IHG Gruppe verliert zum 30.10.2020 103 Hotels in Nordamerika

Nicht, dass die Beschränkungen durch das Coronavirus schon schlimm genug waren. Die IHG Gruppe verliert zum 30.10.2020 103 Hotels in Nordamerika an die Sonesta Gruppe. Der bisherige Betreiber Service Properties Trust überträgt diese 103 IHG Hotels an die Sonesta Gruppe. Wir haben die sich abzeichnenden Entwicklung für Euch zusammengefasst.

Service Properties Trust kündigt Management Vertrag mit InterContinental Hotel Group

Die meisten Hotels stehen nicht im Eigentum der Hotelkette. Sie werden vielmehr durch verschiedene Gesellschaften auf eigen Rechnung und auch eigenes Risiko betrieben. Hierbei handelt es sich meist um Franchisenehmer.

Die Service Properties Trust betreibt dabei insgesamt 329 Hotels. Hierunter sind neben 122 Häusern für die Marriott Gruppe und 22 Häusern für die Hyatt Gruppe auch 103 Häuser für IHG. Alle Häuser liegen dabei in Nordamerika. Die überwiegende Mehrheit in den USA. Lediglich ein Hotel befindet sich in Puerto Rico und 2 Hotels in Kanada.

IHG Gruppe verliert Ende November 103 Häuser an Sonesta Gruppe - das Crowne Plaza LAX ist eines davon
IHG Gruppe verliert Ende November 103 Häuser an Sonesta Gruppe – das Crowne Plaza LAX ist eines davon
[Corporate Foto by IHG]
Bereits im Juli zeichnete sich ab, dass es Differenzen zwsichen IHG und der Service Properties Trust gibt. In einem Artikel in Businesswire kündigte die die Service Properties Trust an, den bestehenden Management Vertrag mit der InterContinental Hotel Group aufzukündigen. Hintergrund sind ausgebliebende Zahlungen.

Dieser sieht eine garantierte Zahlung von ca. 17,4 Mio im Monat durch IHG für Übernachtungen vor. Aufgrund der rückgängigen Zahlungen sind diese nicht geflossen. Stattdessen wurde das Deposit von IHG in Höhe von 100 Millionen US-Dollar aufgebraucht. In der entsprechenden Ankündigung hat die Service Properties Trust die InterContinental Hotel Group zur Zahlung der ausstehenden Summe von 7,4 Millionen US-Dollar aufgefordert und den bestehenden Management Vertrag für den Fall der Nichtzahlung gekündigt.

Die Frist lief zum 24.08.2020 aus.

Executive Suite im Royal Sonesta Boston
Executive Suite im Royal Sonesta Boston
[Corporate Foto by Sonesta Hotels]

IHG Gruppe verliert Ende November 103 Häuser an Sonesta Gruppe

Die Service Properties Trust überträgt das Management der 103 IHG Hotels nun zum 30.01.2020 an die Sonesta Gruppe.

Die Sonesta Gruppe betreibt rund 80 Hotels in Ägypten, Chile, Ecuador, Kolumbien, Peru, St. Maarten und den USA. Das Portofolio teilt sich hierbei auf verschieden Kategorien auf. Dabei deckt die Marke Royal Sonesta den Lusuxbereich ab während Sonesta Hotels und Resorts die Hauptmarke ist. Im Bereich der Long-Stay Hotels ist Sonesta mit Sonesta ES Suites vertreten. Abgerundet wird das Portofolio mit einer Marke in Peru und dem einer Reederei für Nil-Kreuzfahrten.

Nun überträgt die Service Properties Trust das Management der 103 IHG Hotels an Sonesta. Damit verdoppelt die Sonesta Gruppe auf einen Schlag die Anzahl Ihrer Hotels um mehr als das Doppelte. Dies dürfte sich vor allem im Long-Stay Bereich bemerkbar machen. Allerdings nicht nur. Es sind auch Hotels des gehobenen Bereiches dabei. Die entsprechende Pressemeldung von Sonesta jedenfalls ist verständlicherweise sehr positiv.

