Ground Business Privattransfer in Bangkok (April 2018)

eine Fahrt mit Ground-Business in Bangkok im April 2018

Für die Fahrt vom Flughafen Bangkok Suvarnabhumi zu meinem Hotel in Bangkok habe ich im April verschiedene Anbieter ausprobiert. Da eine Reihe meiner Flüge erst kurz vor Mitternacht in Bangkok landeten, war diese eine gute Gelegenheit den Service zwischen Flughafen und Innenstadt und umgekehrt einmal auszuprobieren. Nach dem nicht so überzeugenden Service von Tour-East war Ground-Business der nächste Anbieter.

Ground-Business ist 2010 gegründet worden und noch ein recht junges Unternehmen. Die Partner können aber nach eigenen Angaben auf 30 Jahre Erfahrung in der Reisebranche und Limousinenservice zurückblicken.

… die Details

12.04.2018
Bangkok Suvarnabhumi – Conrad Bangkok
23:50 Uhr
Ground-Business via Expedia
Toyota Camry
Preis 29,67 EUR

… die Buchung

Ich habe den Ground-Business Privattransfer in Bangkok im April 2018 eine Woche vorher über die Homepage von Expedia vorgenommen. Es war damals nicht möglich, den Transfer über die eigene Seite von Ground-Business zu buchen, da der Aufruf der Buchungsmaske in einer Fehlermeldung endete. Mich hätte an dieser Stelle natürlich interessiert, ob es Preisunterschiede zwischen Expedia und der Buchung über die eigene Seite geht. Aber mangels direkter Buchung blieb so nur der Weg über Expedia.

Mittlerweile ist der Fehler aber behoben und der Kunde kann den Transfer auch unmittelbar über die Seite von Ground-Business buchen.

Neben dem Transfer per Limousine wird auch noch ein Transfer im Minivan angeboten, was sich bei mehr als zwei Personen und größerem Gepäck empfiehlt.

Die reguläre Kategorie des Ground-Business Privattransfer in Bangkok im April 2018 kostete hierbei 29,67 EUR für die Oneway Fahrt vom Airport zum Hotel.

Angebot Ground Business Expedia
Angebot Ground Business Expedia

Die Buchung des Ground-Business Privattransfer in Bangkok im April 2018 über Expedia mit dem dort hinterlegten Kundenprofil ging problemlos. Bereits bei der Buchung müssen Angaben zur Ankunft und Abflug gemacht werden sowie Kontaktdaten angegeben werden.

Ich wähle, wenn ich mit aufgegebenem Gepäck reise i.d.R. eine Abholung mindestens 30 Minuten nach der geplanten Ankunft, so auch hier. Zusätzlich gab ich allerdings auch noch die Flugnummer für die Ankunft und Abreise an.

Kontaktdaten erhält der Reiseplan von Expedia und man wird gebeten sich mindestens 72 Stunden vor der Fahrt mit dem Anbieter in Verbindung zu setzen.

Eine entsprechende E-Mail wurde von Tour East nach 4 Stunden beantwortet, was ich Hinblick auf den Zeitunterscheid für vollkommen ausreichend ansehe. Die Buchung wurde bestätigt und es gab detaillierte Anweisung, wo der Repräsentant am Flughafen auf mich warten würde.

Ground Business wartet zwei Stunden am Flughafen, danach wird eine No-Show Gebühr in Höhe der vollen Fahrt berechnet.

… die Fahrt Flughafen – Hotel

Nachdem ich die Einreiseformalitäten für Thailand hinter mich gebracht hatte und das Gepäck recht schnell da war konnte ich den Wartebereich im Terminal betreten. Es gab in der Informationsmail Angaben zum Treffpunkt rechterhand von Ausgang „B“. Der Repräsentant war schnell gefunden. Es bedurfte hier keiner Verifizierung meiner Identität mittels Ausweises. Der Repräsentant kontaktierte meinen Fahrer und nach kurzer Wartezeit bedeutet er mit ihm zu folgen, wobei er mir mein Gepäckstück abnahm. Die Fahrer von Ground-Business nehmen die Vorfahrt an der Ankunft, d.h. man bleibt auf der gleichen Ebene.

Insoweit entsprach der Service dem, was ich von einem Limousinenservice gewohnt bin. Der Ground-Business Mitarbeiter verstaute mein Gepäck und gab dem Fahrer noch einmal Anweisungen für die Fahrt.

… der Wagen

Beim Wagen handelte es sich auch hier um einen Toyota Camry. Der Beifahrersitz war vorgeschoben, so dass es zumindest am Platz nicht mangelte. Zwei kleine Wasserflaschen sowie Erfrischungstücher lagen auf der hinteren Mittelarmlehne.

Der Wagen war sauber und in – soweit ich das erkennen konnte – tadellosem Zustand. Das Heckrolle heruntergelassen und auch die hinteren Seitenscheiben hatten Sonnenrollos. Anschnallgurte waren vorhanden und funktionierten auch, der Fahrer war angeschnallt und bat auch darum sich anzuschnallen. Er trug zudem Uniform.

