Ab 1679 EUR in der Virgin Atlantic Upper Class von Amsterdam nach Shanghai

Ab und an stellen wir Euch Angebote von Airlines vor, an die nicht jeder sofort denkt. Hierzu gehört öfter auch Virgin Atlantic. Es ist kein Schnäppchen, aber dennoch ein gutes Angebot, das sich als Alternative anbietet. So könnt Ihr ab 1679 EUR in der Virgin Atlantic Upper Class von Amsterdam nach Shanghai fliegen.

Details für die Flüge in der Virgin Atlantic Upper Class von Amsterdam nach Shanghai

Virgin Atlantic haben viele von Euch nach wie vor nicht als mögliche Airline für Fernflüge in der Planung. Dies vor allem deshalb, da die Fluggesellschaft primär Fernflüge ab London anbietet. Zumindest gegenwärtig gibt es keine eigenen Zubringerflüge aus Kontinentaleuropa auf die britische Insel.

Ihr fliegt daher auch im Rahmen des jetzt vorgestellten Angebotes nicht die gesamte Strecke mit Virgin Atlantic Business-Class. Von Amsterdam nach London fliegt Ihr mit British Airways. Erst von dort geht es dann in der Virgin Atlantic Business-Class nach Shanghai. Dies bedeutet leider auch den Wechsel von Terminal 5 nach Terminal 3. Dies indes geht dank regelmäßiger Shuttlebusse recht einfach. Euer Gepäck könnt Ihr hierbei aber selbstverständlich durchchecken.

In Terminal 3 erwartet Euch dann eine – unserer Meinung nach – besten Business-Class Lounges: das Virgin Atlantic Clubhouse.

Virgin Atlantic Clubhouse (Oktober 2013)
Virgin Atlantic Clubhouse in London Heathrow für Passagiere der Virgin Atlantic Upper Class oder mit Flying Virgin Atlantic Club Gold oder Delta Medalllion Diamond Status
(Oktober 2013)

Die Flüge mit Virgin Atlantic Upper Class von Amsterdam nach Shanghai unterliegen keinen allzugroßen Beschränkungen.

Der Mindestaufenthalt beträgt die Nacht von Samstag auf Sonntag. Der Maximalaufenthalt beträgt demgegenüber 12 Monate. Ein Stopover, d.h. ein längerer Aufenthalt in London, ist im Rahmen der Tarifbedingungen erlaubt. Das bietet Euch die Möglichkeit, die Flüge zwischen Amsterdam und London zeitlich von den Fernflügen zu trennen.

Die Tickets unterliegen keiner Befristung bis zu der das Ticket ausgestellt worden ist.

Die Verfügbarkeit ist eigentlich noch ganz gut. Allerdings ist es nicht ganz so trivial diesen Tarif in den Portalen zu buchen. Wir würden Euch hier zur Buchung über ein Reisebüro raten. Falls Ihr die nicht möchte, könnt Ihr den Tarife über Expedia buchen, allerdings nur die niederländische Seite. Die deutsche Seite weist den Tarif nicht aus.

ab 1679 EUR in der Virgin Atlantic Upper Class nach Shanghai

Der Preis für die Flüge ab ab 1679 EUR in der Virgin Atlantic Upper Class nach Shanghai gilt pro Person für Hin- und Rückflug inklusiv aller Steuern und Gebühren. Buchen könnt Ihr diese Flüge allerdings online nur über wenige Reiseportale wie  niederländische Expedia Homepage. Stattdessen könnt Ihr aber natürlich jedes Reisebüro mit der Buchung beauftragen.

Flüge in der Virgin Atlantic Business-Class von Amsterdam nach

  • Shanghai ab 1.679 EUR

Buchungszeitraum: unbeschränkt,
Reisezeitraum: unbeschränkt
Mindestaufenthalt: Nacht von Samstag auf Sonntag / Maximalaufenthalt: 12 Monate
Umbuchung: gestattetet 300 EUR zzgl. ggf. Tarifdifferenz
Rückerstattung: nicht  gestattetet
Buchungsklasse: Z / Zubringer BA in I (ZNHF0SMN)
Stopover: Stopover in London gestattet

Preisbeispiele

Buchbar über jedes gute Reisebüro. Alternativ könnt Ihr auch über einige Online Portale buchen, wie z.B. Expedia Niederlande.

Preisbeispiel von Amsterdam nach Shanghai in der Virgin Atlantic Business-Class auf Expedia Niederlande
Preisbeispiel von Amsterdam nach Shanghai in der Virgin Atlantic Business-Class auf Expedia Niederlande
(08.12.2019 09:20 CET)

Meilen

Ihr sammelt die Meilen am besten bei Virgin Atlantic im Flying Club Programm. Dort erhaltet Ihr 200% der Distanz London Heathrow – USA als Awardmeilen. Genauso viele Awardmeilen erhaltet Ihr, wenn Ihr die Flüge im Delta Airlines SkyMiles Programm gutschreiben lassen.

Alternativ könnt Ihr die Flüge mit Virgin Atlantic Business-Class von Brüssel nach Shanghai übrigens auch bei Singapore Airlines im KrisFlyer Programm gutschreiben lassen. Hier erhaltet Ihr 125% der Distanz als Awardmeilen. Wir würden Euch insbesondere dann hierzu raten, wenn Ihr eine American Express Kreditkarte besitzt und sonst keine Flüge bei Delta habt. Denn die Fluggesellschaft aus Singapore ist Transferpartner bei Membership Rewards.

Die Meilen für den Zubringer bei British Airways könnt Ihr hingegen im Executive Club gutschreiben lassen.

