Ab November 2021 Upgrades mit eVoucher aus mehr Buchungsklassen

Bislang konnten mit eVouchern von Miles and More einzelne Buchungsklassen nicht für ein Upgrade genutzt werden. Im November 2021 gab Miles and More bekannt, dass zukünftig aus mehr Buchungsklasse Upgrades mit eVoucher möglich sind. Allerdings kommt dies nicht ganz ohne Einschränkung. Wir stellen Euch die Neuerungen vor.

eVoucher für Upgrades – bisherige Regelung

Das Miles and More Programm bietet ihren guten und besten Kunden regulär eVoucher für die Qualifikation und Requalifiktion. Senatoren erhalten zwei eVoucher und HON Cirlce Mitglieder sechs eVoucher. In diesem Jahr gab es ein zusätzliches Geschenk für Senatoren und HON Circle Mitglieder sowie Frequent Traveller, die sich qualifiziert oder requalifiziert hatten.

Unter einem eVoucher versteht man „elektronische Voucher“. Hierbei benötigt Ihr vereinfacht gesprochen für ein Upgrade innerhalb einer Zone (also z.B. für innereuropäische Flüge) einen Voucher für ein Upgrade von der Economy-Class in die Business-Class. Für Flüge in zwei Zonen (z.B. von Europa nach Asien) benötigt Ihr also zwei eVoucher. Dies gilt hier sowohl von der Economy-Class in die Business-Class oder der Business-Class in die First-Class.

LX First-Class (Boeing 777-300ER)
Die Swiss First-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300ER

Eine Ausnahme gilt für Upgrades von und in die Premium-Economy-Class. Hier benötigt Ihr lediglich einen eVoucher. Das macht Upgrades aus der Premium-Economy in die Business-Class recht attraktiv.

Zu beachten ist, das die günstigen Buchungsklassen K, L, und T von einem Upgrade ausgeschlossen sind. In der Premium-Economy-Class gilt dies für die Buchungsklasse N.

So war es jedenfalls bisher. Nun hat Miles and More im November 2021 aber Änderungen bei der Einlösung von eVouchern für Upgrades bekannt. Und dies ist grundsätzlich eine gute Neuigkeit, denn die upgradefähigen Buchungsklassen wurden erweitert. Allerdings ist dies, wie auch bei der Einlösung mit Meilen, mit einem Aufschlag verbunden.

Ab November 2021 Erweiterung der upgradefähigen Buchungsklassen bei Miles and More

Wer in günstigen Buchungsklassen K, L und T flog, konnte seine eVoucher bislang nicht für Upgrades einlösen. Diese müssen dabei in der Hauptreisezeit und je nach Ziel nicht zwingend billig sein. Dabei sind eVoucher auch für dritte Personen einsetzbar. Mithin als übertragbar. Ihr könnt also auch auch Freunden, Bekannten, Kollegen etc. eine Freude machen.

eVoucher verfallen grundsätzlich nach 24 Monaten. Aber nicht jedes Miles and More Mitglied kann diese rechtzeitig einlösen. Schlicht, weil man per se in der Business-Class sitzt und es eine First-Class nicht gibt. Und wenn Ihr Freunden, Bekannten oder Verwanden einen Gefallen tun möchtet, durften deren Flüge bislang eben nicht in den Buchungsklasse K, L, T und N gebucht sein. Nicht jeder preisbewusste Gast war aber bereit, diesen Aufpreis zu zahlen. Trotz der Aussicht in der Business-Class zu sitzen.

Dies ist mit der Erweiterung der upgradefähigen Buchungsklassen, die Miles and More Anfang November 2021 bekannt gab, nun aber möglich. Allerdings sind für diese Upgrades mehr eVoucher vonnöten. Es gibt also einen Wermutstropfen.

Die Upgrades aus günstigen Buchungsklassen sind ab November 2021 mit einem zusäützlichen eVoucher möglich

Bislang benötigt Ihr für ein Upgrade aus der Economy-Class in die Business-Class zwei eVoucher. Für ein Upgrade aus der Premium-Economy-Class in die Business-Class einen eVoucher. Wer aus der Business-Class in die First-Class upgraden wollte, benötigte zwei eVoucher.

