Virgin Atlantic wird Mitglied bei der SkyTeam Allianz

Nicht ganz unerwartet gaben SkyTeam und die britische Virgin Atlantic im September 2022 bekannt, dass die Airline Anfang 2023 der Luftfahrtallianz beitreten wird. Dies war aufgrund der langen und engen Verbindung der britischen Airline mit Delta Air Lines und AirFrance-KLM bereits einige Zeit gemutmaßt worden.

Virgin Atlantic

Wir haben Euch die britische Virgin Atlantic hier schon einige Male vorgestellt. Gleichwohl möchten wir Euch noch einige Informationen zu Virgin Atlantic geben, ehe wir im Aschluss auf den im September 2022 bekanntgegebenen Beitritt zur SkyTeam Allianz eigehen.

Virgin Atlantic Flugzeuge in London Heathrow
Virgin Atlantic Flugzeuge in London Heathrow
(August 2022)

Virgin Atlantic wurde 1982 als British Atlantic Airways gegründet und 1984 durch die Virgin Gruppe übernommen. Die Virgin Gruppe ist der Konzern des charismatischen britischen Geschäftsmanns Richard Branson. Im Zuge der Übernahme und vor Aufnahme des Flugbetriebes wurde die Gesellschaft in Virgin Atlantic umbenannt. Der erste Flug fand 1984 mit einer von Aerolines Argentinas bzw. Boeing übernommenen 8 Jahre alten Boeing 747-100 zwischen London Gatwick und New York – Newark statt. Erst 1991 erhielt Virgin Slots am Flughafen London Heathrow. Hieran anschließend wurde ein Großteil der Langstreckenflüge von London Gatwick nach London Heathrow verlegt. Ebenso wurde mit dem Virgin Clubhouse eine der besten Airline Lounges eröffnet. Dafür wurden die touristischen Ziele in die Karibik und nach Las Vegas weiterhin von London Gatwick betrieben.

Im Jahre 1999 war Singapore Airlines eine Partnerschaft mit der britischen Gesellschaft eingegangen. Hierbei hatte Singapore Airlines einen Anteil an 49% an Virgin Atlantic übernommen. Singapore Airlines trennte sich 2014 von diesem Anteil und veräußerte die Beteiligung an Delta Air Lines. Hierdurch ist nun Delta Air Lines mit 49% an Virgin Atlantic beteiligt. Seitdem gibt es zudem umfangreiche Codeshare Vereinbarungen zwischen Virgin Atlantic und Delta. Im Jahr 2017 erfolgte eine Beteiligung von Virgin Atlantic am Trans Atlantic Joint Venture mit Delta und Air France – KLM. Die beabsichtige Beteiligung erfolgte allerdings nicht. Die Übernahme von FlyBe durch ein Konsortium unter Beteiligung der Virgin Group kam aufgrund der Covid19 Pandemie nicht zustande.

VS Upper-Class (Boeing 747-400)
Die Virgin Atlantic Upper-Class auf der Langstrecke in der
mittlerweile ausgeflotteten Boeing 747-400 im Unterdeck

Bordprodukt bei Virgin Atlantic

Virgin Atlantic gehörte zu den ersten Fluggesellschaften, die eine Premium-Economy-Class an Bord Ihrer Flugzeuge anbot, die zwischen Business-Class und Economy-Class positioniert war. Die Business-Class wird bei Virgin Atlantic übrigens traditionell als Upper-Class bezeichnet, zumal die Airline nicht über eine First-Class verfügt. Zudem war die Airline die erste die die Sitze in der Business-Class in einer „Heringbone“ Konfiguration angeordnet hat. Durch die diagonale Sitzanordnung erlaubte es diese jedem Passagier direkten Zugang zum Ganz zu bieten. Obwohl die Sitze ein hohes Maß an Privatsphäre bieten, fühlten sich viele Passagiere auch eingeengt.

