Bis 30.06.2020 10% Bonus beim Payback Punktetransfer zu Miles & More

Nicht ganz so gut, wie eine ähnliche Aktion Ende 2019. Aber eine Gelegenheit, wenn Ihr Payback Punkte zu Miles and More übertragen wollt. Bis Ende Juni 2020 erhaltet Ihr einen 10% Bonus beim Transfer von Payback zu Miles and More.

Payback

Wir hatten Euch das Payback Programm im Rahmen des Berichtes vom 02.04.2018 vorgestellt. Hierbei waren wir auch auf die Details der Umwandlung eingegangen. Dieser kann manuell oder automatisch geschehen. Im Rahmen der 10% Aktion ist jedoch nur der manuelle Transfer von Bedeutung.

10% Bonus beim Transfer von Payback zu Miles and More bis Ende Juni 2020

Der 10% Bonus beim Payback Punktetransfer zu Miles and More bis 30.06.2020 ist eine einmalige Aktion. Die Aktion ist allerdings an zusätzliche Bedingungen geknüpft.

Er gilt nur für einen manuellen Transfer. Der Transfer muss im Zeitraum 01.06.2020 bis 30.06.2020 erfolgt. Ihr müsst mindestens 4.000 Payback Punkte übertragen, um den Bonus zu erhalten. Hierbei ist es wichtig, dass der Transfer der 4.000 oder mehr Payback Punkte in einer Summe erfolgt.

Bis 30.06.2020 10% Bonus beim Payback Punktetransfer zu Miles and More
Bis 30.06.2020 10% Bonus beim Payback Punktetransfer zu Miles and More

Grundsätzlich ist das Transferverhältnis 1:1. Ein Transfer ist bereits ab 200 Payback Punkten möglich. Allerdings gibt es den Bonus eben nur dann, wenn Ihr mindestens 4.000 Payback Punkte in einer Summe transferiert. Damit liegt die Anzahl über den Punkten, die bei einer Aktion im Ende 2019 erforderlich waren. Damals gab es zudem einen 25% Bonus. Mithin war diese Aktion schlechter. Aber eben auch die Ausnahme.

Den 10% Bonus beim Transfer von Payback zu Miles and More erhaltet Ihr nicht bis Ende Juni 2020. Es kann vier bis sechs Wochen nach Ende der Aktion dauern. Mithin müsst Ihr Euch also bis mindestens Ende Juli 2020 warten.

Weiterhin gilt ein maximaler Bonus von 75.000 Miles and More Meilen.

Ihr findet die Aktion auf der Miles and More Homepage.

American Express

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal auf zwei Punkte hinweisen. Zum einen habt Ihr die Möglichkeit American Express Membership Rewards im Verhältnis 2:1 zu Payback zu transferieren. Zum anderen gibt es auch eine Payback American Express Karte. Diese ist sogar kostenfrei erhältlich. Ihr sammelt hierbei pro 2 EUR = 1 Payback Punkte. Dies zusätzlich zu den regulären Payback Punkten.

Wer sich also nicht auf die Miles and More Kreditkarte festlegen will, findet hier eine weitere Sammelmöglichkeit.

Somit habt Ihr die Möglichkeit, aus den Payback Punkte auch dann Miles and More Meilen zu generieren, wenn Ihr keine Lufthansa Kreditkarte habt. Obwohl wir Euch eigentlich eher die Lufthansa Miles and More Kreditkarte empfehlen würden, wenn Ihr bei Miles and More Meilen sammeln wollt. Allein schon deshalb, um den Verfall der Meilen zu stoppen.

Business-Class Sitz / LH778 FRA-SIN
Einlösen könnt Ihr Miles and More Meilen zum Beispiel für einen Flug in der Business-Class

 

Fazit

Ihr erhaltet bis 30.06.2020 10% Bonus beim Payback Punktetransfer zu Miles and More. Dies ist eine gute Möglichkeit vom Transfer zu profitieren. Allerdings ist die Aktion nicht so gut, wie die aus November 2019. Denn damals gab es immerhin 25%. Allerdings sind solche hohe Boni eher selten. Es gab nur im Herbst 2017 einen vergleichbaren Bonus von 25%.

Indes auch an dieser Stelle der Hinweis, einen Blick auf den Verfall der Miles and More Meilen zu haben. Ab der Gutschrift auf Eurem Miles and More Konto sind diese nur für 36 Monate gültig. Habt ihr indes eine Miles and More Kreditkarte oder verfügt über einen Status bei Miles and More, verfallen Eure Meilen nicht.

Aber auch die Paybback Punkte verfallen nach 3 Jahren, jeweils zum 30.09 eines Kalenderjahres. Payback weist Euch aber hierauf hin. Ihr solltet daher einen Blick darauf haben, wann Eure Meilen verfallen.

 

Jan
Über Jan 851 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.