Urlaub in Deutschland im Sommer 2020

Mittlerweile gibt es einige Lockerungen in Bezug auf die Reisebeschränkungen. Und auch die Gastronomie darf teilweise wieder hoffen. Wir wagen einmal mit Blick auf die Beschränkungen rund um das Coronaovirus einen Ausblick auf den Tourismus im Sommer 2020 in Deutschland. Aber auch im benachbarten europäischen Ausland.

Tourismus nach Coronavirus im Sommer 2020

Geplant ist, dass die Reisewarnungen ab dem 15.06.2020 für die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie die vier EFTA Staaten Island, Norwegen, die Schweiz und Lichtenstein aufgehoben werden. Dies berichtet u.a. die Tagesschau, aber auch die FAZ übereinstimmend.

Es wird aber nach wie vor individuelle Reisehinweise geben. Auch ist damit zu rechnen, dass es in den Ländern noch entsprechende Einschränkungen geben wird. Hierzu können z.B. nach wie Regelung zur Einhaltung eines Mindestabstands zählen sowie auch das Tragen von Masken im öffentlichen Raum. Angedacht ist auch, dass es wieder zu restriktiveren Maßnahmen kommen kann, wenn bestimmte Grenzwerte überschritten werden. Hier werden oft 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner genannt.

Berlin Kanzleramt
Berlin Kanzleramt
(Mai 2004)

Wann die Länder Ihrer Grenzen wieder öffnen entscheiden diese selbst. Hier empfiehlt sich ein Blick auf die entsprechende Länderberichte beim Auswärtigen Amt. Großbritannien ist per se nicht das klassische Urlaubsland. Die jüngst verkündeten Beschränkungen der britischen Regierung dürfte das Land bei den meisten Gästen für einen Trip aber nun endgültig uninteressant machen. Und auch für die meisten Britten eine Reise in Ausland nicht sinnvoll erscheinen lassen. Insoweit darf also auch noch lange nicht jeder ab 15.06.2020 wieder so reisen wie er möchte.

Urlaub in Deutschland im Sommer 2020

Mit Blick auf die Beschränkungen bei Reisen im öffentlichen Raum gibt es Zeichen dafür, dass viele Personen statt Zug oder Flugzeug mit dem eigenen PKW verreisen wollen. Gibt dieser doch als „Bubble“ auch ein Gefühl der Sicherheit. Zudem möchten im Falle von Beschränkungen viele Leute bei der Wahl des Verkehrsmittels unabhängig sein. Bilder von gestrandeten Passagieren sind bei vielen noch präsent.

So gibt es eine starke Tendenz dazu, den Urlaub im Sommer 2020 in Deutschland oder dem angrenzenden Ausland zu verbringen. Mithin die Länder, die mit dem PKW bequem zu erreichen sind.

Fahrt auf der Autobahn
Fahrt auf der Autobahn

Alternativ das angrenzende Ausland

Dies macht die klassischen Urlaubsländer Niederlande, Österreich und Schweiz vermutlich zu den bevorzugten Zielen. Bei Italien und Frankreich sind wir skeptisch. DIe Bilder von überfüllten Krankenhäusern dürften vielen noch zu gegenwärtig sein. Dies mag daher bei vielen Deuschen zurzeit gegen die Reise nach Italien oder auch Frankfreich sprechen. Aber aus dem Süden Deutschlands ist auch Norditalien recht schnell und bequem erreichbar. Insoweit mag man dies hier anders sehen, denn die Italienische Küste ist aus dem Süden Deutschlands, der Schweiz oder auch Österreich halt gut und einfach erreichbar.

Eine Rolle dürfe spielen, dass auch die medizinische Versorgung in Deutschland als gut empfunden wird. Demzufolge dürfte trotz Aufhebung der Reisebeschränkungen in Europa eine starke Tendenz zu einem Urlaub in Deutschland im Sommer 2020 gehen.

Sonnenuntergang am Strand von Scheveningen / Den Haag
Sonnenuntergang am Strand von Scheveningen / Den Haag
(Juli 2018)

Urlaub aber mit Einschränkungen

Aufgrund der föderalen Struktur Deutschland gibt es keine einheitlichen Regelungen. So muss auch in Bundesländern mit einem hohen Maß an Lockerungen mit Beschränkungen gerechnet werden. Nicht alle Leistungen werden überall angeboten werden können. Nordrhein-Westfalen erlaubt beispielsweise unter Auflagen Buffets in Restaurants. Demgegenüber sieht Hessen einen Gast von 5 qm vor. Dies ist für viele Restaurants unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht machbar. Demzufolge wird es hier Einschränkungen geben, die bei der Wahl der Urlaubsregion eine Rolle spielen können.

