Details zum 20 Fahrten Ticket der Deutsche Bahn

Bereits seit Sommer bietet Euch die Deutsche Bahn das 20 Fahrten Ticket. Dies umfasst 20 einfache Fahrten zwischen zwei beim Kauf festgelegten Städten. Wir stellen Euch dieses Ticket vor, Zudem gehen wird der Frage nach, ob sich das 20 Fahrten Ticket lohnt und wo Vor- und Nachteile liegen?

20 Fahrten Ticket der Deutschen Bahn

Bereits seit Juni 2020 ist das 20 Fahrten Ticket der Deutschen Bahn buchbar. Es verfügt sogar über eine eigene Seite zum Buchen. Es ist gültig für 20 flexible Einzelfahrten. Die gefahrene Strecke muss hierbei bei der Buchung vorher festgelegt werden. Mit anderen Worten, es sind 20 Fahrten zwischen immer denselben Städtepaaren. Diese könnt Ihr auch nicht ändern. Zudem dürften die beiden Städte nicht mehr als 400 Kilometer entfernt sein. Es handelt sich außerdem um 20 One Way Fahrten, mithin also 10 Hin- und Rückfahrten.

Diese 20 Fahrten müssen in einem zuvor festgelegten Zeitraum von 30 Tagen erfolgen. Verfügbar ist das Angebot sowohl für die erste als auch die zweite Wagenklasse. Die Preise variieren in Abhängigkeit von Reiseklasse und auch der Strecken. Es beinhaltet immer Fahrten mit ICE.

Eine Zugbindung besteht nicht. Zwischen den zuvor festgelegten Städten kann jede Verbindung gebucht werden. Genutzt werden muss das Ticket am gebuchten Tag bzw. bis 10 Uhr am Folgetag. Ihr habt somit aber die Möglichkeit die Fahrt zu unterbrechen.

Fahrt Ihr z.B. zwischen Frankfurt nach München, dann könnt Ihr die Fahrt in Stuttgart unterbrechen. Ihr müsst lediglich bis 10 Uhr am auf Euren gebuchten Tag folgenden Tag in München ankommen.

Nicht enthalten ist eine Sitzplatzreservierung. Diese müsst Ihr separat dazu kaufen. Auch ein City Ticket ist nicht im 20 Fahrten Ticket der Deutschen Bahn enthalten.

Ihr sammelt Bahn Bonus Punkte im Gegenwert des 20 Fahrten Ticket der Deutschen Bahn.

ICE Wagen erste Klasse
Zweiersitze in der ersten Klasse im ICE

Buchung der Fahrt

Ihr bucht die Fahrt über die von der Deutschen Bahn hierzu eingerichtet Seite. Mit dem während des Kaufs vergebenen Passwort und der Mailanschrift bucht Ihr eine Fahrt an einem bestimmten Tag. Das Bahnticket könnt Ihr ganz normal herunterladen. Ihr habt zudem die Möglichkeit das Deutsche Bahn Ticket aus dem Kontingent der 20 Fahrten in der Bahn App zu speichern.

Der Buchungsprozess und das Ticket entsprechen dabei einem flexiblen Ticket. Mit anderen Worten, auch wenn Ihr eine bestimmte Verbindung bucht könnt jeden Zug auf dieser Strecke verwenden. Entweder am gebuchten Tag oder bis 10 Uhr am Folgetag. Somit berechtigt Euch das Ticket auch zur Nutzung der Lounge der Deutschen Bahn.

Falls Ihr einen Sitzplatz reservieren wollt, müsst Ihr dies über die Seite der Deutschen Bahn separat buchen.

Stornierungen sind bis zu 10 Minuten vor Abfahrt des gebuchten Zuges kostenlos möglich. Das 20 Fahrten Tickten der Deutschen Bahn insgesamt könnt Ihr allerdings nicht stornieren.

Nutzungsmöglichkeiten und Zielgruppe

Gedacht ist das 20 Fahrten Ticket nach einer Aussage auf der Homepage der Deutschen Bahnfür Pendler im Fernverkehr der Deutschen Bahn, die regelmäßig dieselbe Strecke fahren“. Dies scheint uns nicht ganz korrekt. Ergänzt werden sollte, in einem kurzen Zeitraum von 30 Tagen. Wer die Strecke täglich fährt, ist mit einer DB Monatskarte oder einen DB Abo bessergestellt. Interessant also eher für diejenigen, die aufgrund z.B. eines Projektes oder einer Veranstaltung in einem Monat eine bestimmte Strecke mindestens 20-mal in beiden Richtungen befahren. Mithin also 10 Hin- und Rückfahrten.

