Business Class zum Schnäppchenpreis … oder wie spare ich Geld

Es ist häufig der äußere Schein, der Außenstehende verwundert blicken lässt, wenn man mal wieder in der Business Class sitzt. Allerdings ist der Mehrpreis nicht immer so hoch, wie der Uneingeweihte dies vermuten mag. Häufig fragen mich Freunde, Bekannte und Familie mit einer Mischung aus Verwunderung und Sorge um meine Finanzen, wie ich mir das leisten kann. Ich habe einen im Dezember geschriebenen Beitrag hierfür noch einmalüberarbeitet. An dieser Stelle möchte ich einmal an einem kleinen Beispiel veranschaulichen, wie ich die Business Class zum Schnäppchenpreis buche und im Ergebnis noch spare.

Exemplarisch habe ich zwei Beispielen herausgegriffen, wobei die Variante der Lufthanse in der Form so leider nicht mehr existiert.

Business Class zum Schnäppchenpreis … Lufthansa

Im Dezember 2017 musste ich von München nach Amsterdam fliegen.

Gebucht hatte ich Anfang November ein reguläres günstiges Economy Ticket in der Buchungsklasse K für 68,65 EUR. Ein Flug in der Business Class hätte rund 297 EUR gekostet. Gleichzeitig hatte ich nach Ticketausstellung von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, ein Gebot für ein Upgrade aufzugeben. Dies war damals zum Preis ab 60 EUR möglich. Ich hatte mit 70 EUR etwas mehr geboten, um diejenigen auszustechen die nur das Mindestgebot oder eines knapp darüber abgeben.

Business Class zum Schnäppchenpreis - Buchung bei Lufthansa
Business Class zum Schnäppchenpreis – Buchung bei Lufthansa

Das Ticket war bestätigt. Das Gebot nach Ticketausstellung wurde dann gleichfalls per E-Mail bestätigt. Gebot heißt, ich biete der Lufthansa einen frei wählbaren Betrag ab 60 EUR an, den ich bereit bin für ein Upgrade zu zahlen. Die Lufthansa entscheidet dann, ob sie das Gebot annimmt oder nicht.

Business Class zum Schnäppchenpreis - Bestätigung bei Lufthansa
Business Class zum Schnäppchenpreis – Bestätigung bei Lufthansa

 

Rund 48 Stunden vor dem Flug bestätigt die Lufthansa dann entweder das Upgrade oder es gibt eine Absage.

Mit der Bestätigung wird das Ticket dann in die entsprechende Business Class Buchungsklasse umgebucht, dies war im vorliegenden Fall P. Allerdings gilt die Einschränkung, dass die Bedingungen des originären Tickets in Bezug auf Erstattung, Freigepäckmenge und Umbuchung bestehen bleiben.

Business Class zum Schnäppchenpreis - Annahme Gebot bei Lufthansa
Business Class zum Schnäppchenpreis – Annahme Gebot bei Lufthansa

 

Klappt das Upgrade nicht, informiert mich die Lufthansa per E-Mail hierüber

Business Class zum Schnäppchenpreis - Ablehung Gebot bei Lufthansa
Business Class zum Schnäppchenpreis – Ablehung Gebot bei Lufthansa

 

Wer die Kurz- und Mittelstrecken Flugzeuge vom Typ eines Airbus A 320 kennt, weiß, dass das Platzangebot vorne in der Business Class nicht wirklich besser ist als hinten in der Economy Class. Im Gegenteil, der Fluggast in einer Exit Row hat sogar mehr Platz. Gut es gibt einen freien Mittelsitz und etwas besseres Essen.

Wer keinen Status hat, dem steht so an vielen Flughäfen eine beschleunigte Sicherheitskontrolle sowie eigene Schalter zum Check In zur Verfügung. Auch habe ich in diesen Fällen die Möglichkeit die Business Class Lounge zu besuchen. Aber das alles allein kann den Aufpreis von mindestens 60 EUR nicht immer rechtfertigen, den man für ein Gebot mindestens kalkulieren muss.

Lufthansa Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke

Wesentlich für mich ist die bessere Meilenausbeute beim Business Class zum Schnäppchenpreis.

