Verlängerung des Privilege Club Status infolge des Coronavirus

Wie auch zahlreiche andere Fluggesellschaften hat auch Qatar Airways einige Maßnahmen infolge des Coronavirus für die Mitglieder des eigenen Vielfliegerprogramms getroffen. Es folgt dabei dem allgemeinen Trend. Auch bei Qatar Airways wurde eine Verlängerung des Privilege Club Status infolge des Coronavirus für 12 Monate angekündigt. Aber auch hier profitiert nicht jeder.

Überblick über den Qatar Airways Privilege Club

Bevor wir auf die Verlängerung des Qatar Airways Privilege Status infolge des Coronavirus im Details eingehen, möchten wir Euch den Privilege Club kurz vorstellen.

Der Qatar Airways Privilege Club besteht aus vier Stufen Burgundy, Silver, Gold und Platinum. Ihr findet über die jeweiligen Leistungen einen Überblick auf der Seite des Qatar Airways Privilege Clubs.

Qatar Airways Privilege Club Karten
Qatar Airways Privilege Club Karten
[Corporate Foto by Qatar Airways]
Die Qualifikation kann hierbei entweder über einen Zeitraum von 12 oder 24 Monaten erfolgen. Dabei gilt auch hier nicht das Kalenderjahr, sondern ein rollierender Zeitraum von 12 bzw. 24 Monaten. Die Qualifizierungskriterien könnt Ihr hier nachlesen. Qatar Airways berechnet den Status anhand von Qpoints.

Dies bedeutet, dass Ihr eine Art Bonus erhaltet. So könnt Ihr mit zahlreichen Flügen innerhalb von 12 Monaten eine Art Bonus erreichen.

Beispiel

Ihr benötigt zum Erreichen des Gold Status innerhalb von 12 Monaten 270 Qpoints. Alternativ innerhalb von 24 Monaten 540 Qpoints.

Sammelt Ihr in den ersten 12 Monaten bereits 500 Qpoints, dann habt Ihr Euch damit bereits für Gold requalifiziert. Dieser wird um 12 Monate verlängert. In den folgenden 12 Monaten sammelt Ihr nur noch 50 Qpoints und hätte Euch eigentlich nicht requalifiziert. Aufgrund der 24 Monats Regelung kommt Ihr aber aufgrund der gesammelten 500 Qpoints aus den ersten 12 Monaten und den 50 Qpoints aus den zweiten 12 Monaten auf insgesamt 550 Qpoints. Dies wiederum ist genug für eine neue Requalifikation.

Qatar Airways Boeing 777-300ER
Qatar Airways Boeing 777-300ER in Bangkok Suvarnbhumi Airport
(Februar 2020)

Erste Maßnahmen im Privilege Club

Bereits Mitte März war durch den Privilege Club eine Information versandt worden. Damals waren einige Mitglieder, deren Status heruntergestuft worden war, für einen Zeitraum von 6 Monaten auf den ursprünglichen Status zurückgestuft worden. Der Status bestehender Mitglieder war für 3 Monate verlängert worden. Hierzu war allerdings eine Registrierung erforderlich. Mit anderen Worten, Qatar Airways bot dies den Mitgliedern an, ließ diese aber entscheiden, ob Sie hiervon Gebrauch machen wollten. Dies war erforderlich, da Ihr von dem Angebot der Verlängerung benachteiligt sein könntet, wenn Ihr in den ersten 3 bzw. 6 Monaten recht viele Qpoints gesammelt habt. Da diese nicht unbeschränkt gültig sind, droht hier die Gefahr eines Verlustes, wenn der Zeitraum verlängert wurde.

Dies wäre z.B. der Fall, wenn in dem obigen Beispiel von den 500 Qpoints aus den ersten 12 Monaten 400 in den ersten drei Monaten erfolgen worden wären. Diese würden dann bei der Kontrolle nach 24 Monaten nicht mehr berücksichtigt werden. Denn die 24 Monate berechnen sich von dem Ende des verlängerten Zeitraums.

Status im Qatar Airways Vielfliegerprogramm um 12 Monate verlängert

Anfang April folgte Qatar Airways dann dem Beispiel anderer Fluggesellschaften. Der Status im Qatar Airways Vielfliegerprogramm wurde um 12 Monate verlängert. Dies erfolgte bereits zum 01.04.2020 dergestalt, dass das bisherige Ende um 12 Monate verlängert wurde. Entsprechende Informationen hierzu finden sich auch auf der Homepage von Qatar Airways. Es gibt aber auch hier einige Fallstricke, die dort nicht erwähnt werden.