LH Premium-Economy-Class (Airbus A380-800)
Die Lufthansa Premium-Economy-Class auf der Langstrecke im Airbus A380-800

Mit der Erweiterung der upgradefähigen Buchungsklasse könnt Ihr ab November 2021 auch aus K, L, T und N upgraden, benötigt hierfür aber einen zusätzliche eVoucher. Somit sind aus für ein Upgrade aus diesen Buchungsklassen K, L, und T in die Premium-Economy-Class zwei eVoucher notwendig und für ein Upgrade aus der Premium-Economy-Class benötigt Ihr aus N ab November 2 eVoucher. Wer aus den günstigen Buchungsklassen K, L, und T in die Business-Class machen möchte, kann dies aber November mit drei eVouchern machen.

Übersicht der notwendigen eVoucher für Upgrades ab November 2021

Nachfolgend zur besseren Übersicht einmal eine Gegenüberstellung der für Upgrades ab November 2021 notwendigen eVouchern.

  • Upgrade aus der Economy-Class in die Premium-Economy-Class
    Buchungsklassen K, L, T 2 eVoucher
    Alle übrigen Buchungsklassen 1 eVoucher
  • Upgrade aus der Economy-Class in die Business-Class
    Buchungsklassen K, L, T 3 eVoucher
    Alle übrigen Buchungsklassen 2 eVoucher
  • Upgrade aus der Premium-Economy-Class in die Business-Class
    Buchungsklassen K, L, T 2 eVoucher
    Alle übrigen Buchungsklassen 1 eVoucher

Das klingt zunächst einmal nach einer Verteuerung. Und so sprechen einige Blogger auch von einer Entwertung.

Dem können wir uns aber nicht anschließen. Denn hierbei wird verkannt, dass es vorher eben gar nicht möglich war, aus diesen Buchungsklassen upzugraden. Dies ist jetzt überhaupt erst möglich. Insoweit sehen wir dies nicht als Entwertung. Was man kritisieren könnte wäre, dass ein Upgrade aus den teuren Economy-Class Buchungsklasse B und Y in die Business-Class auf einen eVoucher hätte verbilligt werden können. Nur wer diese Buchungsklasse wählt, setzt meist auf Flexibilität. Diese würde ein Upgrade etwas relativieren. Und dann wären die geringen Meilenwerte die bessere Wahl.

Mehr Flexibilität …

Wer mit preissensitiven Freunden unterwegs ist, kann diese nicht immer überzeugen, eine teurere Buchungsklasse zu buchen, um upzugraden. Und nicht nur ich, auch Jan hat diese Erfahrung nicht nur einmal gemacht. Wer noch nicht das Vergnügen hatte in der Premium-Economy-Class oder Business-Class zu sitzen, wird den Komfortgewinn nicht immer zu schätzen wissen. Das Geld investiert man lieber in den Aufenthalt vor Ort.

Dies sorgt dann dafür, dass wir entweder keine Rücksicht nehmem und uns upgraden. Öfter aber bleiben wir mit unseren Freunden in der gebuchten Klasse. Denn nicht jeder ist so reiseaffine wie wir. Dabei haben wir alle drei im Team genug eVoucher. Und wir könnten und würden diese auch für mitreisenden Freunde einlösen. Wenn diese aber lieber am Flugpreis sparen, ist (leichter) Frust vorprogrammiert. Und genau deshalb sind wir für die Neuregelung dankbar. Denn wir können nun auch Freunde upgraden ohne dass diese eine teure Buchungsklasse buchen müssen.

LX Business-Class (Boeing 777-300ER)
Die Swiss Business-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300ER

Fazit

Mit der Erweiterung der upgradefähigen Buchungsklasse hat Miles and More im November einen richtigen Weg eingeschlagen. Nun sind alle Buchungsklassen upgradefähig.

Das geht zwar mit der Einschränkung einher, dass es aus den günstigen Buchungsklassen nun etwas teurer wird. Aber als Entwertung würden wir dies nicht sehe. Denn dazu müsst es vorher günstiger gewesen sein. Hier ist es so, dass es vorher gar nicht ging. Das ist bereits per Definition keine Entwertung. Sondern eine Erweiterung der Möglichkeiten. Und dies ist zu begrüßen. Auch wenn dies nur mit einem Aufschlag möglich ist.

Wie seht Ihr das? Ist dies für Euch eine Entwertung oder eben nicht? Habt Ihr schon mal eVoucher für Freunde oder Bekannte eingelöst?

Über Marcel 17 Artikel
Marcel lebt und arbeitet in Asien. Beruflich und privat pendelt er zwischen Asien und Europa bzw. Nordamerika. Seine knappe Freizeit verbringt er nach Möglichkeit außerhalb von Flugzeugen beim Skifahren oder Wandern mit Familien in den Alpen. Ohne Mobiltelefon und Internet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.