Erlaubnis für Flüge von Singapore Airlines zwischen Tokyo und New York erteilt

Singapore Airlines hat unlängst zwei neue Flugverbindungen angekündigt. Zum einen wird Singapore Airlines ab Oktober 2020 nach Brüssel fliegen. Ferner hat das Japanische Ministerium für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus die Erlaubnis erteilt, dass Singapore Airlines Flüge zwischen Tokyo und New York Flüge aufnehmen darf.

Singapore Airlines ab Oktober 2020 nach Brüssel

Bereits im Dezember 2019 wurde bekannt, dass Singapore Airlines ab Oktober 2020 nach Brüssel fliegen. Die Flüge werden am 25.10.2020 starten.

Die Flüge zwischen Singapore und Brüssel werden indes nicht täglich durchgeführt werden. Abflüge von Singapore nach Brüssel finden am Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag statt. Hierbei geht der Flug um 23:55 Uhr ab Singapore und kommt am darauffolgenden Tag um 06:50 Uhr in Brüssel an.

Flüge von Brüssel nach Singapore gibt es daher jeweils am Montag, Donnerstag, Freitag und Samstag. Abflug in Brüssel ist hierbei um 11:20 Uhr und Ankunft in Singapore am darauffolgenden Tag um 06:55 Uhr.

Brüssel - Rathaus
Ab Oktober auch mit Singapore Airlines nach Brüssel – hier das Rathaus
(Oktober 2016)

Durchgeführt werden die Flüge mit Singapore Airlines ab Oktober 2020 nach Brüssel mit einem Airbus A 350-900. Damit findet Ihr hier eine Econony-Class, Premium-Economy-Class und Business-Class. Eine First-Class wird somit nicht angeboten.

Mit der Verbindung weitet Singapore Airline die Präsenz in Europa auf nun 20 Städte aus. Brüssel wird dabei zum ersten Mal seit 2003 wieder durch die Airline aus dem süd-ost-asiatischen Stadtstaat angeflogen.

Flüge von Singapore Airlines zwischen Tokyo und New York

Neben der bereits älteren Meldung über die Aufnahme von Flügen durch Singapore Airlines ab Oktober 2020 nach Brüssel überrascht aber unlängst noch eine weitere Meldung bei Channel News Asia. Kurz vor dem Jahreswechsel hatte das Japanische Ministerium für Land, Infrastruktur, Verkehr und Tourismus die Erlaubnis für Singapore Airlines Flüge zwischen Tokyo und New York erteilt.

Einen entsprechenden Antrag hatte Singapore Airlines – wie aus Branchenkreisen zu erfahren war – bereits im Juni 2019 gestellt. Aufgenommen werden sollten die Flüge von Singapore Airlines nach der ursprünglichen Planung der Airline ursprünglich bereits im März 2020. Ziel war es somit die Flüge rechtzeitig vor dem erwarteten Anstieg der Reisenden zu den olympischen Spielen in Tokyo anbieten zu können. Ob dies nun noch so rechtzeitig umgesetzt werden kann, darf bezweifelt werden, ist aber nicht vollständig ausgeschlossen.

In der Presseerklärung des Japanischen Ministeriums hierzu wird interessanterweise vor allem die Möglichkeit eines Codeshare Abkommens mit ANA erwähnt. ANA bietet gegenwärtig bereits jeweils einen Flug von Tokyo Haneda und Tokyo Narita nach New York an. Auf dem ersteren Flug existiert bereits ein Codeshare von Sinagpore Airlines. Dieser Flug bietet einen gute Anschlussmöglichkeiten zu Singapore Airlines Flügen zwischen Singapore und Tokyo Haneda.

Allerdings dürfte dies nicht der Grund gewesen sein, dass die Singapore Airlines Flüge via Tokyo Narita nach New York gehen. Vielmehr sind dies die Beschränkungen der verfügbaren Slot am stadtnäheren Airport Tokyo Haneda.

Somit werden die Flüge von Singapore Airlines zwischen Tokyo und New York von Tokyo Narita zum New Yorker Flughafen JFK gehen.

Wegfall andere Flüge zwischen Singapore und New York?

Mit der Aufnahme der Flügen von Singapore Airlines zwischen Tokyo und New York wird die Metropole an der US Ostküste dreimal von Singapore aus angeflogen. Neben dem Flug via Tokyo gibt es eine weitere Verbindung via Frankfurt. Ferner fliegt Singapore mit dem Airbus A350-900ULR von Singapore aus auch nonstop nach New York (Newark).

Flugzeug

Die Non-stop Verbindung wird mit einem Flugzeug bedient, welches nur über eine Premium-Economy-Class und eine Business-Class verfügt. Auf diesem Flug gibt es keine Economy-Class. Hier ist die Business-Class recht gut gebucht. Für die Premium-Economy-Class kann dies leider nicht immer gesagt werden.

