Änderungen der Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 wegen Coronavirus

In vielen Firmen sind gegenwärtig Dienstreisen ausgesetzt. Auch Privatreisen werden verschoben. Auch wenn für viele die Frage der Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 eher nebensächlich ist. Der ein oder andere fragt sich schon, wie es mit dem geliebten Status aussieht. Einige Hotelprogramme preschen nun bereits mit Erleichterungen vor. Wir möchten Euch eine erste grobe Übersicht geben.

Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020

Das berühmte Hamsterrad der Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 in Bezug auf den geliebten Elite Status treibt bei allen Sorgen um die Ausbreitung den ein oder anderen dennoch um. Auch wenn gegenwärtig die Sorge um die eigene Gesundheit oder die der eigenen Familie oder von Verwandten, Freunden und Kollegen überwiegt. Am Status hängen halt auch bestimmte Vorzüge, die das Reisen leichter und angenehmer machen. Und darauf verzichten möchte man auch nicht.

Auch in unserem Team stellt sich für Michaela, Jan und die hier nicht namentlich in Erscheinung tretenden Mitglieder die Frage, wie es weitergeht. Jan hat gerade seinen British Airways Gold Status um 12 Monate verlängert. Aber die nächsten Reisen sind gegenwärtig so nicht möglich. Bei Michaela stellt sich die Fragen der Requalifikation bei British Airways und United. Demgegenüber ist unklar, ob die Marriott Bonvoy, Hilton Honors Diamond, IHG Rewards Club Spire / Royal Ambassador oder Shangri-La Golde Circle Jade und Diamond Status requalifiziert werden können. Denn unser Team ist überproportional oft in Asien unterwegs. Indes traf es gestern auch die Kollegen, die in den nächsten Tagen in Richtung Nordamerika unterwegs gewesen wären.

Mundschutz, Desinfektionsmittel und Kamera - Reisen zu Zeiten des Coronavirus im Februar 2020
Mundschutz, Desinfektionsmittel und Kamera – Reisen zu Zeiten des Coronavirus im Februar 2020

Halten sich die Fluggesellschaften bei der Frage der Requalifziierung noch zurück, sieht dies bei Hotels etwas anders aus. Wir versuchen Euch daher an dieser Stelle eine erste Übersicht über die Regelung zur Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 zu geben. Diese kann aber nur grob sein. Wir versuchen diese nach Möglichkeit zu ergänzen

Shangri-La Golden Circle verlängert Status bis 2021

Shangri-La ist vor allem im asiatischen Markt aktiv. Insoweit trifft die Kette der Travelban recht hart. Bereits am 26.02.2020 hat die Kette mitgeteilt, dass Shangri-La Golden Circle den Status bis 2021 verlängert. Das war damit eine der Ketten, die diesen Schritt getan haben.

Das Shangri-La Golden Circle den Status bis 2021 verlängert war dabei sicherlich auch von dem Gedanken getrieben, dass ein Gast, der einen Status hat, dort auch zukünftig eher bucht. Immerhin, bereits der Jade Status umfasst ein kostenfreies (kontinentales) Frühstück. Und die Buchungszahlen sind bei dieser Kette signifikant unter Druck. Mit einer überwiegenden Präsenz in der Region Asien und Australien ist die Shngri-La Kette besonders von den Reisebeschränkungen betroffen.

Ihr dürft Euch nun aber freuen, denn Shangri-La Golden Circle verlängert Status bis 2021. Ihr profitiert also auch im kommenden Jahr vom Status. Den Jade Status gibt es übrigens auch mit der American Express Platinum Kreditkarte solange Ihr diese habt. Für den Diamond Status allerdings müsst Ihr Euch gemäß den vorgegebenen Bedingungen qualifizieren, falls Ihr keine American Express Centurion Karte habt.

Shangri-La Golden Circle verlängert Status bis 2021
Shangri-La Golden Circle verlängert Status bis 2021

Best Western Rewards Club verlängert Status bis 2021

Nicht nur Shangri-La war recht früh. Auch der Best Western Rewards Club verlängert den Status bis 2021. Dies sogar für die Mitglieder, die im vergangenen Jahr Ihren Status nicht verteidigen konnten. Diese Nachricht war gleichfalls recht früh in unserem elektronischen Postfach.

Auch wenn die Leistungen bei Best Western nicht unbedingt so berauschend sind. Die Verlängerung kostet die Hotelgesellschaft nicht viel. Und mit der Mitteilung, dass Best Western Rewards Club den Status bis 2021 verlängert macht man sich Freunde und sorgt auch dafür, dass man vorausschauend eher dort bucht. Und auch unser Autor Jan findet sich durchaus mehrfach im Jahr in Best Western Hotels wieder …

World of Hyatt

World of Hyatt geht bei der Frage der Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 eine etwas anderen Weg. Dies überrascht nicht, ist diese Kette weltweit aktiv. Allerdings legt auch hier ein Fokus auf dem asiatischen Markt.

