Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung

Marriott scheint mit dem neuen Marriott Bonvoy Programm die Tradition von SPG fortzusetzen, immer mal wieder den Kauf von Punkten im Programm mit einem Discount anzubieten. Und verglichen mit der Aktion aus April ist diese sogar besser geworden. Wenn Ihr mehr als 2.000 Punkte kauft, ist der Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung möglich.

Kauf von Marriott Bonvoy Punkten

Bevor wir auf Möglichkeit des Kaufs von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung eingehen, zunächst aber einige generelle Informationen zum Kaufe von Punkten. Wir möchten Euch an dieser Stelle zudem auch noch einmal die Änderungen im Vergleich zum alten Starwood Preferred Guest Programm (SPG) aufzeigen.

Der Kauf von Marriott Bonvoy Punkten ist zum Preis von 12,50 USD für 1.000 Punkte möglich. Es gibt keinen Rabatt, je mehr Punkte Ihr kauft. Maximal ist der Kauf von 50.000 Punkten im Kalenderjahr möglich. Dies gilt übrigens auch für Punkte, die Ihr geschenkt bekommt.

Marriott knüpft den Kauf von Punkten zudem an bestimmte Voraussetzungen. Um Punkte zu kaufen, müsst Ihr mindestens 30 Tage Mitglied im Marriott Bonvoy Programm sein und eine qualifizierende Aktivität im Programm haben. Dies ist in der Regel ein Hotelaufenthalt, kann aber auch eine auf dem Konto gutgeschriebene Buchung eines Mietwagens oder der Transfer von American Express Punkten sein. Ohne eine solche Aktivität könnt Ihr erst nach 90 Tagen Mitgliedschaft Punkte kaufen.

Die Abrechnung des Kaufes erfolgt auch hier über die Points.com Plattform. Abgerechnet wird der Kauf dabei in US Dollar. Ihr müsst einerseits der Dollarkurs berücksichtigten, zum anderen handelt es sich nicht um einen Umsatz bei einem Hotel, sondern eine normale Dienstleistung.

Nachfolgend eine Übersicht über die Kosten für zu kaufende Punkte

  • 1.000 Punkte: 12,50 USD
  • 5.000 Punkte: 62,50 USD
  • 10.000 Punkte: 125,00 USD
  • 15.000 Punkte: 187,50 USD
  • 30.000 Punkte: 375,00 USD
  • 50.000 Punkte: 625,00 USD

Es fallen beim Kauf keine zusätzlichen Steuern auf den Kaufpreis an. Da die Abrechnung in USD erfolgt, müsst Ihr allerdings den schwankenden Wechselkurs sowie ggf. Gebühren der Kreditkarte mitberücksichtigten.

Lobby des Sheraton Shanghai Pudong Hotel & Residences
Lobby des Sheraton Shanghai Pudong Hotel & Residences
(April 2018)

Vergleich zu SPG

Ihr konntet 500 SPG Punkte zum Preis von 17,50 USD kaufen. Hierbei entsprachen 500 SPG Punkte 1.500 Marriott Rewards Punkte. Mit anderen Worten 1.500 Marriott Rewards Punkte kosteten auch 17.50 USD. Wir legen hierbei das Umrechnungsverhältnis der beiden Programme beim Zusammenschluss von 1 SPG Punkte =3 Marriott Rewards Punkte zugrunde. Somit ist der Preis im kombinierten Programm nur leicht auf nun 18,75 USD für 1.500 Punkte gestiegen.

Indes ist die maximal mögliche Anzahl der zu kaufenden Punkte nun auf 50.000 Punkte begrenzt. Dies stellt gegenüber dem SPG Programm eine Reduktion an. Umgerechnet entspräche die maximal mögliche Anzahl von 30.000 Starpoints im kombinierten Programm 90.000 Marriott Rewards Punkten. Dem scheint Marriott aber im Rahmen des jetzigen Kaufs von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung mit einer Erhöhung des Limit auf 100.000 Punkte zu begegnen.

