Aspire Lounge No 26 Amsterdam

Loungebesuch Amsterdam Schiphol: Aspire Lounge No 26 (AMS)

Ich habe die Aspire Lounge No 26 anlässlich eines Fluges mit der Lufthansa in der Business Class von Amsterdam nach Frankfurt im Oktober 2018 besucht. Die Lufthansa wie auch andere Fluggesellschaften der Star Alliance verfügen dort nicht über eine eigene Lounge. Daher nutzen sie für Ihre Passagiere gleichfalls die Aspire Lounge No 26.

Lage

Amsterdam Schiphol Loungebereich 1 (Airside); Galerieebene

Zutrittsregeln

Zutritt zur Aspire Lounge No 26 haben u.a. die folgenden Gäste:

  • Passagiere der Business-Class von Adria Airways
  • Passagiere der Business-Class von Austrian Airlines
  • Passagiere der Business-Class von Finnair
  • Passagiere der Best Tarife von Germanwings
  • Passagiere der Business-Class von Lufthansa
  • Passagiere der Business-Class von LOT
  • Passagiere der Business-Class von SAS Scandinavian Airlines
  • Passagiere der Business-Class von Swiss
  • Passagiere der Business-Class von TAP Air Portuagl
  • Vielflieger mit Miles & More Senator Status und HON Circle Status
  • Star Alliance Vielflieger mit Star Gold Status
  • Passagiere gebucht auf Finnair mit oneworld Sapphire oder Emerald Status
  • Gäste mit einer Diners Club Kreditkarte
  • Priority Pass Karteninhaber

Passagiere mit einem Priority Pass kann leider je nach Andrang in der Lounge der Zugang verwehrt werden.

Öffnungszeiten

Die Lounge ist geöffnet:

  • Montag bis Sonntag: 05:30 Uhr bis 21:00 Uhr

 

Ausstattung

Die Aspire Lounge verfügt über folgende Merkmale

  • Buffet mit warmen und kalten Gerichten
  • Barbereich mit Wein, Bier und Softdrinks
  • Toiletten in der Lounge
  • WiFi
  • Zeitungen und Zeitschriften
  • Arbeitsbereiche

Loungebesuch

Die Mitarbeiter am Eingang zur Aspire Lounge No 26 begrüßten mich und scannten den Boarding Pass für meinen Fluge mit der Lufthansa.

Sonderlich groß ist die Aspire Lounge nicht. Es gibt einen kleinen Bereich links vom Eingang, der häufig – aber nicht immer – etwas leerer als der restliche Bereich ist. Die meisten Besucher ziehen den Bereich nahe dem Buffet vor. Dort gibt es auch noch einmal ein Bar mit einer Auswahl an Kaffee und Tee sowie Softdrinks.

Der größere Lounge Bereich liegt rechts vom Eingang. Dort befindet sich auch das Buffet. Gegenüber dem Buffet befindet sich ein Bereich mit Tischen und Stühlen. Etwas weiter gibt es dann noch Sessel. Diese haben Ablagen und zum Teil auch Steckdosen und weitere Ablageflächen.

Die Lounge verfügt zwar über großen Fensterfronten, die allerdings auf den Terminalbereich gehen. Demgemäß verfügt die Lounge nicht über Tageslicht und folglich auch nicht über Blick auf das Vorfeld.

Aspire Lounge No 26 Amsterdam
Aspire Lounge No 26 Amsterdam für Passagiere der Business Class verschiedener Star Alliance und Onworld Airlines; auch Priority Pass Lounge
(Oktober 2018)

Toilettenräume befinden sich in der Lounge, Duschen stehen allerdings nicht zur Verfügung. Die Toiletten waren in akzeptablem Zustand und werden regelmäßig gereinigt.

Mitarbeiter räumen benutztes Geschirr relativ häufig ab, gleichwohl kann es aufgrund des Andrangs vorkommen, dass sie nicht ganz nachkommen.

