Hilton London Euston (Juni 2018)

Eine Nacht im Hilton London Euston im Juni 2018

die Details …

Hilton London Euston (#327)
Status: Hilton Honors Diamond
Gebucht: Standard Guest Room
Bekommen: Familiy Room
Aufenthalt 21.06.2018 bis 23.06.2018
Zimmerrate: Cash and Points (256,20 GBP + 50.000 Hilton Honors Punkte)

der Aufenthalt …

Ich erreichte das Hotel gegen 14:15 Uhr von der Paddington Station kommend per u-Bahn bis Euston Square. Von dort sind es noch rund 400 Meter zu laufen, ehe ich das Hilton London Euston erreichte. Der Check in war mit einer Mitarbeitern besetzt. Auch hier stand die Begrüßung etwas im Hintergrund, der Wunsch nach einer Kreditkarte und einem Ausweis wurde stärker hervorgehoben. Die Reservierung war dann schnell im System gefunden und damit auch der Hinweis auf den Diamond Status. Es gab Informationen zum Frühstück und einen Voucher mit dem Zugangscode zum Internet. Die Mitarbeiterin wies auf ein Upgrade hin, ohne dies aber näher zu konkretisieren. Laut App war es ein Upgrade auf ein Triple Family Room. Diese unterscheiden sich nur durch die Größe von den regulären Zimmern. Hier gibt es mehr Platz, um bei Bedarf noch ein Zusatzbett aufstellen zu können.

… das Zimmer

Das Zimmer ist klassisch aufgeteilt.

Im Eingangsbereich befindet sich der Schank, in welchem sich neben Safe auch Bügelbrett und Bügeleisen befinden. Er bietet ausreichend Platz um dort Kleidung auch für einen längeren Aufenthalt aufzuhängen, allerdings ist der Ablageplatz etwas limitiert. Da im Zimmer selbst auch eine Kommode fehlt, kann dies etwas problematischer werden. Das Zimmer selbst – nach der Anzeige in der Hilton Buchungsübersicht ist es ein Triple – war großzügig. Neben dem King Size Bett gab es noch einen Tisch nebst Stuhl. Natürlich stand auch ein Schreibtisch zur Verfügung. Hier standen auch der Wasserkocher nebst Tee und Kaffee und die beiden Wasserflaschen.

Etwas irritierend war, dass das Telefon neben dem Bett stand während der Wecker auf dem Schreibtisch stand. Ich hätte es irgendwie umgekehrt erwartet. Eine Schreibtischlampe gab es auch, die allerdings nur schön aussah, die Lichtausbeute war aus arbeitsergonomischer Sicht eher etwas schlecht. Der Schreibtisch war obgleich ein Teil davon belegt war noch immer ausreichend groß um daran vernünftig arbeiten zu können. Der Schreibtischstuhl war in der Höhe verstellbar, kein ergonomisches Exemplar, aber durchaus besser als ein normaler Stuhl.

Der Fernseher befand sich oberhalb des Schreibtisches, was ich persönlich als weniger gut empfinde, allerdings war er so hoch aufgehängt, dass man sich zumindest nicht darin spiegeln konnte. Gefehlt haben hier allerdings Kugelschreiber und Schreibblock. Auch die Anzahl der verfügbaren Steckdosen in der Nähe des Schreibtisches hätte größer sein dürfen und USB Lademöglichkeiten gab es gar nicht.

Gehalten in einem eher dunklen Design mit vorwiegenden warmen Brauntönen war das Zimmer in einem guten Zustand. Der gleichfalls dunkle Teppich harmonierte gut mit dem restlichen Interieur und war wie auch die Möbel in gutem Zustand. Einige kleiner Schrammen und Macken gab es zwar, aber ich habe dies schon durchaus schlimmer erlebt. Der Vorhang verdunkelte das Zimmer gut.

Der Bereich im Eingang war wie auch das Badezimmer gefliest. Das Badezimmer eher klein verfügte über Wanne, Toilette und Dusche. Mit hellen Marmorfliesen wirkte es edel. Der Waschtisch mit darin eingelassenem Waschbecken war ausreichend groß um dort Sachen abzustellen. Weitere Ablagemöglichkeiten allerdings fehlten, es gab lediglich einige kleinere Ablagen oberhalb der Toilette, die aber eher dekorativ waren. Auch Aufhängmöglichkeiten oder eine Handtuchstange fehlten.

Der Wasserdruck war an der Dusche eher schwach und trotz des eher schwachen Drucks konnte man nicht gänzlich verhindern, dass Wasser auf den Boden tropfte.

Ob es die Durchgangstür war oder die Bauweise des Hotels, ich empfand das Zimmer als eher hellhörig und konnte die Telefonate im Nachbarzimmer gut verfolgen.

Die Klimaanlage funktionierte, wenn gleich auch nicht ganz zugfrei. Das Fenster konnte geöffnet werden. Da es zu einem Innenhof ging war es relativ ruhig und ein Schlafen bei geöffnetem Fenster war möglich.