Es ist gleichwohl nur bedingt möglich, die Punkte für ein Hotel der höchsten Kategorie zu kaufen. Wir verweisen hierbei auch noch einmal auf die unlängst eingeführten Peak- und Off-Peak Raten.

American Express

Marriott Bonvoy ist zudem Transferpartner bei American Express. Insoweit folgt man mit dem kombinierten Programm in Deutschland auch dem Weg von SPG. Ihr könnt hierbei 3 Membership Rewards Punkte in 2 Marriott Bonvoy Punkte umwandeln. Der Mindesttransfer beträgt hierbei 900 Membership Rewards Punkte.

American Express Kreditkarte Gold
American Express Kreditkarte Gold
[Corporate Foto by American Express]
Allerdings ist das Verhältnis nun deutlich schlechter als zuvor. Zu Zeit von SPG ergaben 3 Membership Rewards einen Punkt im SPG Programm. Nach dem Zusammenschluss entsprechen 1 SPG Punkt = 3 Marriott Rewards / Bonvoy Punkten. Mit anderen Worten, das Transferverhältnis müsste eigentlich 3 Membership Rewards Punkte = 3 Marriott Bonvoy Punkte sein. Ihr erhaltet demgegenüber aber nur 2 Punkte. Insoweit lohnt dieser Weg nicht mehr wirklich. Hier gab es ganz klar eine recht große Entwertung.

Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung
Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung

Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung

Die Möglichkeit des Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung zu kaufen steht jedem Mitglied offen. Nach unseren Informationen ist diese nicht auf bestimmte Mitglieder beschränkt. Ihr müsst allerdings die obige 30 Tage bzw. 90 Tage Mitgliedschaftsvoraussetzungen erfüllen. Ferner müsst Ihr mindestens 2.000 Bonvoy Punkte kaufen, um den Bonus zu erhalten. Ferner hat Marriott die maximal mögliche Summe im Rahmen dieser Aktion von 50.000 Bonvoy Punkten auf 100.000 Bonvoy Punkte erhöht.

Somit ergibt sich folgendes Bild

  • 1.000 Punkte keine Reduktion
  • 2.000 Punkte bis 100.000 Punkte: 30% Ermäßigung

Der Kauf muss im Zeitraum 14.09.2019 bis 18.10.2019 erfolgen.

Es ergibt sich beim Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung somit folgendes Preisgefüge:

  • 1.000 Punkte: 12,50 USD
  • 5.000 Punkte: 43,75 USD (statt 62,50 USD)
  • 10.000 Punkte: 87,50 USD (statt 125,00 USD)
  • 15.000 Punkte: 131,25 USD (statt 187,50 USD)
  • 30.000 Punkte: 262,50 USD (statt 375,00 USD)
  • 50.000 Punkte: 437,50 USD (statt 625 USD)

Zum Kauf geht es hier, wobei Ihr Euch mit Namen, Marriott Rewards Nummer und E-Mail Anschrift authentifizieren müsst. Dies gilt leider aufgrund einer fehlenden Schnittstelle, wenn Ihr die Seite aus Eurem Bonvoy Account aufruft. Insoweit solltet Ihr Euch nicht wundern. Marriott arbeitet mit Points.com zusammen, es handelt sich daher nicht um einen Umsatz bei Marriott.

Bewertung

Wir möchte an dieser Stellte die Bewertung trennen und zwar ob Ihr die Punkte für Hotels oder zur Umwandlung in Meilen bei den Vielfliegerprogrammen verwenden möchtet.

Hotels

Marriott Bonvoy haben je nach Betrachtungsweise einen Gegenwert von rund 0,0065 EUR bis 0,01 EUR je Punkt. Der Wert hängt hierbei aber etwas von den persönlichen Präferenzen und Einlöse- bzw. Sammelmöglichkeiten ab.

Der Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung ermöglicht es Euch den Punkt zum Gegenwert von 0,0085 EUR zu kaufen. Somit liegt der Wert beim Kauf im Rahmen des aktuellen Wertes. Indes nur, wenn Ihr mindestens 2.000 Punkte kauft.

