Hyatt bietet beim Kauf von Punkten einen Bonus von 30%

Hyatt hat den ersten Bonus für dieses Jahr beim Kauf von Punkten im Gästeprogramm Hyatt Goldpassport angekündigt.

Wer zwischen dem 23.01.2018 und 23.02.2018 Punkte kauft, erhält ab dem Kauf von 5000 Punkten eine Bonus von 30%, wer weniger kauft, geht leer aus, d.h. erhält keinen Bonus.

Ist dies nun ein guter oder schlechter Deal? Wie üblich ist dies eine Frage der Betrachtung und verglichen mit der letzten Promotion dieser Art im Dezember 2017 sieht dies auf den ersten Blick nach einem schlechteren Deal aus, denn damals gab es 40%. Allerdings nur, wer mehr als 20000 Punkte gekauft hat. Wer damals zwischen 5000 und 9000 PUnkte kaufte erhielt nur 20% mehr und wer zwischen 10000 und 20000 Punkten kaufte erhielt gleichfalls 30%. Demnach erweirbt derjenige, der nur wenige Punkte kauft, bei der jetzigen Promotion mehr Punkte und nur wer mehr als 20000 Punkte erwirbt stellt sich schlechter. Da aber grundsätzlich eine solches Aktion nur zum Auffüllen des Account genutzt werden soll, ist die Aktion für die meisten nutzer eher besser. Und erfahrungsgemäß sind die meisten Promotion dieser Art in der Art und Weise gestaltet, dass der höchste Bonus auch nur beim Kauf einer größeren Anzahl von Punkten zur Anwendung kommt. Insoweit würden wir jetzt eher zum Kauf raten, als abzuwarten.

Lohnt sich der Kaufe denn überhaupt? Auch hier kann keine pauschale Aussage getroffen werden. Aber häufig bieten die Hotel noch Zimmer gegen Punkte an, wenn die Raten bereits recht hoch sind. Insoweit ist es immer eine Frage der Berechnung. Hierbei sollte man auch beachten, dass sich Buchungen mit Punkten länger stornieren lassen, als die günstigeren Raten mit einer Vorausbezahlung. Bei einer Buchung einer Rate bestehend aus Punkte und Cash gibt es zudem eine Gutschrift von Punkten in Höhe des Geldwertes der Übernachtung und auch einen Stay Credit.

Über Jan 1397 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.