In der Premium-Economy günstig von Deutschland nach Nordamerika

Wir hatten Euch am 20.01.2019 über einen Tarif informiert, bei dem Ihr mit der Star Alliance ab Deutschland günstig nach Nordamerika fliegen könnt. Nun, es gibt hierzu auch ein Pendant in der Premium Economy-Class. Insoweit könnt Ihr auch in der Premium-Economy günstig von Deutschland nach Nordamerika reisen. Angeboten wird dieser Tarif aber nur von den Fluggesellschaften Air Canada, Lufthansa und United Airlines.

Details und Ziele

Wir stellen Euch hier einen Tarif vor, bei dem Ihr mit Premium-Economy günstig von Deutschland nach Nordamerika fliegen könnt. Dieser Tarif gilt von allen deutschen Flughäfen zu zahlreichen Zielen in den USA und Kanada. Der Tarif ist allerdings bei zahlreichen Zielen nur für Reisen an den Wochentagen Montag bis Mittwoch auf der Transatlantikstrecke gültig. Er hat zudem einige Einschränkungen bei den Reisezeiträumen, die wir in der Übersicht unten aufgeführt haben. Der Mindestaufenthalt beträgt 6 Tage, der Maximalaufenthalt 3 Monate.

Ziele

Im Rahmen dieses Angebotes könnt Ihr in der Premium-Economy günstig von Deutschland nach Nordamerika zu den nachfolgenden Zielen fliegen:

  • Atlanta ab 869 EUR
  • Austin ab 835 EUR
  • Boston ab 709 EUR
  • Calgary ab 829 EUR
  • Charlotte ab 829EUR
  • Chicago ab 799 EUR
  • Dallas ab 879 EUR
  • Denver ab 869 EUR
  • Houston ab 879 EUR
  • Los Angeles ab 939 EUR
  • Miami ab 759 EUR
  • Montréal ab 759 EUR
  • New York ab 699 EUR
  • Orlando ab 799 EUR
  • Philadelphia ab 709 EUR
  • San Diego ab 929 EUR
  • San Francisco ab 939 EUR
  • Seattle ab 939 EUR
  • Tampa ab 759 EUR
  • Toronto ab 759 EUR
  • Vancouver ab 799 EUR
  • Washington ab 749 EUR

Die oben aufgeführten Preise gelten in der Premium-Economy-Class ab allen deutschen Flughäfen mit Flügen von Air Canada, Lufthansa und United Airlines und beinhalten alle Steuern und Gebühren. Die Endpreise können je nach Streckenführung etwas schwanken. Dementsprechend solltet Ihr diese Preise nur als Richtschnur betrachten.

Buchungszeitraum: bis 12.02.2019
Vorausbuchungsfrist: 14 Tage
Reisezeitraum
: 22.01.2019 – 04.04.09.2019 // 25.04.2019 – 04.06.2019 // 26.08.2019 – 27.09.2019 // 27.10.2019 – 15.12.2019 auf dem Transatlantiksegement
Mindestaufenthalt: 6 Nächte / Maximalaufenthalt: 3 Monate
Umbuchung: 190 EUR zzgl. Tarifdifferenz
Rückerstattung: nicht gestattet
Buchungsklasse: Lufthansa, Air Canada, N (NLNCP4W) / United: R (RLNCP4W) / Zubringer Y (Lufthansa) bzw. Q (Air Canada)
Stopover: gestattet für einen Aufpreis von 300 EUR in Nordamerika, damit de facto aber uninteressant
Transfers: 3 in Europa und 2 in Nordamerika

Preisbeispiel Düsseldorf - New York mit Lufthansa
Preisbeispiel Düsseldorf – New York mit Lufthansa
(20.01.2019 15:45 CET)

 

Preisbeispiel München - Vancouver mit Air Canada
Preisbeispiel München – Vancouver mit Air Canada
(20.01.2019 15:30 CET)

Die Flüge könne auf der Homepage von Air Canada, Lufthansa und United Airlines gebucht werden. Wir würden zur Buchung auf Lufthansa raten. Im Einzelfall kann aber eine Buchung über United besser sein (vgl. hierzu Ausführungen bei Meilen).

Premium-Economy-Class

Wenn Ihr im Rahmen dieser Angebote in der Premium-Economy günstig von Deutschland nach Nordamerika fliegt, erwartet Euch der vollumfängliche Service der Premium-Economy-Class. Obwohl die Produkte ähnlich sind, gibt es einige Unterschiede. Hierzu sei auf die nachfolgenden Ausführungen verwiesen.

Air Canada Premium Economy

Die Sitze haben einen Sitzabstand von 94 cm bis 96,5 cm (37 inch bis 38 inch) und eine Sitzbreite von 45,3 cm bis 50,3 cm (18 inch bis 20 inch). Sie lassen sich um bis zu 17,7 cm (7 inch) zurücklehnen. Jeder Sitz verfügt über einen Stromanschluss und ebenso einen eigenen Monitor. Die Verpflegung entspricht indes weitestgehend der Economy-Class, wird aber auf Porzellan serviert. Die Getränke unterscheiden sich nicht von denen in der Economy-Class. Es gibt ein Amenity Kit mit Toilettenartikel.