Ist das 20 Fahrten Ticket aber dann wirklich die günstigste Wahl? Stellt sich ein Fahrgast, der über eine Bahncard verfügt, früh buchen und sich auf bestimmte Züge festlegen kann mit dem Super Sparpreis nicht unter Umständen besser?

ICE im Düsseldorf Hauptbahnhof
ICE im Düsseldorf Hauptbahnhof
(August 2018)

Preisvergleich des 20 Fahrten Ticket mit flexiblen Fahrkarten und Sparpreisangeboten

Wir haben uns einmal 3 Konstellationen für kurze, mittlere und längere Strecken angeschaut. Zum einen für eine Fahrt zwischen Hamm (Westfalen) und Düsseldorf. Hier wurde Hamm bewusst gewählt, da es außerhalb des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr liegt. Ferner die Strecke von Stuttgart nach Frankfurt, die gleichfalls bei Geschäftsreisenden oft und gerne gewählt wird. Zudem die Strecke von Köln nach Stuttgart, die eine eher längere Strecke ist.

Fahrten von Hamm nach Düsseldorf

Ihr müsst von Hamm in Westfalen 10-mal nach Düsseldorf und wieder zurück. Dann könnt Ihr Euch das 20 Fahrten Ticket zum Preis von 186,05 EUR in der zweiten Klasse und 279,45 EUR in der ersten Klasse kaufen. Ihr zahlt somit pro Fahrt in der 9,30 EUR in der zweiten Klasse und 13,97 EUR in der ersten Klasse.

Preise für 20-Fahrten-Ticket zwischen Hamm und Düsseldorf
Preise für 20-Fahrten-Ticket zwischen Hamm und Düsseldorf
(18.10.2020 12:40 CEST)

Ohne Bahncard liegt das flexible Ticket bei 30,00 EUR in der zweiten Klasse und 50,20 EUR in der ersten Klasse. Mit einer BahnCard 50 reduzieren sich die Preise auf 15,00 EUR in der zweiten Klasse und 25,10 in der ersten Klasse.

Mit einem SuperSparpreis und einer BahnCard könnt Ihr auf der Strecke auf 13,10 EUR in der zweiten und 19,80 EUR in der ersten Klasse reduzieren. Ohne BahnCard liegen die Preise bei 17,50 EUR in der zweiten Klasse respektive 26,40 EUR in der ersten Klasse. Aber – Ihr gebt hier die Flexibilität auf.

Die Sitzplatzreservierung kostet 4,00 EUR in der zweiten Klasse und 5,30 EUR in der ersten Klasse. In der ersten Klasse ist die Sitzplatzreservierung im Ticketpreis enthalten. Ihr wärt hier also günstiger mit dem 20 Fahrten Ticket unterwegs. Und dies auch noch flexibel.

Fahrten von Frankfurt nach Stuttgart

Ihr absolviert binnen 30 Tagen 10-mal Fahrten von Stuttgart nach Frankfurt und zurück. Dann könnt Ihr Euch das 20 Fahrten Ticket zum Preis von 291,45 EUR in der zweiten Klasse und 400,85 EUR in der ersten Klasse kaufen. Ihr zahlt somit pro Fahrt in der 14,57 EUR in der zweiten Klasse und 20,04 EUR in der ersten Klasse.

Preise für 20-Fahrten-Ticket zwischen Stuttgart und Frankfurt
Preise für 20-Fahrten-Ticket zwischen Stuttgart und Frankfurt
18.10.2020 13:15 CEST)

Ohne Bahncard liegt das flexible Ticket bei 64,40 EUR in der zweiten Klasse und 108,70 EUR in der ersten Klasse. Mit einer BahnCard 50 reduzieren sich die Preise auf 32,20 EUR in der zweiten Klasse und 54,35 in der ersten Klasse.

Mit einem SuperSparpreis und einer BahnCard könnt Ihr auf der Strecke ab 13,10 EUR in der zweiten und ab 19,80 EUR in der ersten Klasse reduzieren. Ohne BahnCard liegen die Preise bei 17,50 EUR in der zweiten Klasse respektive 26,40 EUR in der ersten Klasse.