IHG Gruppe verliert zum 30.10.2020 103 Hotels in Nordamerika

Die IHG Gruppe verliert hierbei nicht nur zum 30.10.2020 103 Hotels in Nordamerika. Es handelt sich neben Häuser im Long-Stay Bereich auch um Hotels der Marken Crowne-Plaza, Kimpton und InterContinental. Gerade die letzteren Häuser dürften die Kette dabei treffen.

IHG Gruppe verliert Ende November 103 Häuser an Sonesta Gruppe - das IC Austin ist eines davon
IHG Gruppe verliert Ende November 103 Häuser an Sonesta Gruppe – das IC Austin ist eines davon
[Corporate Foto by IHG]
Bei diesen Hotels handelt es sich um die

  • InterContinental Hotels (Toronto (Yorkville) / Austin und San Juan)
  • Kimpton Hotels (Seattle (Alexis) / Chicago (Palomar und Alegro) / Portland (Monaco) und Washington (DC (Palomar)
  • Crowne Plaza (Los Angeles (Airport) / Redondo Beach / San Jose (Silicon Valley) / Denver / Miami (Airport) / Atlanta (Ravina und Airport) / Charlotte / White Plains (Downtown) / Columbus und Milwaukee (West)

Service Properties Trust überträgt 103 IHG Hotels an Sonesta

Nun verliert die IHG Gruppe eben nicht nur Ende November 103 Häuser in Nordamerika an die Sonesta Gruppe. Es handelt sich vielmehr auch um knapp 10% der InterContinental Hotels (gegenwärtig 34 Hotels) und 7% der Kimpton Hotels (gegenwärtig 67 Hotels) in Nordamerika. Bei den übrigen Marken fällt die Bilanz  demgegenüber nicht ganz so verheerend aus. Stellt man dies mit der relativ überschaubaren Summe der Ausstände gegenüber überrascht dies.

Das Statement von IHG auf Hotelnewsroom ist jedenfalls recht nichtssagend:

In response to a request for comment, IHG spokesperson Soojin Yoon noted the company’s decision to not continue paying minimum rents was related to cost-containment efforts.

“As the industry continues to recover from the unprecedented impact of COVID-19, IHG is committed to remaining in sound financial condition by reducing costs and protecting cash flow, ensuring our management agreements are in line with this approach,” Yoon said via email. “As we noted in in our half-year results earlier this month, we are well capitalized and maintain a total available liquidity of $2 billion.”

Service Properties Trust überträgt 103 IHG Hotels an Sonesta -das IC Toronto Yorkville ist eines davon
Service Properties Trust überträgt 103 IHG Hotels an Sonesta -das IC Toronto Yorkville ist eines davon
[Corporate Foto by Service Properties Trust]
Entweder steht die InterContinental Hotel Group gegenwärtig finanziell weit weniger gut da, als sie dies nach außen kommunizieren möchte hat. Oder aber es spielen noch anderen Dinge eine Rolle. Das Statement steht für letztere Aussage.

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass die Service Properties Trust aber auch an Sonoma Hotels beteiligt ist. Insoweit dürfte eine Übernahme durch eine andere Kette relativ unwahrscheinlich sein. Falls nicht die gesamte Sonesta Gruppe übernommen wird.

Royal Sonesta Baltimore
Royal Sonesta Baltimore
[Corporate Foto by Service Properties Trust]

Fazit

Die Meldung, dass die Service Properties Trust den Management Vertrag mit InterContinental Hotel Group kündigt, stand schon länger im Raum. Das diese nun aber doch Wirklichkeit wird, überrascht. Denn damit verliert die IHG Gruppe Ende November 2020 mit einem Schlag 103 Häuser an die Sonesta Gruppe. Hinzu kommt, dass es sich hierbei auch um Häuser der gehobenen Marken InterContinental und Kimpton handelt. Dies schwächt die Kette meines Erachtens durchaus. Der lachende Gewinner der Differenzen dürfte indes die Sonesta Gruppe sein, an die die Service Properties Trust das Management der 103 IHG Hotels überträgt.

 

 

Über Jan 1371 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.