Zudem kann es nicht ausgeschlossen werden, dass die Restaurants und Hotels einen Teil des erhöhten Hygienebedarfs an die Gäste weitergeben. Die AGHZ verweise als Beispiel auf Robert Mangold von der Tiger-Palmen-Gastronomie. Dieser erhebt für seine Restaurants ein Corona-Couvert. Dies ist eine Abgabe für genau diesem erhöhten Hygeniebedarf. Es bewegt sich zwischen 10 EUR pro Gast im 2-Sterne- Restaurant Lafleur auf 10 Euro und 0,50 EUR für Take Away im Cafe Siesmayer. Mangold variiert dies etwas in Abhängigkeit der Leistung. Für das Kaffeetrinken erhebt er z.B. 2,50 Euro und für das Mittagessen 3,50 Euro, jeweils pro Person.

Bei einem Restaurantbesuch sind 20% bis 30% des Rechnungsbetrages als Trinkgeld in den USA angebracht
Demnächst Corona-Couvert beim Restaurantbesuch ?

Auch die Kollegen von Reisetopia hatten ähnliches für Hotels berichtet.

Wir sehen dies übrigens  ähnlich.

Schnäppchen beim Urlaub in Deutschland im Sommer 2020?

Bereits gestern hatten wir Euch einen Ausblick auf die Lage für die deutschen Hotels gegeben. Und dabei auch darauf hingewiesen, dass wir nicht mit überproportional guten Angeboten rechnen. Das heißt nun natürlich nicht, dass es nicht Schnäppchen gibt, um beim Urlaub in Deutschland im Sommer 2020 zu sparen. Aber auch die Nachfrage wird eine andere sein. Wer demnach nicht auf die Ferienzeiten angewiesen ist, sollte sich überlegen, kurzfristig zu buchen. Hier dürfte eher Sparpotential gegeben sein, als in den Hauptferienmonaten.

Wir gehen aber auch dann davon aus, dass die Auslastung weit vom urpsünglichen Maß entfernt ist. Insowet werden viele Hotels möglicherweise nicht alle Zimmer im Verkauf haben, um so Fixkosten zu senken. Dies hängt aber auch von den übrigen Bedingungen und der weiteren Entwicklung ab. Städtereisen könnten dann interessant sein. Aber es sind auch im Herbst noch nicht alle Messen abgesagt. So dass z.B. zur Buchmesse in Frankfurt – wenn sie stattfindet – die Hotels höhere Preise werden aufrufen wollen.

Innenstadt von Frankfurt mit Paulskirche
Innenstadt von Frankfurt mit Paulskirche
(Mai 2018)

Es wird also Preisreduktionen geben. Aber wir gehen nicht von Discout Angebote aus, mit denen die Hotels Ihre Häuser um jeden Preis voll machen wolleb. Es dürfte es für viele Hotels wirtschaftlich besser sein, ein höheres Preisniveau zu erzielen, wenn nur eine begrenzte Anzahl an Zimmern verfügbar ist. Leidtragende sind hier indes die Mitarbeiter. Denn die saisonal beschäftigen Kräfte dürften in diesem Jahr nicht im selben Maße gefragt sein, wie in den vergangenen Jahren.

Fazit

Wie in den vergangenen Jahren wird der Tourismus im Sommer 2020 durch das Coronavirus nicht ablaufen. Es muss mit vielen Bundesländern mit Einschränkungen gerechnet werden. Ein uneinheitliches Bild ergibt sich auch in den Mitgliedstaaten der EU und des Schengen Raums.

Wir gehen davon aus, dass die meisten Deutschen sich in diesem Jahr gegen einen Urlaub mit Flugzeug und Bahn entscheiden werden. Stattdessen wird man mit dem eigenen PKW reisen. Das schränkt die Reiseziele ein. So ist im Sommer 2020 ein Urlaub in Deutschland für viele die naheliegendste Variante. Und auch die sicherste.

Es gibt einige schöne Ziele in Deutschland. Und so ganz ungewöhnlich ist dies nicht. Denn Deutschland hat sei jeher ein hohes Maß an Inlandstourismus gehabt. Profitierten dürften hiervon vor allem Hotels im gehobenen Segment. Aber auch Ferienwohnungen dürften gefragter sein.

Jan
Über Jan 851 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.