Alaska Airlines tritt 2021 der oneworld alliance bei

Alaska Airlines ist eine der großen unabhängigen Fluggesellschaften der USA. Umso überraschender kam am Donnerstag die Meldung über den Beitritt von Alaska Airlines zur oneworld alliance.

Einführung

Die Pressemeldung über den Beitritt von Alaska Airlines zur oneworld alliance kam schon etwas überraschend. Wirklich damit gerechnet hat auch in Branchenkreisen niemand mit dieser Ankündigung. Etwas in den Kontext setzt dies die zweite Meldung. American Airlines und Alaska Airlines stärken Position an der US-Westküste im Rahmen einer vertieften Zusammenarbeit.

Wir möchten Euch beide Meldungen hier vorstellen. Wir haben zwar schon häufiger über Alaska Airlines berichtet, möchten Euch diese Fluggesellschaft aber in diesem Artikel noch einmal näherbringen.

Alaska Airlines

Die Wurzeln von Alaska Airlines reichen in das Jahr 1932 zurück. Damals bot der Vorläufer von Alaska Airlines, McGee Airways, Flüge nach Anchorage Alaska an. Im Zuge der Großen Depression übernahm dann aber die Star Air Service die MeGee Airways. Nach einer Übernahme dieser und drei weiterer Fluggesellschaften durch den New Yorker Geschäftsmann Raymond Marschall Anfang der 40er Jahr wurde schließlich 1942 der Name Alaska Airlines angenommen.

In den folgenden Jahren bot Alaska Airlines auch kurzzeitig internationale Charter Flüge an, zog sich aber aufgrund von wirtschaftlichem und finanziellem Druck auf Flüge von und nach Alaska zurück.

In den 70er Jahren geriet die Airline aufgrund des Wettbewerbs durch die großen amerikanischen Fluggesellschaften unter Druck. Durch eine Umstrukturierung, gesteigerte Marketingaktivitäten und einem neuen Markenauftritt. In den 90er Jahren begann die Fluggesellschaft Ihren Aktivitäten auf andere Gebiete der USA auszudehnen. Mitte der 2000er Jahre geriet die Gesellschaft durch das Outsourcing von Personal in negative Schlagzeilen und auch finanziell war die Fluggesellschaft als Folge der Anschläge 2001 nicht gut ausgestellt. Gleichwohl gelang es durch Sparen, die Modernisierung der Flotte und Stellenstreichungen wieder profitabel zu werden.

Virgin America Airbus A320
Virgin America Airbus A320
(Oktober 2017)

Übernahme Virgin America

2016 gab Alaska Airlines die Übernahme des Mitbewerbers Virgin America bekannt. Mit der Übernahme beabsichtigte Alaska Airlines Ihre Position an der US-amerikanischen Westküste zu stärken und auch Verbindungen in weiteren Regionen der USA anzubieten. Es gab relativ weniger Überschneidungen im Streckennetz. Allerdings waren viele Kunden von Virgin America, einer eher modernen Fluggesellschaft mit überdurchschnittlichem Service, wenig angetan. Dem angestaubten Image der übrigen Fluggesellschaften wollten diese mit Virgin America gerade entkommen.

Alaska Airlines ist stark an der Westküste der USA vertreten und fliegt neben Ziele innerhalb der USA auch Städte in Kanada, Mexico und Costa Rica an.

Alaska Airlines ist übrigens die erste Fluggesellschaft, die ab 1995 Tickets über das Internet anbot. Sie kauft Ihre Mittelstreckenflugzeuge traditionell bei Boeing. Allerdings gibt es seit der Übernahme von Virgin America erstmalig auch Flugzeuge von Airbus in der Flotte von Alaska Airlines.

Ein Beitritt von Alaska Airlines zur oneworld alliance oder einer anderen Allianz war zwar immer mal wieder kolportiert worden. Wurde aber stetig dementiert und zuletzt war es auch hinsichtlich solcher Meldungen eher ruhiger.

Flugzeuge

Alaska Airlines verfügt gegenwärtig über

  • 10 Airbus A319-100
  • 51 Airbus A320-200
  • 10 Airbus A321neo
  • 11 Boeing 737-700
  • 61 Boeing 737-800
  • 12 Boeing 737-900
  • 79 Boeing 737-900ER

Alaska Airlines bietet in Ihren Flugzeugen eine First-Class und Economy-Class an. Die Flugzeuge sind meist mi Inflight Internet ausgerüstet.

Alaska Airlines Boeing 737-900ER
Alaska Airlines Boeing 737-900ER
(Oktober 2017)

Vielfliegerprogramm Mileage Plan

Das Vielfliegerprogramm von Alaska Airlines ist das Mileage Plan Programm. Dieses ist, wie wir Euch an verschiedenen Stellen schon vorgestellt haben, auch für Europäer interessant. Denn Alaska Airlines arbeitet hier mit vielen Partnerfluggesellschaft zusammen. Hier sind so renomierte Fluggesellschaften wie Singapore Airlines, Emirates, Cathay Pacific, Condor, Hainan Airlines, Icelandair, Japan Airlines und Koreanair zu nennen. Ob dies mit dem Beitritt von Alaska Airlines zur oneworld alliance 2021 so bleibt darf bezweifelt werden.

Ihr könnt übrigens noch bis 16.02.2020 Meilen im Programm mit einem Bonus von bis zu 40% kaufen.