Virgin Atlantic Business-Class

Die Business-Class von Virgin Atlantic firmiert unter dem schöne Namen Upper-Class. Auf den Flügen in die USA setzt Virgin Atlantic verschiedene Typen ein, sowohl die neue Boeing 787-9 als auch Airbus A 330-300.

Business-Class Langstrecke

Virgin Atlantic verfügt über zwei Sitztypen. In den Airbus A 330-200, die man von Air Berlin übernommen hat, kommt eine Standardkonfiguration zum Einsatz. In den anderen Flugzeugen setzt Virgin Atlantic die schräg zum Gang angeordnete Upper Class Suite 3 ein. Diese haben übrigens u.a. auch Cathay Pacific und Air New Zealand eingesetzt. Gerade für Einzelreisende bieten diese Sitze ein hohes Maß an Privatsphäre. Die Nachteile sind allerdings eine eingeschränkte Sicht nach draußen sowie wenig Kontakt zu einem mitreisenden Begleitet. Der Monitor ist zudem relativ klein.

VS Business-Class auf der Langstrecke
Die Virgin Atlantic Upper Class (Business-Class) auf der Langstrecke
[Corporate Foto by Virgin Atlantic]
Der neue Airbus A350-1000 mit der neuen Virgin Atlantic Business-Class, den wir Euch im Rahmen unseres Berichtes vom 15.04.2019 vorgestellt haben, könnt Ihr auf den Flügen nach Shanghai vermutlich nicht ausprobieren. Aber auch die im Regelfall nach Shanghai eingesetzte Boeing 787-9 bietet Euch ein ausgezeichnetes Produkt.

Airbus A330-300, Airbus A340-600

Konfiguration 1 – 1 – 1 (Dream Suite III / Upper Class Suite)
Sitzabstand / Bettlänge 79,5 inch / 200 cm
Sitzbreite 22 inch / 55 cm
Monitor 10,4 Zoll
Stromanschluss: WiFi, Steckdose, und USB

Boeing 787-9

Konfiguration 1 – 1 – 1 (Upper Class Suite 3)
Sitzabstand / Bettlänge 79,5 inch / 200 cm
Sitzbreite 22 inch / 55 cm
Monitor 10,4 Zoll
Stromanschluss: WiFi, Steckdose, und USB

Wir empfehlen die Sitze in Reihe A, da hier weniger Passagiere den Gang frequentieren. Hierbei sind die Sitze vorne besser, da sich zwischen Business-Class und Premium-Economy-Class bei Virgin die Bar für die Upper-Class befindet. Die Sitze G und K nutzen beiden den dazwischen liegenden Gang. Daher ist hier meist mehr Unruhe. Wir können Euch bei dieser Gelegenheit auf die ausgezeichnete Übersicht bei den Kollegen von The VS Source verweisen, die nicht nur den Sitzplan hervorragend dargestellt haben. Sie bieten auch weiterhin eine Fülle an Informationen zu Virgin Atlantic.

Das Audio-Video-on-Demand ist über einen Touchscreen-Breitbildschirm verfügbar. Das Vera Touch Unterhaltungsangebot umfasst hierbei zahlreiche neuere Filme und Fernsehprogramme. Zusätzlich stehen unzählige CDs sowie Radiokanäle zur Verfügung. Die Steuerungskonsole beinhaltet zudem einen USB-Anschluss, der elektronische Geräte, einschließlich iPod und iPhone, mit dem Unterhaltungssystem verbindet.

Fazit

Die Flüge in der Virgin Atlantic Upper Class von Amsterdam nach Shanghai sind kein Schäppchen und es geht auch preiswerter. Wir finden Sie jedoch gleichwohl preislich so attraktiv, dass wir Euch diese hier vorstellen wollen.

Hierbei muss man insbesondere berücksichtigen, dass es keine Vorausbuchungsfrist gibt sowie einen äußerst kurzen Mindestaufenthalt von nur der Nacht von Samstag auf Sonntag. Euch erwartet bei Virgin Atlantic ein ausgezeichnetes Produkt. Amsterdam ist dabei vor allem aus dem Westen Deutschlands und natürlich auch aus den Niederlanden und Luxemburg mit dem Zug oder Auto recht gut zu erreichen.

Shanghai Bund bei Nacht
Shanghai Bund bei Nacht
(April 2018)

Flüge ab ab 1679 EUR in der Virgin Atlantic Upper Class nach Shanghai sind ab Deutschland nicht zu diesem Preis zu buchen. Dennoch, die Buchung erfordert einen gewissen Aufwand. Denn sie lassen sich eben nicht so einfach online buchen. Wir würden Euch hier die Buchung über ein Reisebüro empfehlen.

Dies hat zudem die Möglichkeit zu prüfen, inwieweit Ihr einen Stopover einbauen könnt, da dies auch an der Verfügbarkeit der notwendigen Buchungsklassen liegt. Alternativ könnt Ihr über die niederländische Seite von Expedia buchen, wenn Ihr auf den Service eines Reisebüros verzichten wollte und lieber ein paar Euro spart.

Wir raten Euch eine Nacht in der Nähe des Flughafens in London einzulegen oder dies mit einem Besuch in der britischen Metropole zu kombinieren. So könnt Ihr auch die Zeit für den Besuch des Virgin Atlantic Club Houses in London Heathrow ausgiebig genießen. Nach der vorzüglichen Lounge erwartet Euch dann noch ein innovatives Produkt an Bord der Virgin Atlantic Flugzeuge mit flachem Sitz und Bar im hinteren Bereich der Business-Class.

 

Jan
Über Jan 666 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.