Schauen wird uns dies einmal an:

Preis pro Meile

Das ursprüngliche Ticket gibt bei einem Preis von 69 EUR 125 Meilen, dies sind 1,81 Meilen pro Euro. Das umgebuchte Ticket kostet mich (69 EUR + 70 EUR) 139 EUR und generiert 750 Meilen. Dies sind 5,39 Meilen pro Euro, also das fast dreifache. Insoweit die deutlich bessere Ausbeute für einen Flug, den ich eh tätigen muss

Kosten pro Freiflug

Zum Zeitpunkt dieses Fluges gab es noch keine Differenzierung zwischen Prämienmeilen und Statusmeilen. Mittlerweile gibt es diese zumindest bei Miles & More und die Meilen für einen Freiflug (Awardmeilen) werden umsatzbaasiert berechnet. Bei anderen Vielfliegerprogrammen der Star Alliance gibt es diese Differnezierung aber nicht. Das nachfolgende Beispiel ist für Miles and More nicht mehr aktuell.

Einen Flug mit Meilen nach London mit Lufthansa gibt es für 17.000 Meilen. Regulär benötige ich hierfür 136 (!) Flüge (17.000 / 125 Meilen), zahle also 9.384 EUR. Mit dem Upgrade sind es 23 Flüge (17000 / 750 Meilen), zahle also nur 1.587 EUR.

Einschränken muss ich dies an dieser Stelle insoweit, als dass ich nicht immer mit der Möglichkeit habe zum Aufpreis von 70 EUR Business Class zu fliegen. Bei den letzten Buchungen wurde mein Gebot allerdings in 85% aller Fülle angenommen. Wer Tagesrandzeiten oder am Wochenende fliget, hat deutlich bessere Chancen als in den nachfragstarken Zeiten

Alternative Möglichkeit

Wer die Sicherheit für ein Upgrade haben möchte, kann bis 48 Stunden vor Abflug noch ein Upgrade in die Business Class zu einem festen Preis kaufen. Dies ist insbesondere für die Passagiere interessant, die auf einem längeren Flug etwas mehr Komfort möchten oder bei einem längeren Umstieg die Lounge besuchen möchten. Finanziell lohnt sich dies nach der jüngsten Änderung aber nicht mehr so wirklich.

 

Business Class zum Schnäppchenpreis … British Airways

Auch British Airways bietet die Möglichkeit an, kostengünstig in der Business Class zu sitzen. Allerdings gibt hier British Airways das Angebot ab und dies kann zwischen Buchung und Abflug schwanken und variieren. Der Fluggast muss dieses aktiv annehmen.

Angezeigt wird es bereits ab dem Zeitpunkt der Buchung und auch hier kommt es vor, dass das Economy Ticket mit dem angebotenen Upgrade in die Business Class bei der Buchung günstiger ist, als das gekaufte Business Class Ticket.

 

Business Class zum Schnäppchenpreis - Angebot bei British Airways
Business Class zum Schnäppchenpreis – Angebot bei British Airways

Das Angebot wird in der Sektion „Upgrade“ in der Buchungsübersicht pro Flug angezeigt und kann bei einer aus mehreren Segmenten bestehenden Buchung auch pro Segment angenommen werden. Auch variieren hier die Preise je nach Segment und Zeit.

 

Gebucht hatte ich in diesem Fall im April 2018 einen Flug Düsseldorf – London Heathrow am frühen Abend für 71,40 EUR. Business Class war mit rund 538 EUR außerhalb jeglicher Rechtfertigung. Die Flüge mit Eurowings lagen bereits in der günstigsten Klasse bei über 110 EUR.

Business Class zum Schnäppchenpreis - Buchung bei British Airways
Business Class zum Schnäppchenpreis – Buchung bei British Airways

Ich schaue in regelmäßigen Abständen, was British Airways für ein Upgrade als zusätzliche Kosten aufruft, aber dies waren nach wie vor Beträge über 250 EUR. Interessant wird es meiner Erfahrung nach in diesen Fällen kurz vor Abflug. Der Flug war in der Economy Class recht gut gebucht und drei Tage vor Abflug wollte British Airways dann nur noch 79 EUR haben. Bei diesem Preis habe ich nicht lange überlegt und zugeschlagen.