Das WiFi in der Lounge ist frei, es gibt aber neben dem regulären WiFi noch eine kostenpflichtige „Premium WiFi Option“; diese wird wie das WiFi insgesamt aalerdings durch den Airport zur Verfügung gestellt.

Catering

Nahe dem Buffet gibt einige Stühle und Tische. Es ist aber natürlich auch möglich die Gerichte mit zu einem der Sessel zu nehmen.

Die Essensauswahl variiert so gut wie nicht und ist nicht sonderlich einfallsreich. Zur Auswahl standen an diesem Tag eine Suppe, Gurkensalat, Tomaten und Oliven, grüner Salat. Auch Brötchen und Brot standen bereit. Neben Bier gab es einen je einen Weiß-, Rosé- und Rotwein. Sekt oder gar Champagner hingegen findet man hier nicht.

Die Auswahl ist eher limitiert und auch die Qualität nicht wirklich berauschend. Angemerkt sei, dass das Buffet immerhin regelmäßig aufgefüllt und kontrolliert wird.

Aspire Lounge No 26 Amsterdam
Aspire Lounge No 26 Amsterdam für Passagiere der Business Class verschiedener Star Alliance und Onworld Airlines; auch Priority Pass Lounge
(Oktober 2018)

Design

Die Aspire Lounge No 26 Amsterdam ist vom Design her nichts Herausragendes. Die Sessel sind in verschiedenen braun, grau und beigen Farben relativ symmetrisch aufgestellt. Hierbei variieren aber die Freifläche dazwischen, die als Ablage dienen und auch über Steckdosen verfügen. Letztere sind allerdings nicht immer funktionsfähig. Der dunkel gemusterte Teppich setzten demgegenüber keinen wirklichen farblichen Akzent und dürfte aus rein praktischen Gesichtspunkten gewählt worden sein: Schmutz fällt nicht so auf.

In den Stoßzeiten morgens und abends ist die Lounge voll. Dann ist die Lounge kein wirklich angenehmer Platz. Schon gar nicht, um extra deshalb früher zum Airport zu kommen.

Quintessenz des Besuchs in der Aspire Lounge No 26 Amsterdam

Die Lounge ist im Grunde genommen eine normale Business Class Lounge, mehr nicht. Sie bietet eigentlich eine ausreichende Anzahl an Sitzmöglichkeiten wird aber in den Spitzenzeiten dem Andrang häufig nicht gerecht und vermag nicht allen Gästen einen Sitzplatz anzubieten. Die Auswahl an warmen und kalten Snacks bzw. kleineren Gerichten sowie Getränken ist gering, reicht aber aus um einen kleinen Hunger zu stillen. Meinem Eindruck nach sind die Getränke auch durchaus gefragter als die Speisen, was aber auch an der Tageszeit liegt. Was auch dieser Lounge fehlt ist das Ambiente. Sie erfüllt zwar ihren Zweck als – meist – ruhigerer Wartebereich und dies auf einem durchaus akzeptablen Level, mehr aber auch nicht. Sie ist für mich ein Bereich um etwas Zeit während eines Umstieges oder vor einem Flug zu überbrücken. Ich gehe aber nicht extra für einen Besuch in dieser Lounge früher zum Airport.

Aspire Lounge No 26 Amsterdam
Aspire Lounge No 26 Amsterdam
Aspire Lounge No 26 Amsterdam
Aspire Lounge No 26 Amsterdam
Aspire Lounge No 26 Amsterdam
Aspire Lounge No 26 Amsterdam
Aspire Lounge No 26 Amsterdam
previous arrow
next arrow
Slider
Ich bitte die Qualität der Bilder im Bericht zu entschuldigen. Da die  Lounge recht voll war, habe ich die Fotos insoweit auf ein Minimum beschränkt.


Access 1000 airport lounges

Jan
Über Jan 797 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Informationen zum Priority Pass | Reisenunlimited | Punkte und Meilen
  2. Lufthansa Amsterdam Schiphol – Frankfurt International im Oktober 2018

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.