VS Upper-Class (Airbus A350-1000)
Virgin Atlantic Upper-Class (Business-Class) auf der Langstrecke im Airbus A350-1000
[Corporate Foto by Virgin Atlantic]

Kurz nach British Airways gab auch Virgin Atlantic eine neue Business-Class bekannt, die modern ist, aber wieder eine paralle Anordnung der Sitze vorsieht.

Wir haben Euch hier bereits über die Luftfahrtallianzen informiert. Gleichwohl möchten wir Euch anlässlich des Beitritt von Virgin Allianz zu SkyTeam Anfang 2023 informieren.

SkyTeam

Wir haben Die Skyteam Allianz ist die jüngste der drei großen Luftfahrtallianzen. Die 19 zur SkyTeam Allianz gehörenden Fluggesellschaften fliegen ca. 1.074 Flughäfen in 177 Ländern an. Sie wurde 2000 in New York gegründet und hat Ihren Sitz seit 2010 in Amsterdam. Ihr gehören gegenwärtig Aerolineas Argentinas, Aeromexico, Air Europa, Air France, China Airlines, China Eastern Airlines, Czech Airlines, Delta Airlines, Garuda Indonesia, ITA Airways, Kenya Airways, KLM, Korean Air, MEA Middle East Airlines, Saudia, TAROM, Vietnam Airlines und XiamenAir an. Somit ist Virgin Atlantic die erste britische Airline, die Skyteam seit der Gründung 2000 im kommenden Jahr 2023 beitreten wird.

Die vereinheitlichen Level in den Vielfliegerprogrammen sind SkyTeam Elite und SkyTeam Elite Plus. Der letztere umfasst dabei auch Lounge Zugang und Priority Leistungen.

Ankündigung des Beitritts von Virgin Atlantic zu SkyTeam im September 2022

Mit dem Beitritt von Virgin Atlantic 2023 erweitert SkyTeam Ihr Netzwerk auf dem wichtigen britischen Markt. Und tritt damit in direkte Konkurrenz zur oneworld Allianze mit vor allem British Airways. Hierbei liegt der Fokus sowohl auf London Heathrow als auch Manchester Airport.

Für Kunden von Virgin Atlantic bedeutet der im September 2022 bekanntgegebene Beitritt zu SkyTeam vor allem eine deutliche Erweiterung der Verbindungen. Dies dürfte vor allem durch Codeshare Verbindungen erfolgen. Dies erweitert daher die bereits bestehenden Vorteile des transatlanitschen Joint Ventures mit Delta Air Lines, Air France und KLM um weitere Destinationen und auch mehr Möglichkeiten.

As a member of SkyTeam, Virgin Atlantic will benefit from increased opportunities to expand its global network through partnerships and synergies: customers will have more ways to earn and burn miles while enjoying the service for which Virgin Atlantic is renowned. Virgin Atlantic shares SkyTeam’s values, caring for our customers, our employees, and the world in which they live, and we are excited to have them as part of the SkyTeam family.

Kristin Colvile, SkyTeam CEO

Erweiterung der Codeshare Verbindungen

Dabei kommt Virgin Atlantic zugute, dass die Airline bereits Codeshare Verbindungen mit zahlreichen SkyTeam Mitglieder hat. Gegenwärtig sind dies neben Delta Air Lines, Air France und KLM die Airlines Aeromexico und Middle East Airlines (MEA).

So erklärte Shai Weiss, der CEO von Virgin Atlantic

At Virgin Atlantic we strive to create thoughtful experiences that feel different for our customers and SkyTeam shares that customer first ethos. 2022 marks the year Virgin Atlantic gets back to its best for our customers and people and joining SkyTeam is an important milestone. Our membership will allow us to enhance established relationships with our valued partners at Delta and Air France-KLM, as well as opening up opportunities to collaborate with new airlines. It will enable a seamless customer experience, with an expanded network and maximised loyalty benefits.

Shai Weiss, CEO Virgin Atlantic

Die Codeshare Partner von Virgin Atlantic sind bereits aktuell alle in Terminal 3 in Heathrow konsolidiert. Auch Interline Vereinbarungen bestehen mit allen SkyTeam Mitglieder. Insoweit sind bereits viele Vorarbeiten abgeschlossen, die für den Vollzug des Beitritts von Virgin Atlantic zu SkyTeam 2023 notwendig wären.