Schauen wir uns einmal die Strecken mit Zwischenstopp an.

Strecken und Distanzen für SIngapore - New York
Strecken und Distanzen für Singapore – New York

Die Flüge via Frankfurt werden mit einem Airbus A380 geflogen, der über alle vier Klassen verfügt. In welchen Flugzeug die Strecke zwischen Tokyo und New York bedient wird ist gegenwärtig noch unklar. Auch die gewöhnlich gut informierten Kollegen des Business Traveller Magazins haben keine Informationen. Die Verbindung mit einer Flugzeit von 12:30 bzw. 14:15 entspricht der Distanz zwischen Singapore und London. Damit liegt sind in der Reichweite der meisten Langstreckenflugzeuge von Singapore Airlines. Möglich wären also Airbus A350, Airbus A380 und Boeing 777-300ER.

Es darf demgegenüber als sicher angenommen werden, dass Singapore Airlines zwischen Tokyo und New York nicht den Airbus A350-900ULR einsetzen wird.

Bedenkt man, dass die Rotation ein Flugzeug für rund zwei Tage bindet würden wir auf eine Boeing 777-300ER tippen, die bereits nach Tokyo eingesetzt werden und weiterfliegen könnten. Wir können uns indes für den Fall dass Singapore Airlines es schafft die Verbindung bereits zu den olympischen Sommerspielen aufzunehmen auch vorstellen, dass hierfür ein Airbus A380 eingesetzt wird. Indes plant Singapore Airlines eher konservativ.

Auswirkung der Flüge von Singapore Airlines zwischen Tokyo und New York auf andere Verbindungen

Daher stellt sich die Frage, ob und welche Auswirkungen dies auf die bestehenden Verbindungen hat. Konkret, ob sich von den Kapazitäten drei tägliche Flüge zwischen Singapore und New York finanziell lohnen.

Geht man davon aus, dass die Flüge von Singapore Airlines zwischen Tokyo und New York mit einem Flugzeug in einer Vier Klassen Konfiguration durchgeführt wird könnte dies zur Folge haben, dass die Flüge zwischen Frankfurt und New York nicht fortgeführt werden.

Hierfür sprechen zwei Überlegungen. Zum einen ist der Transatlantikmarkt recht umkämpft. Die Transpazifikflüge haben dabei einen deutlich höheren Ticketpreis. Damit auch eine besseren Erlös. Der Wegfall der Einnahmen auf der Strecke Frankfurt New York dürfte durch die höheren Einnahmen der Flüge zwischen Tokyo und New York mehr als ausgeglichen werden. Zudem wurde die Verbindung zwischen Amsterdam und New York mit der Einführung des Non-stop Fluges zwischen Singapore und New York 2004 gleichfalls eingestellt.

Gegenwärtig bietet man die Verbindung via Frankfurt an, um auch reine Economy-Class Flüge zwischen Singapore und New York anbieten zu können. Mit den Flügen via Tokyo würde man dies weiterhin können.

New York "Miss Liberty"
New York „Miss Liberty“
(August 2014)

Fazit

Es sind also bis zur finalen Ankündigung durch Singapore Airines noch einige Fragen offen. Es bleibt offen, ob Singapore Airline die Verbindung mitten im laufenden Sommerflugplan 2020 aufnehmen wird. Wie gesagt ist dies nicht gänzlich ausgeschlossen. Abhängig ist dies aber auch, wie Singapore Airline Flugzeuge erhält. Wahrscheinlicher, allerdings primär aus logistischen Gründen, ist die Aufnahme zum Winterflugplan 2020 / 2021. Auch wenn dies bedeutet würde, dass man die vermutlich lukrativen olympischen Sommerspiele nicht mehr mitnehmen kann.

Ausschließen können wir gleichfalls nicht, dass die Aufnahme von Flügen durch Singapore Airlines zwischen Tokyo und New York das Ende der Verbindung von Frankfurt nach New York bedeutet. Dies primär aus finanziellen Erwägungen. Ferner bietet sich mit den Verbindungen durch die Lufthansa zwischen Frankfurt und New York auch eine Möglichkeit zum Codesharing und angepassten Umstiegen an.

Mit den Flügen von Singapore Airlines ab Oktober 2020 nach Brüssel bietet Singapore Airlines nicht nur eine neue Destination an. Auch ist es für Westdeutschland eine interessante Alternative zu Flüge ab Düsseldorf, Frankfurt und auch Amsterdam.

Hier können wir möglicherweise auch mit Spontaneous Escapes von Singapore Airlines ab Oktober 2020 nach Brüssel bzw. von dort nach Singapore rechnen.

Jan
Über Jan 666 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.