Hierbei profitiert Ihr nämlich nur dann, wenn Ihr Euch aufgrund der unterschiedlichen Jahresregelungen nicht bereits verlängert habt. Wer also bereits in den ersten 12 Monaten die notwendige Anzahl von Qpoints für 24 Monate erfolgen hat, profitiert von dieser Regelung nicht.

Beispiel

Ihr benötigt zum Erreichen des Platinum Status innerhalb von 12 Monaten 540 Qpoints. Alternativ innerhalb von 24 Monaten 1080 Qpoints.

Ihr befindet Euch gegenwärtig in den ersten 12 Monaten und habt bereits 1100 Qpoints erflogen. Somit habt Ihr Euch für Platinum requalifiziert. Dieser wird um 12 Monate verlängert. In den folgenden 12 Monaten fliegt Ihr nur noch 100 Qpoints und hätte Euch eigentlich nicht requalifiziert. Aufgrund der 24 Monats Regelung kommt Ihr aber aufgrund der gesammelten 1100 Qpoints aus den ersten 12 Monaten und den 100 Qpoints aus den zweiten 12 Monaten auf insgesamt 1200 Qpoints. Dies wiederum ist genug für eine neue Platinum Requalifikation.

Nun wird Euer Status nach den ersten 12 Monaten aber bereits um 12 Monate verlängert. Ihr habt damit keinen Vorteil.

 

Ähnlich wie auch bei Flying Blue profitiert Ihr von der Verlängerung des Privilege Club Status infolge des Coronavirus nicht. Dies hängt damit zusammen, dass der Status im Qatar Airways Vielfliegerprogramm um 12 Monate verlängert wird. Hierbei wird aber – wie auch bei Flying Blue – ein überobligatorischer Einsatz vernachlässigt.

Allerdings ist die Regelung bei Qatar Airways anders aufgebaut als die in der folgende Mitgliedsjahr übertragenen Punkte bei Flying Blue. Dies ließe sich wahrscheinlich IT-technisch noch recht einfach lösen. Bei Qatar Airways ist dies etwas komplexer.

Insoweit gilt auch hier, dass die Verlängerung des Privilege Club Status infolge des Coronavirus ein guter Ansatz ist. Aufgrund der Komplexität der Qualifzierungskriterien fallen aber auch hier Kunden durch das Raster. Und wie auch bei Flying Blue sind dies auch noch die viel fliegenden Kunden.

Doha Hamad International Airport
Teddy Bear Skulptur von Urs Fischer am Doha Hamad International Airport 
(April 2018)

Gutscheine und Qmiles für Vielflieger

Außerdem dürfen sich unter bestimmten Voraussetzungen Vielflieger über weitere Leistungen freuen. So gibt es für Buchungen im Zeitraum 15.02.2020 bis 31.05.2020 und Reisezeitraum bis 15.12.2020 Gutscheine und Bonuspunkte. Diese werden nach dem Flug für weitere Flüge gewährt. Es gibt ausgehend vom Status im Privilege Club für

  • Platinum Mitglieder einen Gutschein im Wert von 175 USD und 12.000 Qmiles
  • Gold Mitglieder einen Gutschein im Wert von 150 USD und 10.000 Qmiles
  • Silver Mitglieder einen Gutschein im Wert von 125 USD und 8.000 Qmiles
  • Burgundy Mitglieder einen Gutschein im Wert von 100 USD und 6.000 Qmiles

Mit diesem zusätzlich zur Verlängerung des Privilege Club Status infolge des Coronavirus gewährten Leistung bindet Qatar Airways die Vielflieger weiter an die Airline. Hier denkt Qatar Airways langfristig. Auch aus Marketing Aspekten ein geschickter Schachzug.

Details zu dem „Thank you“ Angebot findet Ihr auf dieser Seite von Qatar Airways.

Business-Class Kabine / QR302 HEL-DOH
Inflight, Business-Class Kabine kurz nach dem Start in Helsinki
QR301 Helsinki – Doha
(April 2018)

Verlängerung der Gültigkeit von Qcredits

Neben der Verlängerung des Privilege Club Status infolge des Coronavirus hat Qatar Airways aber auch einen Wunsch aus Kreisen Ihrer Kunden umgesetzt. Mit Erreichen des Status erhaltet Ihr sog. Qcredits. Diese können z.B. für Upgrades eingesetzt werden. Bislang waren diese 12 Monate gültig.