American Airlines und Alaska Airlines stärken Position an der US-Westküste

Die Oneworld Allianz ist auf dem US-Amerikanischen Kontinent nur noch mit American Airlines vertreten. Demgegenüber hat die Star Alliance mit United Airlines und Air Canada dort zwei starke Partner. Auch wenn American Airlines stark in Los Angeles ist, United Airlines bietet dort mit San Francisco und Los Angeles gleich zwei Flughäfen an, von denen sowohl nach Asien und Australien als auch nach Europa Non-Stop Flüge angeboten werden.

Mit der vertieften Partnerschaft von American Airlines und Alaska Airlines an US-Westküste stärken beide Gesellschaften Ihre Position. Die Partnerschaft von American Airlines und Alaska Airlines an US-Westküste bringt den Kunden Vorteile wie aufeinander abgestimmte Flugpläne und wechselseitige Anerkennung der Vielfliegerprogramme. Dies umfasst insofern auch den Zutritt zu den Lounges. Aber auch das wechselseitige Sammeln und Einlösen von Meilen wird vereinfacht.

American Airlines Flugzeuge in Dallas Fort Worht (DFW)
American Airlines Flugzeuge in Dallas Fort Worht (DFW)
(Oktober 2017)

Zudem kündigte American Airlines die Aufnahme zweier neuer Flüge von Seattle an. Im Oktober 2020 wird American Airlines Flüge von Seattle nach Bangalore aufnehmen. Zum Sommerflugplan des kommenden Jahres – somit im März 2021 – wird American Airlines dann erstmalig zwischen Seattle und London Heathrow fliegen.

Die Zubringer zu den Flügen, die vom Alaska Airlines Hub Seattle aus starten, soll dann im Rahmen der Partnerschaft von American Airlines und Alaska Airlines an US-Westküste von Alaska Airlines übernommen werden.

Alaska Airlines tritt 2021 der oneworld alliance bei

Der Beitritt wird nicht sofort verzogen, sondern erst im Sommer 2021. Auf der Seite von Alaska Airlines gibt es eine gute Übersicht über den Zeitplan. Somit ist also noch ein wenig Zeit. Der genaue Zeitpunkt, wann der Beitritt von Alaska Airlines zur oneworld alliance vollzogen ist, ist gegenwärtig noch nicht bekannt.

Mit dem Beitritt profitieren die Mitglieder im Alaska Mileage Plan Programm von den Leistungen im Rahmen der Allianz. Dazu gehört Zutritt zu den Partnerlounge weltweit genauso wie Priority Boarding, designierte Check-In Schalter und natürlich das Sammeln von Statuspunkten bei anderen oneworld Fluggesellschaften.

Mögliche Auswirkungen

Gegenwärtig ist das Mileage Plan Programm speziell auf die Situation der Fluggesellschaft zugeschnitten. Dies wird durch unterschiedliche und vor allem allianzübergreifende Partner deutlich. Denn auch schon vor der Partnerschaft von American Airlines und Alaska Airlines an US-Westküste war es Mitgliedern im Mileage Plan Programm möglich, dort Meilen für Flüge einzulösen. Auf der anderen Seite hat Alaska Airlines auch Partner, wie z.B. Emirates oder Singapore Airlines, die in direkter Konkurrenz zu American Airlines stehen. Dies könnte zur Folge haben, dass diese Partnerschaften im Rahmen der Beitritt von Alaska Airlines zur oneworld alliance beendet werden müssen.

Alaska Airlines Boardroom in Seattle Tacoma Terminal B
Alaska Airlines Boardroom in Seattle Tacoma Terminal B
(Oktober 2017)

Auch können wir nicht ausschließen, dass bestimme gegenwärtig recht günstige Meileneinlösungen angepasst werden.

Falls Ihr daher mit dem Gedanken der Einlösung auf einem Flug bei Alaska Airlines spielt, solltet Ihr überlegen, diesen im Laufe der kommenden Monate zu buchen. Wir rechnen hier über kurz oder lang mit einer Anpassung. Allerdings bietet Euch Alaska Airlines auch heute schon eine Reihe von Fluggesellschaften der oneworld Allianz als Partner.

Fazit

Alaska Airlines tritt 2021 der oneworld alliance bei – diese Meldung kam einerseits überraschend. Andererseits ist es der Beitritt von Alaska Airlines zur oneworld alliance dann auch naheliegender als zu anderen Allianzen, da bereits enge Partnerschaften zu zahlreichen Mitgliedern bestehen. Mit anderen Worten, jede andere Allianz wäre fast schon als Sensation zu bewerten gewesen. Der Haken könnte die Anpassung von Meilenwerten wie auch die Kündigung bestehender Partnerschaften zu nicht oneworld Fluggesellschaften sein.

Die Fluggesellschaft ist stark an der US-Westküste. Ein Markt, der nicht unattraktiv ist. Die US-Westküste ist gleichermaßen als Ziel für Touristen als auch für Geschäftsreisende attraktiv. Denn neben toller Natur in Kalifornien und Oregon sind dort auch zahlreiche große Firmen ansässig.

Insoweit ist die vertiefte Partnerschaft von American Airlines und Alaska Airlines an der US-Westküste auch ein logischer Schritt. Der Markt für Kunden ist da, sowohl was die Reisen dorthin als auch die Flüge von dort in andere Regionen angeht. Und das über einen relativ großen Zeitraum es Jahres.

 

 

Jan
Über Jan 692 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.