50% mehr Flying Blue Statuspunkte in der ersten Jahreshälfte 2022

Das Vielfliegerprogramm Flying Blue ergreift erneut Maßnahme infolge der Verbreitung von Corona. So wird der Flying Blue Status einiger Mitglieder bis Juni 2023. Außerdem Flying Blue schreibt Euch in der ersten Jahreshälfte 2022 50% mehr Statuspunkte gut. Wir stellen Euch beide Aktionen vor.

Vielfliegerprogramm Flying Blue von Air France / KLM

Bevor wir im Detail darauf eingehen, wie Ihr in der zweiten Hälfte des Jahres 2021 einfacher zum Flying Blue Status kommen könnt, einige Hintergrundinformationen zu Flying Blue. Flying Blue ist das gemeinsame Vielfliegerprogramm von Air France und KLM sowie auch Aircalin, Kenya Airways, Transavia und TAROM.

Im Rahmen unseres Berichtes beschränken wir uns hier aber auf die Fluglinien Air France und KLM. Ihr sammelt für Flüge mit diesen Fluggesellschaften sowie den Partner aus der Skyteam Allianz und noch einige weiteren Airlines Meilen. Diese könnt Ihr dann für Flüge einsetzen. Daneben gibt es aber natürlich auch verschiedenen Statuslevel. Diese sind Silver, Gold und Platinum. Ihr sammelt hierzu in Abhängigkeit von Entfernung, Buchungsklasse Experience Points (XP). Die XP sind mithin einzig für den Status gut. Dabei ist das Mitgliedjahr nicht das Kalenderjahr. Genau wie z.B. auch im British Airways Executive Club gilt ein rollierender Zeitraum von zwölf Monaten.

Air France / KLM Flying Blue Platinum
Air France / KLM Flying Blue Platinum

Ihr benötigt dabei für die Statusstufen Meilen wie folgt

  • Silver 100 XP
  • Gold 180 XP
  • Platinum 300 XP

Und genau dieser rollierende Zeitraum macht nun erneut ein Nachsteuern notwendig.

Flying Blue verlängert Status bis Juni 2023

Flying Blue hat wie auch British Airways den Status seiner Mitglieder immer wieder verlängert. Dabei ging das Programm ähnlich wie British Airways vor. Dies geschah also in Abhängigkeit des jeweiligen Mitgliedsjahr. Anfang dieses Jahres wurde dann für alle Mitglieder, deren Status bis Ende Juni 2022 auslaufen würde, die Verlängerung um ein Jahr bis 2023 mitgeteilt.

Airbus A380 von Air France am Flughafen Montreal
Der Airbus A380 von Air France – hier am Flughafen Montreal (Juni 2011) – wurde auch ein Opfer von Covid19

Damit trägt Flying Blue dem Umstand Rechnung, dass es im aktuellen Jahr nach wie vor Beschränkungen gibt. Die Omikron Variante sorgt für zahlreiche Risikogebiete. Somit sind auch berufliche Reisen nach wie vor eher die Ausnahme. Insoweit möchte man die Kunden weiter binden. Und so können sich jetzt die Mitglieder mit einem bis Juni 2022 gültigen Mitgliedjahrs über eine Verlängerung bis 2023 freuen. Zuvor war der Status übrigens schon für Mitglieder bis Dezember 2022 verlängert worden. Hier findet Ihr die Informationen bei Flying Blue.

50% XP Flying Blue Bonus im Zeitraum 01.01.2022 bis 30.06.2022

Im vergangenen Jahr haben wir Euch von doppelten Flying Blue Punkte im zweiten Halbjahr berichtet. Aber auch dies hat bei vielen Mitgliedern nicht dazu gereicht, den Status zu verlängern, so dass Air France und KLM den Status Ihrer Kunden im Flying Blue Programm bis Juni 2023 verlängern mussten. Und auch diesmal schafft man einen Anreiz und vereinfacht die Requalifikation. Indes gibt es in der ersten Jahreshälfte 2022 nur 50% mehr Flying Blue Statuspunkte.