Business Class zum Schnäppchenpreis - Zahlung und Bestätigung bei British Airways
Business Class zum Schnäppchenpreis – Zahlung und Bestätigung bei British Airways

Im Gegensatz zu Lufthansa bietet British Airways das Upgrade auf einzelnen Strecken auch noch an, wenn man bereits eingecheckt hat. Dies geschieht dann meist in der App, so dass man schon am Flughafen noch die Möglichkeit hat upzugraden. Dies ist häufig der Fall, wenn die Maschinen überbucht sind. Im Gegensatz zum Operational Upgrade schreibt auch British Airways bei einem Upgrade gegen Zuzahlung die Meilen und Tier Points der Business Class gut.

Auch die innereuropäische British Airways Business Class bietet nicht wesentlich mehr Beinfreiheit. Allerdings ist der Service meist besser und es gibt auch innereuropäisch noch Champagner an Bord. Wie auch bei Lufthansa profitiert der Passagiere bei einem Upgrade von bevorzugter Behandlung an der Sicherheitskontrolle, eigenem Check-In Schalter und Lounge-Zugang. Auch hier gilt allerdings, dass die Einschränkungen des originären Tickets in Bezug auf Erstattung, Freigepäckmenge und Umbuchung bestehen bleiben.

Wesentlich für mich ist auch die bessere Meilenausbeute beim Business Class zum Schnäppchenpreis.

Schauen wird uns dies auch hier einmal an:

Preis pro Meile

Das ursprüngliche Ticket gibt bei einem Preis von 71,40 EUR 125 Meilen und 5 Tier Points, dies sind 1,75 Meilen pro Euro. In Bezug auf die für die Qualifikation zu einem Vielfliegerstatus benötigen Tier Points kostet dieser 0,071 Tier Points pro Euro.

Das umgebuchte Ticket kostet mich (71,40 EUR + 79 EUR) 150,40 EUR und generiert 750 Meilen und 40 Tier Points. Dies sind 5 Meilen pro Euro, also deutlich mehr. In Bezug auf die für die Requalifikation benötigen Tier Points kostet dieser 0,27 Tier Points pro Euro.

Insoweit die deutlich bessere Ausbeute für einen Flug, den ich eh tätigen muss.

Kosten pro Freiflug

Einen Flug mit Meilen nach London gibt es für 4.500 Meilen. Regulär benötige ich hierfür 36 Flüge (4.500 / 125 Meilen), zahle also 2.570,40 EUR. Mit dem Upgrade sind es 6 Flüge (4.500 / 750 Meilen), zahle also nur 902,40 EUR.

Einschränken muss ich dies an dieser Stelle insoweit, als dass ich nicht immer mit der Möglichkeit habe zum Aufpreis von 79 EUR Business Class zu fliegen. Bei den letzten Buchungen waren dies allerdings in 5 von 10 Fällen der Fall, in 2/10 Fällen waren es 110 EUR die British Airways forderte. In den restlichen 3/10 Fällen gab es schlicht kein Angebot.

 

Business Class zum Schnäppchenpreis – weitere Airlines

Es gibt ähnliche wie vorstehen beschriebene Möglichkeiten auch bei anderen Airlines, z.B. Swiss, Austrian Airlines und United Airlines um nur einige zu nennen. Aber man muss aufpassen, nicht immer gibt es auch mehr Meilen. Bei United Airlines gibt es z.B. bei der Annahme des Angebotes nicht mehr Meilen. Hier empfiehlt es sich auf das Kleingedruckte zu schauen. Gibt es mehr Meilen, wird die Airline dies im Regelfall bewerben. Wer eine entsprechende Aussage nicht findet, sollte nachfragen und sich dies schriftlich bestätigen lassen. Upgrades gegen Zuzahlung an Bord eines Flugzeuges geben meist nicht mehr Meilen genau wie dies für operational Upgrades gilt

 

Fazit

Was können wir hieraus nun schließen? Wer geschickt ist, etwas pokert, kann für einen geringen Aufpreis nicht nur Business Class fliegen, sondern generiert auch deutlich mehr Meilen für einen pro Meile gesehen geringeren Betrag. Er erreicht so auch den Freiflug nicht nur schneller, sondern auch günstiger. Wenn also der Nachbar das nächste Mal für den privaten Wochenendtrip nach London Business Class fliegt, dann ist er nicht zwingend reicher, sondern einfach nur geschickter und am Ende vielleicht sogar sparsamer unterwegs.

Es ist – neben Berichten über Hotels und Reisen – auch Sinn dieser Seite die sich hier ergebenden Möglichkeiten aufzuzeigen.

 

Über Jan 1396 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.