Ab 2.849 EUR in der First-Class von Stockholm in die USA fliegen

Wir hatten am 08.12.2018 über Business Class Angebote von Stockholm nach Miami in der Business-Class berichtet. Ihr könnt aber auch zu attraktiven Preisen in der First-Class von Stockholm in die USA fliegen.

First-Class von Stockholm in die USA

Die skandinavischen Länder fallen immer wieder mit günstigen Tarifen auf. Dies gilt für Tarife in der Business-Class bei allen Airline Allianzen. Die oneworld Allianz fällt demgegenüber auch mit preislich attraktiven Angeboten in der First-Class auf, während die anderen beiden Allianzen Skyteam und Star Alliance – von einzelnen gezielten Aktionen abgesehen – in der First-Class keine wirklich herausstechenden Angebote haben.

Es handelt sich nicht um Partnertarife, sondern um reguläre Tarife für Alleinreisende. Die Tarife sind dementsprechend nicht so günstig wie Partnertarife. Und wir tun uns auch bei diesen Tarifen schwer, die Preise als günstig zu bezeichnen. Infolgedessen nennen wir sie auch lieber attraktiv …

Die Tarife sind reguläre Tarife, d.h. sie sind insbesondere nicht an bestimmte Ticketfristen gebunden. Es gibt allerdings Einschränkungen bei den Reisezeiten. Ferner sind die Tarife in Bezug auf Umbuchungen und Stornierungen recht restriktiv.

Details

Flüge ab Stockholm nach

  • Boston ab 2.841 EUR
  • Chicago ab 3.026 EUR
  • Denver ab 3.211 EUR
  • Houston ab 3.396 EUR
  • Las Vegas ab 3.211 EUR
  • Miami ab 3.021 EUR
  • New York ab 3.031 EUR
  • Philadelphia ab 3.026 EUR
  • Pittsburgh ab 3.031 EUR
  • San Francisco ab 3.211 EUR
  • Seattle ab 3.211 EUR
Mit British Airways günstig in der First-Class von Stockholm in die USA (hier Boston)
Mit British Airways günstig in der First-Class von Stockholm in die USA (hier Boston)

 

Mit British Airways günstig in der First-Class von Stockholm in die USA (hier Las Vegas)
Mit British Airways günstig in der First-Class von Stockholm in die USA (hier Las Vegas)

 

Mit British Airways günstig in der First-Class von Stockholm in die USA (hier Las Miami)
Mit British Airways günstig in der First-Class von Stockholm in die USA (hier Las Miami)

Angeboten werden die Flüge in der First-Class von Stockholm in die USA von American Airlines und British Airways. Die Preise können über das Jahr hindurch aufgrund von Wechselkursschwankungen in der Höhe etwas variabel sein.

Preis für Hin- und Rückflug, inklusive aller Steuern, Gebühren und Service-Entgelt bei Buchung auf der Homepage von British Airways.
Buchungszeitraum: unbeschränkt
Vorausbuchungsfrist: 90 Tage
Reisezeitraum
: unbeschränkt //
Reisetage bei BA für Transatlantikflug Montag bis Mittwoch
Reisetage bei AA für Transatlantikflug von Schweden Montag bis Mittwoch
Reisetage bei AA Transatlantikflug nach Schweden: Dienstag bis Freitag.
Mindestaufenthalt: 7 Tage / Maximalaufenthalt: 12 Monate
Umbuchung: 300 EUR zzgl. etwaiger Tarifdifferenz
Rückerstattung: nicht gestattet
Buchungsklasse: A // Fare Code ANX9C7S4/DIFP für BA / INX9C7S4/EUUP für AA
Stopover: für 150 EUR gestattet
Transfers: 2 in Europa und 2 in den USA

 

Anmerkungen zum Tarif

Der Tarif erlaubt Transatlantikflüge mit British Airways und American Airlines, solange diese unter der Flugnummer der Gesellschaft gebucht werden, auf die das Ticket ausgestellt wird. Es handelt sich zudem um einen Tarif, der keine konkreten Routingvorgaben hat, sondern der sich nach der maximal möglichen Anzahl an Meilen berechnet, sog. Maximum Permitted Mileage Tarife. Dies gibt Euch eine gewissen Freiheit in der Wahl der Streckenführung.
American Airlines hat den Tarif als sog. Instant Upgrade Tarif gestaltet, d.h. es handelt sich eigentlich um ein Business-Class Tarif, der sofort in die First-Class upgradet. Dies erkennt Ihr an dem Zusatz „EUUP“.

Ihr könnt zudem einen Teil Eurer Avios einsetzten um den Flugpreis zu reduzieren. In einigen der obigen Beispiele wird dies angezeigt.

First Class

Sowohl British Airways als auch British Airways verfügen über ein solides Produkt in der First-Class. Ihr könnte dies aber mitnichten mit Singapore Airlines oder Etihad vergleichen. Gleichwohl ist es ein Produkt, in dem Ihr entspannt Reisen könnt.

