein vollständiges revenuebasiertes System beim Sammeln und auch beim Einlösen. Insoweit überraschen die nun bekannt gegebenen ersten Informationen zum neuen Aeroplan Programm nicht wirklich. Auch dass einige Strecken vor allem in der First-Class teurer werden kommt nicht so überraschend. Und die Verteuerung halten sich im Rahmen.

Positiv ist, dass die sehr guten Möglichkeiten der Einlösung und der Routen bleiben. Nicht schön, aber hinnehmbar ist, dass der Stopover nun 5.000 Punkte kostet.

Die neuen Awardtabellen sind dabei durchaus nicht schlecht. Mit der Kombination aus wenigen Regionen sowie einer Entfernungskomponente ergeben sich interessante Möglichkeiten. Es würde hier den Rahmen sprengen, wenn wir Euch diese alle vorstellen würden.

Gleichfalls etwas differenziert sehen wir die Priority Rewards. Die Ersparnis von 50% auf die benötigten Punkte ist zwar schön. Aber eben erst ab 75K und Super Elite wirklich interessant. Denn erst dann habt Ihr die Möglichkeit diesen Voucher international einzusetzen. Und in der Business-Class erst ab Super Elite. Hier wären auch andere Varianten denkbar gewesen.

Keine signifikanten Änderungen gibt es mit dem Wechsel von Altitude zu Aeroplan bei der Qualifzierung für den Status.

Flugzeuge von Air Canada in Toronto
Flugzeuge von Air Canada in Toronto

Fazit

Nun wird Altitude also wieder zu Aeroplan und das Aeroplan Programm kommt zurück zu Air Canada. Und damit auch Anlass für eine grundlegene Änderungen und Optimierungen. Teils sind diese unvermeidlich, teilt auch den geänderten Rahmenbedingungen geschuldet.

Aber Air Canada hat der Versuchung widerstanden, die Bedingungen zu sehr zu verschlechtern. Dies erscheint in der gegenwärtigen Zeit auch nicht so sinnvoll.

Die ersten Details zum neuen Aeroplan Programm sind durchaus positiv. Ihr müsst zwar für den ein oder anderen Flug, den Ihr mit Punkten bucht, nun mehr Punkte einsetzten. Dafür entfällt aber der oft hohe Kerosinzuschlag.

Abzuwarten bleibt, welche Möglichkeit Euch das neue Aeroplan Programm nach dem Wechsel von AIMIA zurück zu Air Canada beim Sammeln außerhalb von Flügen gibt. Auch wenn dies aus europäischer Sicht vermutlich nicht so relevant ist.

Die Möglichkeit des Familienhaushalt ist ein gutes Feature. So kann man sagen, dass Air Canada mit dem neuen Programm sehr viele richtig gemacht hat.

Jan
Über Jan 998 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.