Indes gibt es den 50% Bonus bei den XP Flying Blue Statuspunkte nur auf Flügen von Air France und KLM sowiue auf Aircalin, die Ihr im Zeitraum 01.01.2022 bis 30.06.2022 absolviert. Hierbei zählt die Flugnummer und der Buchungsweg. Ihr müsst also auf der Homepage von Air France oder KLM buchen. Außerdem muss es sich um einen Flug mit einer Flugnummer von Air France (AF) oder KLM (KL) handelt. Durchgeführt werden kann der Flug dabei auch von einer anderen Fluggesellschaft. Dies bedeutet aber auch, dass Ihr für Flüge mit Air France oder KLM Flug in der erste Jahreshälfte 2022 keinen 50% Bonus auf die Statuspunkte erhaltet, wenn dieser unter einen anderen Flugnummer gebucht wurden.

50% mehr Flying Blue Statuspunkte in der ersten Jahreshälfte 2022
50% mehr Flying Blue Statuspunkte in der ersten Jahreshälfte 2022

Der 50% Bonus bei den doppelten XP schreibt Euch Flying Blue automatisch für alle Flüge mit KLM und Air France bis zum 30.06.2022 gut. Und wie auch in der Vergangenheit werden nur die Statuspunkte verdoppelt. Der Zeitpunkt der Buchung ist dabei übrigens ohne Bedeutung. Hierbei rundet Flying Blue kaufmännisch auf. So werden aus 5XP nicht 7,5 XP sondern 8 XP.

Die Dauer der Gutschrift des Bonus von 50% auf Eure Flying Blue XP Statuspunkte kann dabei bis zu sechs Wochen dauern und somit auch erst nach dem 30.06.2022 erfolgen. Für den Status zählt aber das Flugdatum, genauer der Zeitpunkt des Abflugs. Und zudem sammelt Ihr den Bonus natürlich nur auf den Flügen, mit denen Ihr überhaupt XP Punkte sammeln könnt. Awardflüge oder Flüge, für die es aus anderen Gründen keine XP Punkte gibt, sind also bei dieser Aktion ausgeschlossen. Bei einem Upgrade zählt immer die ursprüngliche Buchungsklasse.

Mit 50% Bonus auf XP Punkten bis 30.06.2022 schneller zu einem Flying Blue Status

Der Bonus ermöglicht es Euch also insbesondere dann, wenn Euer Flying Blue Status nach Juni 2022 ausläuft und Ihr daher nicht von der Verlängerung bis 2023 profitiert eine Requalifikation anzugehen. Vorausgesetzt natürlich, dass Ihr fliegt. Wir verkennen dabei aber natürlich nicht, dass die Möglichkeit von Langstreckenflügen Jahr noch eingeschränkt sein dürfte. Aber vermutlich besser als im vergangenen Jahr.

Fazit zum 50% Bonus auf Flying Blue Punkten bis 30.06.2022

Flying Blue bietet Euch in der ersten Jahreshälfte 2022 einen Bonus von 50% auf die Statuspunkte. Das ist zwar schlechte als im zweiten Halbjahr 2021. Aber immer noch besser als gar keinen Bonus. Dies vereinfacht Euch die Qualifikation oder auch die Requalifikation für einen Flying Blue Status nicht unerheblich. Vor allen dann, wenn Euer Flying Blue Status nicht bis Juni 2023 verlängert wird.

Die KLM Business-Class auf der Langstrecke im Airbus A330-300
Die KLM Business-Class auf der Langstrecke im Airbus A330-300 [Corporate Foto by KLM]

Aufgrund des rollierenden Qualifikationszeitraums profitiert zwar nicht jeder gleichermaßen. Dies aber ist bei Programmen wie Flying Blue oder auch dem British Airways Executive Club systembedingt. Jetzt bleibt uns nur noch zu hoffen, dass wir im laufenden Jahr auch wieder reisen können. Und uns weiteren Virusvarianten nach Omikron der Lust auf Reisen nicht wieder eintrübt.

Über Marcel 32 Artikel
Marcel lebt und arbeitet in Asien. Beruflich und privat pendelt er zwischen Asien und Europa bzw. Nordamerika. Seine knappe Freizeit verbringt er nach Möglichkeit außerhalb von Flugzeugen beim Skifahren oder Wandern mit Familien in den Alpen. Ohne Mobiltelefon und Internet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.