Die First Class von British Airways hat eine 1 – 2 – 1 Konfiguration. Der Sitz lässt sich in eine rund 2 Meter langes Bett verwandeln. Die Breite beträgt rund 56 cm. Die Frsrt Class Kabine umfasst bei British Airways zwischen 8 Sitzen in der Boeing 787-9 und 17 Sitzen in der Boeing 777-200.

BA First-Class (Boeing 777-300ER)
British Airlines First-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300ER
[Corporate Foto by British Airways]
Wenn Ihr First-Class mit British Airways über London fliegt habt Ihr Zugang zum Concorde Room, einer besonderen First-Class Lounge.

BA Concorde Room in London Heathrow Terminal 5
British Airways Concorde Room in London Heathrow Terminal 5 für Passagiere der First Class and Inhaber eine Concorde Room Karte

Die Sitze von American Airlines sind vergleichbar. American Airlines bietet eine First-Class nur an Bord Ihrer Boeing 777-300ER an. Die Kabine ist mit 8 Sitzen in einer 1 – 2 – 1 Konfiguration kleiner als bei British Airways.

AA First-Class (Boeing 777-300ER)
American Airlines First-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300ER
[Corporate Foto by American Airlines]

Meilen

Kreditiert Ihr die Oneworld Flüge bei British Airways, gibt es 250% der geflogenen Meilen als Avios und 210 Tierpoints für die Langstrecke in der First-Class mit British Airways. Die Zubringer buchen nur in die Business-Class und bringen Euch daher nur 40 Tier Points und 150% Meilen.

Ihr habt somit mit einem Hin- und Rückflug bereits die notwendigen Meilen für den British Airways Bronze Status (300 Tier Points) zusammen. Dieser erfordert 300 Tier Points und zwei Flüge mit British Arways. Schafft Ihr es sogar noch einen längeren Flug mit mehr als 2.000 Meilen in den USA mit zu buchen, dann gibt es noch mehr Meilen. So bringt Euch z.B. die Strecke

Stockholm – London (Business) 40 Tier Points und 1.362 Avios
London – New York (First) 210 Tier Points und 8.645 Avios
New York – Las Vegas (Business) 140 Tier Points und mindestens 2.802 Avios.

Das sind 12.809 Avios und 390 Tier Points pro Strecke. Mit Hin- und Rückflug habt Ihr so bereits den British Airways Executive Silver Status. Und da Ihr den British Airways Executive Club Bronze Status bereits auf dem Hinflug erreicht haben dürftet, gibt es für den Rückflug bei gleicher Streckenführung sogar 14.461 Avios. Für eine solche Buchung wendet Ihr Euch am besten an ein gutes Reisebüro. Wichtig ist hierbei, dass das inneramerikanische Segment länger als 2.000 Meilen ist.

Der British Airways Executive Silver Status bringt Euch Zugang zu allen Business-Class Lounges im Netzwerk der oneworld Allianz sowie noch einmal einen Bonus von 50% der Distanz Avios auf Flügen mit u.a. British Airways und Iberia.

Demgegenüber bringen Euch American Airlines Flüge zwar die gleiche Anzahl an Tierpoints, allerdings nur 150% der Meilen pro Strecke (statt 250% bei British Airways). Daher solltet Ihr in jedem Fall Flüge mit British Airways Flugnummer buchen und das Ticket von British Airways ausstellen lassen.

 

Fazit

Auch wenn Ihr erst nach Stockholm reisen müsst, die Tarife in der First-Class von Stockholm in die USA sind preislich sehr attraktiv. Buchen solltet Ihr in jedem Fall bevorzugt mit British Airways, wenn Ihr dort Eure Meilen bzw. Avios sammeln. Ihr fliegt mir einer renommieren Fluggesellschaft, die ein solides Produkt anbietet. Allerdings ist es eben keine asiatische Airline, mit anderen Worten habt nicht die höchsten Erwartungen.
Die Einschränkungen bei Vorausbuchung und Flugtagen sind nicht so groß, als dass die den Tarif an sich uninteressant machen. Obenrein erhaltet könnt mit den Flügen den mittleren der drei Level im Vielfliegerprogramm sichern. Dieser bietet Euch u.a. Zugang zur Business-Class Lounge im gesamten Netzwerk der oneworld Allianz.

Wenn Ihr zudem bedenkt, dass Ihr für ein innereuropäische Ticket in der Business-Class mit British Airways von Deutschland nach London meist rund 300 EUR bis 325 EUR bezahlt und dort nur 80 Tier Points erhaltet, ist das Ticket auch unter dem Gesichtspunkt ein guter Deal. Denn bereits 600 Tier Points kosten so über 4.500 EUR.

 

Über Jan 1397 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.