Somit ist der Kauf zwar preislich nicht unattraktiv. Wir würden Euch den Kauf allerdings nur dann zu empfehlen, wenn Ihr für einen Award noch Punkte benötigt. Hierbei solltet Ihr auch berücksichtigten, dass es gegenwärtig eine Promotion mit doppelten Punkten gibt.

Wohnzimmer eine Suite im Renaissance Kuala Lumpur
Schlafzimmer einer Suite mit einem Schlafzimmer im Renaissance Kuala Lumpur
(Oktober 2018)

Airlines

Eine der weniger bekannten aber u.U. durchaus lukrativen Möglichkeiten von SPG war der Transfer zu verschiedenen Fluggesellschaften. Dieses Feature wurde im kombinierten Programm beibehalten. Es wurde auch nur auf nun 3 Marriott Bonvoy Punkte = 1 Vielfliegermeile angepasst. Darüber hinaus gibt es beim Transfer von 60.000 Punkten einen Bonus von 15.000 Punkte. Anders ausgedrückt, 60.000 Marriott Bonvoy Punkte werden zu 25.000 Meilen in den meisten Vielfliegerprogrammen konvertiert. Dies ist, wie z.B. bei Miles & More auch für die Fluggesellschaften möglich, bei denen der Kauf von Meilen sonst nicht möglich ist. Insoweit folgt das Marriott Bonvoy Programm dem ehemaligen SPG Programm. Es geht hierbei sogar noch einen Weg weiter und bietet diese Möglichkeit nun auch bei den Vielfliegerprogrammen an, die ehemals nur eine Partnerschaft mit Marriott Rewards hatten.

So ist es weiterhin über den Umweg Marriott Bonvoy möglich, das Meilenkonto bei Programmen aufzufüllen, die keinen Meilenkauf anbieten.

Der Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung kann daher auch zum Kauf fehlender Meilen verwendet werden. Die Ermäßigung beim Kauf von Marriott Bonvoy Punkten kann daher auch als einen Discount des Preises pro Meile angesehen werden. Wir empfehlen hier aufgrund des Transferbonus mindestens 60.000 Punkte umzuwandeln.

LH Business-Class (Airbus A340-300)
Ihr könnt via Marriott Bonvoy z.B. auch Miles and More Meilen kaufen und diese für einen Lufthansa Business-Class Award einsetzen (hier Lufthansa Business-Class im Airbus A340-300 – August 2014)

Fazit

Es scheint also so zu sein, ob der Kauf von Marriott Bonvoy Punkten mit einer Ermäßigung auch weiterhin in unregelmäßigen Abständen möglich ist. Hierbei hat bereits SPG fast immer eine Ermäßigung auf den Kaufpreis gewährt und anders als die Mitbewerber keine Bonuspunkte.

Der Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung ist eine gute Gelegenheit kleinere Mengen an Meilen für einen benötigten Awardaufenthalt zu kaufen. Etwas anders sieht es aus, wenn Ihr für eine Awardflug in einem Programm, das keine Möglichkeit zum Punktekauf anbietet, noch Meilen braucht. Hier habt Ihr jetzt die Chance zu schauen, ob Ihr durch Kauf und Transfer diesem etwas näherkommt. Zudem solltet Ihr hier den Transferbonus von 15.000 Punkten bzw. 5.000 Meilen berücksichtigen, wenn Ihr 60.000 Marriott Bonvoy Punkte oder ein Vielfaches davon transferiert.

Allerdings ist der Kauf von Marriott Bonvoy Punkten bis 18.10.2019 mit 30% Ermäßigung nicht so gut, dass Ihr Punkte kaufen solltet, wenn Ihr diese nicht braucht.

Indes kann es bei Hotels der oberen beiden Kategorien durchaus möglich sein, dass der Punktekauf mit Ermäßigung günstiger ist als die Bezahlung der Übernachtung mit Geld. Allerdings wird dies durch die hohen Punkte für diese Hotels und die Begrenzung der Anzahl kaufbarere Punkte begrenzt.

Kaufen könnt Ihr die Punkte hier.

 

 

Jan
Über Jan 544 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.