Hier sind die Mitglieder auf dem asiatischen Markt gegenwärtig im Fokus. Ausgehend von der Information auf der Homepage profitieren hier nur Mitglieder, die in der australischen oder asiatischen Region wohnen von einer Verlängerung Ihres Satus bis 31.12.2021.

Demnach sind diejenigen, die in Europa oder den USA wohnen und von den Reisebeschränkungen betroffen sind benachteiligt. Ob sich diese mit Blick auf die weitere Einschränkung noch ändert, bleibt abzuwarten.

Wohnraum einer Regency Suite im Hyatt Regency Tsim Sha Tsui Hong Kong
Wohnraum einer Regency Suite im Hyatt Regency Tsim Sha Tsui Hong Kong
(Mai 2014)

IHG Rewards erleichtert 2020 Requalifikation

Einen etwas anderen Weg geht der IHG Rewards Club. Der IHG Rewards erleichtert 2020 die Requalifikation, verlängert den Status aber nicht einfach. Dies ist ein durchaus nachvollziehbarer Ansatz. Möglicherweise werden wir eine ähnlichen auch bei anderen Programmen sehen, wenn es um die Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 geht.

Ihr benötigt daher dadurch, dass Euch IHG Rewards 2020 die Requalifikation erleichtert weniger Nächte oder Punkte.

IHG Rewards erleichtert 2020 die Requalifikation wie folgt:

Ihr benötigt

  • für Gold: 7000 points / 7 Nächten (statt regulär 10000 points oder 10 Nächten)
  • Platinum: 30000 points / 30 Nächten (statt regulär 40000 points / 40 Nächten)
  • Spire: 55000 points / 55 Nächten (statt regulär 75000 points / 75 Nächten

IHG Rewards erleichtert 2020 Requalifikation aber nicht nur beim Rewards Club, sondern verlängert auch den Ambassador Status um 3 Monate. Ob dies auch die Voucher für eine Freinacht am Wochenende umfasst ist noch unklar.

Hilton Honors

Hilton Honors ist gegenwärtig dabei die Situation zu analysieren. Als global agierende Kette mit Kunden und Hotels auf der gesamten Welt kann und muss diese einen differenzierter Ansatz wählen. Gleichwohl hat auch Hilton Honors erkannt, dass zahlreiche Kunden die Frage der Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 umtreibt.

Neben einer jüngst verkündeten Erleichterung bei der Stornierung von nicht flexiblen Hotelbuchungen umfasst die Ankündigung zum Coronavirus aber auch eine verklausulierte Aussage, dass wir möglicherweise eine Erleichterung bei der Requalifikation sehen.

Wie diese aussieht, bleibt abzuwarten.

Millenium Hilton Bangkok
Millenium Hilton Bangkok
(August 2019)

Fazit

Sind die Fluggesellschaften noch zurückhaltend, was die Frage der Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 angeht, sind die Hotels hier deutlich aktiver. Und diese wissen, dass man sich so Freunde macht. Wer auch im kommenden Jahr vom Status profitiert, wird dort auch eher buchen. Einen Kunden, den man einmal verloren hat, bekommt man nur schwer wieder.

Daher ist es grundsätzlich zu begrüßen, wenn die Frage der Requalifizierung bei Hotels und Airlines in 2020 bereits jetzt von vielen Hotels adressiert wird. Sicherlich, es gibt im Augenblick viele wichtigere Dinge. Aber langfristig sind solche Nebensächlichkeiten wichtig, um den Kunden zu binden. Und damit ist dies auch vorausschauend für die Zeit, wenn die Reisetätigkeit wieder ansteigt.

Aber wie bei jeder Krise, wird das ein oder andere anders sein als vorher. Möge es die generelle Reduktion von (Dienst)reisen und der vermehrte Einsatz von Videokonferenzen sein. Wer den Kunden gebunden hat, bindet diesen langfristig an sich.

In diesem Sinne wünschen wir Euch natürlich zunächst einmal alles Gute und auch die nötige Gelassenheit, die gegenwärtig angespannte Situation zu meistern. Das Sammeln von Punkten und Meilen ist gerade sicherlich nur eine Nebensache, aber es gibt Hotelgesellschaften, die Euch bei dieser Nebensache unterstützen und verstehen.

Jan
Über Jan 1090 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.