… das Frühstück

 Das Frühstück war als Buffett. Zwei Servicemitarbeiter kümmerten sich um das Abräumen von benutztem Geschirr bzw. das Zuweisen der Plätze. Das Buffet wurde relativ häufig kontrolliert und neu aufgefüllt. Die Qualität war durchwachsen. Am ersten Tag empfand ich den Speck und auch die Röstiecken als ausgesprochen fett und eher schon übercross. Am zweiten Tag war der Speck deutlich besser, allerdings die Rösti trotzdem nicht wirklich herausragend. Das Obst war frisch und die Auswahl am zweiten Tag auch umfangreicher, es gab halbierte Kiwi und Bananen, die es am ersten Tag nicht gab. Etwas störend war, dass nur eine Kaffeemaschine zur Verfügung stand, was schon einmal zu etwas Wartezeit führt. Eine eher außergewöhnliche Wahl auf dem Buffet war Rhabarbersaft.

Das Frühstück wird im Untergeschoss in einem fensterlosen Raum serviert, was vom Ambiente her nicht ganz so schön ist.

Fitnesscenter und Restaurant habe ich anlässlich dieses Besuches nicht besucht.

Ein Late Check Out bis 16:00 Uhr war mir ohne größere Probleme bewilligt worden. Der Check Out am Tag der Abreise war dann auch rasch erledigt. Man erkundigte sich allerdings nicht, ob der Aufenthalt zu meiner Zufriedenheit verlaufen ist.

Die Punkte für den Aufenthalt wurden im Anschluss problemlos und korrekt gutgeschrieben.

Quintessenz des Aufenthaltes im Hilton London Euston

Alles in allem war ich mit meinem Aufenthalt im Hilton London Euston im Juni 2018 zufrieden. Gebucht hatte ich das Hotel, da eine Freundin in der Nachbarschaft wohnte und wir gemeinsam etwas unternehmen wollten. Das Hotel war zwar preislich nicht das attraktivste Hotel, aber der Einsatz von Punkten und Bargeld machten es erschwinglich. Hinzu kommt, dass das Frühstück für mich als Hilton Honors Diamond im Zimmerpreis enthalten war. Ich hatte für zwei Personen gebucht und konnte insoweit an einem Tage mit meiner Freundin gemeinsam frühstücken. Die Lage des Frühstücksraums im Keller ist dabei für London leider nicht unüblich.

Die Zimmer sind von der Ausstattung her im Grunde genommen recht gut und für Londoner Verhältnisse war das Zimmer recht groß. Einige kleinere Detailschwächen wie Telefon / Wecker muss man in Kauf nehmen. Und die ein oder andere Macke oder Schramme hat das Zimmer auch. Trotz der hellhörigen Zimmer konnte ich hier erstaunlicherweise gut schlafen, da Vorhänge gut verdunkeln und das Bett komfortabel war. Der Wasserdruck hätte etwas stärker sein dürfen, aber auch dies ist ein bei Hotels in London nicht ungewöhnlicher Zustand.

Nicht ganz so überzeugend war das Frühstück. Zwar war das Angebot gut und eines erweiterten kontinentalen Frühstücks würdig, die Qualität einiger Speisen aber durchaus noch verbesserungsfähig.

Das Upgrade auf ein größeres Zimmer war willkommen, auch wenn ich im ersten Augenblick ob der Beschreibung etwas überrascht war. Es ist ein solides Hotel, dass sich durch die Lage zur Euston Station und auch zur St. Pancras Station auszeichnet. Dank des nahen U-Bahn Haltestelle sind auch weitere Ziele in London gut erreichbar.

Family Room im Hilton London Euston
Family Room im Hilton London Euston
Family Room im Hilton London Euston
Family Room im Hilton London Euston
Family Room im Hilton London Euston
Family Room im Hilton London Euston
Family Room im Hilton London Euston
Family Room im Hilton London Euston
Schreibtisch eines Family Room im Hilton London Euston
Badezimmer eines Family Room im Hilton London Euston
Badezimmer eines Family Room im Hilton London Euston
previous arrow
next arrow
Slider

das Hotel …

… die Lage

Das Hilton London Euston liegt am Bahnhof London Euston und in der Nachbarschaft der St. Pancras Station an der die Eurostar Züge aus Amsterdam, Brüssel und Paris ankommen. Durch die nahe U-Bahn-Station London Euston sind auch die übrigen Sehenswürdigkeiten in London gut zu erreichen.

Hilton London Euston
Hilton London Euston
(Juni 2018)

… das Ambiente

Das Hotel ist ein älteres Gebäude. Hotels wie diese finden sich in London relativ häufig. Es verfügt über vier Etagen. Zwei Aufzüge führen in die jeweiligen Etagen. Die Zimmer sind um Innenhöfe bzw. Lichtschächte herum angeordnet.  Die Zimmer zum Innenhof / Lichtschacht haben hierbei den Vorteil eher ruhiger zu sein, auch wenn der Blick dann eher etwas eingeschränkt ist.

Die Lobby des Hotels ist eher klein, bietet keine wirklichen Sitzgelegenheiten. Von hier geht es in das Restaurant und die Bar des Hotels.- Dort wird mittags Lunch, nachmittags der berühmte Afternoon Tee serviert. Abends kann man hier Cocktails trinken oder auch zu Abend essen.

… Fitnessbereich

Der Fitnessbereich liegt im Keller und ist 24 Stunden zugänglich, verfügt leider nicht über Tageslicht. Ausgestattet ist das Fitnesscenter mit Laufband, Stepper und Ergometer sowie Gewichten und auch ein Gerät zum Trainieren des Oberkörpers. Handtücher und ein Wasserspender sind vorhanden. Insgesamt aber eher klein und spartanisch.

 

Jan
Über Jan 613 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

1 Trackback / Pingback

  1. 50 EUR Gutschrift auf dem American Express Konto bei Hilton Hotels

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.