AC Premium-Economy-Class (Boeing 787-9)
Air Canada Premium-Economy-Class auf der Langstrecke in der Boeing 787-9
[Corporate Foto by Air Canada]
Die Bestuhlung ist hierbei

  • Boeing 777-300ER / Boeing 777-200 LR: 2 – 4 – 2
  • Airbus A 330-300 / Boeing 787-8 / Boeing 787-9: 2 – 3 – 2

Lufthansa Premium Economy

Die Sitze haben einen Sitzabstand von 96,5 cm (38 inch) und eine Sitzbreite von 45,3 cm (18 inch). Sie lassen sich um bis zu 17 cm (7 inch) zurücklehnen. An jedem Sitz steht zudem ein Stromanschluss und ein eigener Monitor zur Verfügung. Die Verpflegung entspricht der Economy-Class, wird aber auf Porzellan serviert. Die Getränke unterscheiden sich allerdings nicht von der regulären Economy-Class. Es gibt demgegenüber aber ein Amenity Kit mit Toilettenartikel.

LH Premium-Economy-Class (Airbus A380-800)
Lufthansa Premium-Economy-Class auf der Langstrecke im Airbus A380-800

Die Bestuhlung ist hierbei

  • Boeing 747-400 / Boeing 747-8I / Airbus A380-800: 2 – 4 – 2
  • Airbus A330-300 / Airbus A340-300 / Airbus A340-600 / Airbus A350-900: 2 – 3 – 2

United Premium Plus

Zuerst der Hinweis, dass Ihr die United Premium Plus nicht mit der Economy Plus verwechseln solltet. Die Economy Plus bietet lediglich rund 5 cm mehr Sitzabstand , ist aber ansonsten eine reguläre Economy-Class ist. Die United Premium Plus ist demgegenüber eine vollwertige Premium-Economy-Class Kabine. Wir nehmen insoweit auch auf unseren Bereich vom 09.07.2018 Bezug.

Die Sitze haben einen Sitzabstand von ca. 93 cm bis 96,5 cm (37 inch bis 38 inch) und eine Sitzbreite von 48 cm (19 inch). Sie lassen sich um bis zu 17 cm (ca. 7 inch) zurücklehnen. An jedem Sitz steht außerdem ein Stromanschluss und ein eigener Monitor zur Verfügung.  Es gibt zudem alkoholische Getränke, ein Amenity Kit und eine Decke.

UA Premium-Economy-Class (Boeing 777-300ER)
United Airlines Premium-Economy-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300ER
[Corporate Foto by United Airlines]
Die Bestuhlung bei United Airlines ist hierbei

  • Boeing 777-300ER / Boeing 777-200ER: 2 – 4 – 2
  • Boeing 787-10: 2 – 3 – 2
  • Boeing 767-300: 2 – 2 – 2

Wenngleich United Airlines die Premium-Economy bereits verkauft, es sind noch nicht alle Flugzeuge umgerüstet.

 

Meilen

Wenn Ihr in der Premium-Economy günstig von Deutschland nach Nordamerika fliegt, sammelt Ihr natürlich auch Meilen. Und dies kann sich lohnen, denn es gibt hierbei immer 100% der geflogenen Meilen für den Status. Die Flüge buchen bei Air Canada und Lufthansa in Buchungsklasse N und bei United Airlines in Buchungsklasse R.

Kreditiert Ihr die Flüge bei Miles and More, so erhaltet Ihr 100% der Distanzmeilen als Statusmeilen. Awardmeilen werden, falls das Ticket von der Lufthansa ausgestellt wurde, nach dem Wert des Tickets berechnet. Falls Ihr das Ticket über Air Canada oder United ausstellen lasst, erhaltet Ihr gleichfalls 100% der Distanzmeilen als Awardmeilen.

Flüge der United Airlines Buchungsklasse R bringen allerdings bei United Airlines Mileage Plus eine Gutschrift von 150% der Statusmeilen. Dies stellt daher einen recht guten Gegenwert dar. Gleiches gilt bezüglich der Statusmeilen für die Flüge bei Air Canada. Dahingegen erhaltet Ihr bei United Airlines Mileage Plus für Lufthansa Flüge in Buchungsklasse N nur 100% der Statusmeilen. Awardmeilen gibt es allerdings sowohl bei Air Canada als auch bei Lufthansa nur 100%, wenn das Ticket nicht auf United Airlines ausgestellt worden ist. Falls Ihr einen Vielfliegerstatus bei United Airlines Mileage Plus anstrebt oder Euch requalifizieren wollte, bietet Euch United Airlines hier einen guten Gegenwert.

Fazit

In der Premium-Economy günstig von Deutschland nach Nordamerika bedeutet hier ein entspanntes Reisen, ohne dafür gleich einen vierstelligen Betrag ausgeben zu müssen. Im Gegenteil, denn gerade die 100% Gutschrift bei den Statusmeilen machen diese Tarife zu einem guten Angebot. Das Mehr an Platz rechtfertigt den Aufpreis. Zudem ist die Premium-Economy-Class vor der Economy-Class, so dass Ihr auch beim Aussteigen und bei Einreiseschaltern von einer kürzeren Schlange profitieren könnt. Das bei diesem Tarif inkludierte Gepäck sowie die Möglichkeit ggf. gegen Aufpreis noch einen Zugang zu einer Lounge zu buchen runden das Angebot an.

Wer sich jetzt schon zeitlich festlegen kann, dem bieten die drei Fluggesellschaften die Möglichkeit relaxt in der Premium-Economy günstig von Deutschland nach Nordamerika zu reisen.

 

Über Jan 1397 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.