Wenn wir die Sitzplatzreservierung mit einpreisen, wärt Ihr mit einer BahnCard und einem SuperSparpreis günstiger unterwegs. Denn in den 19,80 EUR ist die Sitzplatzreservierung bereits enthalten. Indes gebt Ihr auch hier die Flexibilität des 20 Fahrten Tickets auf. Ihr legt Euch auf einen bestimmten Zug fest. Und auch die Bahncard kostet Geld.

Hier stellt sich die Frage, ob Ihr so früh buchen könnt und zudem so flexible in der Wahl Eurer Züge seid, dass Ihr immer den günstigsten SuperSparpreis buchen könnt. In Bezug auf die Flexibilität des 20 Fahrten Tickets der Deutschen Bahn wäre auch dies unseres Erachtens die bessere Wahl. Der Preisunterschied ist jedenfalls nicht so groß.

Fahrten von Köln nach Stuttgart

Ihr müsst binnen 30 Tagen 10-mal von Köln nach Stuttgart und auch wieder zurück reisen. Dann könnt Ihr Euch das 20 Fahrten Ticket zum Preis von 566,25 EUR in der zweiten Klasse und 838,40 EUR in der ersten Klasse kaufen. Wir haben hier die Variante über die Hochgeschwindigkeitsstrecke gewählt. Ihr zahlt somit pro Fahrt 28,31 EUR in der zweiten Klasse und 41,92 EUR in der ersten Klasse.

Preise für 20-Fahrten-Ticket zwischen Stuttgart und Köln
Preise für 20-Fahrten-Ticket zwischen Stuttgart und Köln
18.10.2020 13:30 CEST)

Ohne Bahncard liegt das flexible Ticket bei 101,40 EUR in der zweiten Klasse und 171,10 EUR in der ersten Klasse. Mit einer BahnCard 50 reduzieren sich die Preise auf 50,70 EUR in der zweiten Klasse und 85,55 in der ersten Klasse.

Mit einem SuperSparpreis und einer BahnCard könnt Ihr auf der Strecke ab 13,10 EUR in der zweiten und ab 19,80 EUR in der ersten Klasse reduzieren. Ohne BahnCard liegen die Preise bei 17,50 EUR in der zweiten Klasse respektive 26,40 EUR in der ersten Klasse.

Hier seht der Preisunterschied deutlicher aus. Der SuperSparpreis ist günstiger. Dazu kommt, dass diese die Sitzplatzreservierung beinhaltet. Hier wird zudem davon auszugehen sein, dass Ihr aufgrund der längeren Strecke entweder Euch per se auf Züge festlegt. Oder aber Hin- und Rückfahrt an getrennten Tagen passieren. Könnt Ihr die Reise zudem aufgrund von festen Terminen lange im Voraus planen, dann wäre hier ein SuperSparpreis die günstigere Wahl.

Ist dies nicht der Fall und Ihr benötigt eine Flexibilität, dann wäre das 20 Fahrten Ticket aber die bessere Wahl. Denn es gibt Euch genau die Flexibilität.

Fazit

Wenn Ihr aufgrund von Projekten, Terminen oder sonstigen Verpflichtungen in einem kurzen Zeitraum von 30 Tagen eine bestimmte Strecke sehr häufig fahrt, ist das 20 Fahrten Ticket der Deutschen Bahn eine gute Wahl. Dies aber nur mit einer Einschränkung. Je länger die Strecke ist, desto preislich attraktiver sind im Vergleich die SuperSparpreise. Zu berücksichtigen ist daher bei der Entscheidung für das 20 Fahrten Ticket, ob Ihr die Flexibilität braucht. Und ob Ihr kurzfristig bucht. Wer z.B. die Termine weit im Voraus weiß, kann von den günstigeren SuperSparpreisen profitieren. Vor allem dann, wenn die Termine gleichfalls mit der nötigen Planungssicherheit feststehen.

Bei kürzeren Strecken ist demgegenüber das Angebot der Deutschen Bahn für das 20 Fahrten Ticket per se die bessere Wahl.

Gleichwohl finden wir die Idee gut. Allerdings würden wir uns wünschen, dass der Zeitraum von 30 Tagen auch für längere Zeiträume verfügbar ist. Wir könnten uns hier – bei angepasstem Preis – auch einen Zeitraum von 3 Monaten vorstellen.

 

Jan
Über Jan 1003 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.