… die Fahrt

Der Fahrer begrüßte mich im Wagen und erkundigte sich, ob die voreingestellte Temperatur von 23°C mich okay sei. Darüber hinaus informierte er mich über ungefähre Fahrzeit und die voraussichtliche Ankunftszeit im Conrad Hotel. Seine Fahrweise würde ich als defensiv und vorausschauend bezeichnen, Spurwechsel wurden mit Blinker angezeigt. Der Fahrer hielt sich zudem an die Geschwindigkeitsbeschränkungen. Er nahm den relativ direkten Weg und nutze das Mobiltelefon während der Fahrt nicht. Die Musikanlage im Fahrzeug war ausgeschaltet.

An den beiden Mautstellen konnte der Fahrer die Spur für Mautpassnutzer nutzen. Dies hat einige Minuten Zeit gespart, denn auch zu dieser späten Stunde war an den Zahlschaltern eine Schlange.

Er wusste genau wo er hinfahren musste und kündigte die Ankunft beim Abbiegen in die Wireless Road, an der das Conrad Hotel als Teil des All Seasons Komplexes liegt, an. Von mehreren Einfahrten und Zufahrten zum All Seasons Komplex wusste er genau welcher zum Conrad Hotel führte.

Wir erreichten das Conrad in dieser Donnerstagnacht nach rund 40 Minuten.

… der Service

Die Buchung des Ground-Business Privattransfer in Bangkok im April 2018 über die Homepage von Expedia verlief reibungslos und wurde in diesem Fall umgehend bestätigt. Anfragen an den Anbieter wurden gleichfalls routiniert, zeitnah und in gutem Englisch beantwortet.

Ich habe den Service im April zweimal in Anspruch genommen, beide Male bei Ankunft in Bangkok Suvarnabhumi kurz vor Mitternacht. Beide Fahrten waren vom Ablauf, Service und den Fahrzeugen identisch. In beiden Fällen waren die Fahrer des Ground-Business Privattransfer in Bangkok im April 2018 der englischen Sprache mächtig. Sie haben von sich aus nicht mit mir kommuniziert, aber bei Fragen oder Small talk in gutem Englisch geantwortet. Beim zweiten Mal musste ich etwas länger warten, da es deutlich voller war, aber auch hier erfolgte die Abholung unmittelbar bei der Ankunft und nicht bei der Taxivorfahrt.

Positiv zudem, dass es in beiden Fahrzeugen zwei Wasserflaschen und Erfrischungstücher gab.

Im Gegensatz zu Tour East nutz Gound-Business wohl eine eigene Flotte. Auf dies lässt sowohl die Homepage aber insbesondere auch das einheitlichere Auftreten der Fahrer schließen.

… die Kosten

Die einfache Fahrt vom Flughafen Suvarnabhumi zum Conrad Hotel kostete bei einer Buchung einer Woche vor der Fahrt 29,67 EUR. Hin und Rückfahrt genau das doppeltem insoweit gab es hier keine Ersparnis. Zuschläge für Fahrten nachts oder am Wochenende wurde auch hier nicht erhoben.

Die Stornierung ist bis zu 72 Stunden vor der Buchung möglich. Bei allen Buchungen wurde die bei der Buchung angegebenen Kreditkarte erst 48 Stunden vorher belastet.

An der Stelle der Hinweis, dass bei einer Buchung auf der Homepage von Ground-Business eine Stornierung bis 12 Stunden vor Abfahrt möglich ist.

Die Preise sind bei der Buchung via Expedia Schwankungen unterworfen. Expedia rechnet in Euro ab und dies dürfte primär auf den Wechselkurs zurückzuführen sein. Auf der eigenen Seite rechnet Ground-Business in THB ab. Ich würde zu getrennten Buchungen raten, da die Stornierung dann einfacher möglich ist und es bei der Buchung von Hin- und Rückfahrt keine Ersparnis gibt.

Ein Taxi von Flughafen zum Conrad liegt bei rund 400 THB bis 500 THB inkl. Maut, was rund 10 EUR bis 13 EUR entspricht. Insoweit ist die Limousine zwar mehr als doppelt so teuer, aber Ground-Business ist diesen Betrag im Gegensatz zu Tour East Asia wert.

… die Quintessenz

Während mich Tour East nicht überzeugen konnte, sah dies bei Ground-Business anders aus. Deutlich professioneller im Auftreten am Flughafen mit den besseren Fahrzeugen bei fast gleichem Preis vermochte die Leistung von Ground-Business in allen Punkten zu überzeugen. Teurer als ein Taxi, aber eben auch besser. Wenn ich einen Limousinentransfer buche, erwarte ich eben keine defekten Fahrzeuge, sondern verkehrssichere. Dies konnte Ground-Business liefern nebst den netten zusätzlichen Amenities wie zwei Wasserflaschen und Erfrischungstücher. Im Preis über einem Taxi, aber unter denen der AOT Limousinen und Blacklane stellt Ground-Business eine preiswerte Alternative zum Taxi da.

 

Jan
Über Jan 1059 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.