Virgin Atlantic Flying Club
Virgin Atlantic Flying Club

Auswirkung des Beitritts zu Skyteam 2023 auf den Virgin Atlantic Flying Club

Nicht nur für die Mitglieder im Virgin Atlantic Flying Club bedeutet die Bekanntgabe des Beitritts zur SkyTeam im September 2022 mehr Möglichkeiten. Auch die Mitglieder in den übrigen SkyTeam Vielfliegerprogrammen bedeutet der Beitritt von SkyTeam ab 2023 weitere Vorteile. Auch das Streckennetz bietet einige neue Ziele. Dies sind vor allem die attraktiven karibischen Ziele von Virgin Atlantic. Zu nennen sind hier aber auch Austin in den USA, das Virgin Atlantic anfliegt.

Virgin Atlantic Clubhouse in London Heathrow
Virgin Atlantic Clubhouse in London Heathrow für Passagiere der Virgin Atlantic Upper Class oder mit Flying Virgin Atlantic Club Gold Status
(Oktober 2013)

Ferner es stehen den Elite Plus Mitgliedern in den SkyTeam Vielfliegerprogramm ab 2023 auch die Virgin Atlantic Clubhouse Lounges zur Verfügung, wenn ein Flug mit SkyTeam erfolgt. Und diese genießen eine besonderen Ruf und gehören zu den besten Lounges. Gemanagt mit Ausnahme der Lounge in London durch die Plaza Premium Group sind die Lounge das, was der SkyTeam Chairmann Walter Cho wie folgt beschreibt:

Virgin Atlantic is synonymous with innovation and excellent service, an iconic British airline with a global outlook that puts customers at the heart of its operations – like SkyTeam and its members – and we are delighted to welcome them into our alliance.

Walter Cho, SkyTeam Chairman

Dabei werden sich Virgin Atlantic Flying Club Silver Mitglieder ab 2023 über SkyTeam Elite Status und Flying Club Gold Mitglieder über SkyTeam Elite Plus Status freuen. Letzter bedeutet u.a. Zutritt zur Lounge. Diese Leistungen stehen allerdings erst 2023 mit dem Beitritt von Virgin Atlantic zur SkyTeam Allianze zur Verfügung.

Virgin Atlantic Flugzeuge in London Heathrow
Virgin Atlantic Flugzeuge in London Heathrow
(August 2022)

Fazit

Die Bekanntgabe des Beitritts von Virgin Atlantic zur globalen Luftfahrtallianz SkyTeam im September 2022 kommt nicht so überraschend und war bereits erwartet worden. Die Verbindungen von Virgin Atlantic zu den SkyTeam Mitgliedern Delta, Air France und KLM sind bereits sehr gut. Daneben existieren weitere Codeshare Partnerschaften. Dies macht die Integration recht einfach. Dies dürfte mit dafür verantwortlich sein, dass der Beitritt bereits Anfang 2023 vollzogen sein soll.

Für die Mitglieder im Virgin Atlantic Flying Club bedeutet dies eine Erweiterungen der Möglichkeiten Meilen zu sammeln. Und dies natürlich auch umgekehrt für die Mitglieder in den übrigen SkyTeam Vielfliegerprogrammen. Und hier ist insbesondere der Zutritt zu den Virgin Clubhouse Lounges zu nennen. Nicht ausschließen wollen wir allerdings, dass es mittelfristig möglicherweise zu einigen Anpassungen im Flying Club kommen wird. Gegenwärtig ist das Vielfliegerprogramm auf das begrenzte Netzwerk von Virgin Atlantic zugeschnitten. Lohnen könnte sich allerdings die Mitgliedschaft im Virgin Flying Club auch mit Blick auf die SkyTeam Mitgliedschaft ab 2023. Und da könnte man möglicherweise über einen Statusmatch nachdenken.

Über Jan 1425 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.