Im Rahmen der Verlängerung des Status wurde auch eine Verlängerung der Gültigkeit von Qcredits beschlossen. Diese haben nun eine Gültigkeit von 24 Monaten. Indes scheint dies an den Status geknüpft zu sein. Zudem sind diese auch Erstattbar, wenn diese nicht genutzt werden können. Dies war je nach Art und Weise des Einsatzes bis dato nicht immer der Fall.

Mit der Verlängerung der Gültigkeit von Qcredits kommt Qatar Airways dem Wunsch zahlreicher Statuskunden nach. Und macht sich mit dieser einfachen Maßnahme, die keinen hohen finanziellen Aufwand bedeutet gerade einige Freunde. Diese Information versteckt sich übrigens in den Informationen zum Coronavirus auf der Homepage von Qatar Airways.

Möglichkeit für flexible Buchungen bis 30.09.2020

Wie auch zahlreiche andere Fluggesellschaften bietet Euch Qatar Airways die Möglichkeit für flexible Buchungen bis 30.09.2020.

Dies gilt für alle Flüge bis 30.09.2020. Diese Flüge können indes auch nur bis zum 30.09.2020 umgebucht werden. Danach gelten die grundsätzlichen Umbuchungsgebühren der zugrundeliegenden Tarife.

Insoweit ist die Möglichkeit für flexible Buchungen bis 30.09.2020 zumindest in Bezug auf den Zeitraum nicht ganz so flexible. Zudem muss die Umbuchung spätestens drei Tage vor Abflug erfolgen.

Nach unserem Verständnis ist allerdings auch bis dahin eine Stornierung möglich. Hierbei wird der Ticketwert allerdings nur in Form eines Gutscheins gewährt. Dieser erhält zudem einen Bonus von 10% auf den reinen Wert des Tarifs ohne Steuern und Gebühren. Eingelöst werden muss der Gutschein binnen 12 Monaten ab Ausstellung.

Im Falle der Stornierung des gebuchten Fluges durch Qatar Airways besteht aber auch die Möglichkeit der Erstattung des Tickets gegen entsprechende Gutschrift in Geld. Allerdings auch nur in diesem Fall.

Diese Regelungen für flexible Buchungen bis 30.09.2020 entsprechend damit im wesentlichem dem, was auch die Mitbewerber anbieten. Hierbei zeigt man sich mit dem 10% Anteil aber großzügiger als manch andere Airline, die eine feste Summe gibt.

Qatar Airways Airbus A 321
Qatar Airways Airbus A 321
(Februar 2020)

Fazit

Wie auch bei Flying Blue (vgl. Bericht vom 16.04.2020) und Cathay Paicifc (vgl. Bericht vom 19.04.2020) profitiert nicht jeder von der Verlängerung des Privilege Club Status infolge des Coronavirus. Und wie auch bei Flying Blue sind es diejenigen, die überproportional viel innerhalb eines kurzen Zeitraums geflogen sind. Anders als bei Flying Blue hängt dies hier mit den etwas komplexeren Regelungen zum Requalifikationszeitraum zusammen. Und wird daher nicht gar so einfach zu lösen sein.

Alles richtig macht Qatar Airways demgegenüber mit der Verlängerung der Gültigkeit von Qcredits. Diese sind nun nicht mehr 12 sondern 24 Monate gültig. Damit kommt man zudem dem Wunsch der Vielflieger nach. Mit der generellen Verlängerung der Gültigkeit von Qcredits setzt die das Privileges Club Programm zudem das dauerhaft um., was es vermutlich für die kommenden 12 Monate eh getan hätte.

Mit der Möglichkeit für flexible Buchungen bis 30.09.2020 folgt man den Mitbewerbern. Hier bietet man zwar mit dem 10% Zuschlag bei Annahme eines Vouchers im Falle einer Stornierung einen gewissen Anreiz. Der Zeitraum bis 30.09.2020 ist aber eher kurz. Indes verkennen wir nicht, dass sich hier möglicherweise noch etwas ändert. Dies bleibt abzuwarten.

Demgegenüber sind die Bonuspunkte und Gutscheine für alle Mitglieder im Privilege Club, die in einem bestimmten Zeitraum buchen und auch fliegen eine gute Sache.

 

Über Jan 1400 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.