Singapore Airlines Business-Class Singapore – Mailand (Oktober 2018)

Ein Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018
(Business-Class)

Die Buchung für den Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018 erfolgte recht spontan rund eine Woche vor dem geplanten Flug mit Meilen aus meinem Miles & More Account. An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass Miles and More für Ihre Kunden bei Singapore Airlines eine bessere Verfügbarkeit bei Flügen mit Meilen hat als andere Vielfliegerprogramme der Star Alliance

die Details …

21 Oktober 2018
SIN – MXP
[Singapore Changi – Mailand Malpensa]
SQ 356 (Singapore Airlines); Airbus A350-900 (9V-SMI)
Gate B 7
23:30 – 06:10 [effective 23:29 – 06:05]
Business-Class
Seat 16 A

die Buchung …

Der Flug SQ 356 von Singapore nach Mailand Malpensa am 21.10.2018 war Teil einer Reise von Kuala Lumpur via Singapore und Mailand nach Frankfurt. Ich hatte den Flug erst knapp 7 Tage vorher gebucht. Es war insoweit eine recht spontane Buchung. Den Hinflug hatte ich mit der Lufthansa von Amsterdam via Frankfurt und Singapore gebucht. Diesen Flug haben wir hier bereits vor einiger Zeit vorgestellt.

Die Buchung erfolgte online. Das Lufthansa Miles & More Service Center sah übrigens auch bei diesem Flug keine Verfügbarkeit. Ich würde insoweit vermuten, dass diese nicht mit der besseren Senator Verfügbarkeit gesucht hatte. Aus Sicht eines Senators ist dies ärgerlich, denn nicht jeder will online buchen.

Die Sitzplätze für diesen sowie auch alle weiteren Flüge dieser Reise habe ich problemlos während der Buchung auf der Seite von Singapore Airlines reservieren können.

der Airport Singapore Changi…

Ich hatte für den Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018 in Kuala Lumpur eingecheckt. Die Bordkarten wurden mir daher bereits dort für alle drei Flüge ausgestellt. Der Status war bei dieser Buchung im System hinterlegt und wurde auf den Bordkarten ausgewiesen. Bei der – allerdings separaten Buchung – des Hinflugs war dies demgegenüber nicht der Fall.

Unserer Zubringer aus Kuala Lumpur landete in Terminal 3 des Flughafens Singapore Changi. Daher nutze ich die dortige Singapore Airlines KrisFlyer Lounge. Hier bietet Singapore Airlines übrigens den Passagieren der Business-Class eine eigene Lounge an. Passagiere der Economy-Class mit Star Alliance Gold Status erhalten Zutritt zu einer eigenen Lounge.

SilverKris Lounge Terminal 3 / SQ356 SIN-MXP
Singapore Changi SilverKris Lounge Terminal 3
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

… Lounge (Singapore Airlines KrisFlyer Business Lounge)

Diese war allerdings ausgesprochen gut besucht. Ich hatte daher erhebliche Schwierigkeiten einen Platz zu finden. Es gelang mir nach etwas suchen einen Platz im hinteren Bereich der Lounge zu finden.

Singapore Airlines bietet hier eine Auswahl an verschiedenen Weinen, Bier und anderen alkoholischen Getränken an. Es gibt zudem auch Champagner der Marke Pieper Heidsieck. Neben den alkoholischen Getränken gibt es auch eine umfangreiche Auswahl an Softdrinks, Säften sowie natürlich Tee und Kaffee.

Das Buffet bietet eine umfangreiche Auswahl an warmen asiatischen und westlichen Gerichten. Auch Salate und kalte Gerichte sind verfügbar. Aufgrund des Andrangs in der Lounge war aber auch das Buffet sehr stark gefragt. Die Servicemitarbeiter waren bemüht, die Speisen und auch Getränke zügig nachzufüllen. Allerdings gelang diesen dies nicht immer so schnell wie nötig.

Die Toiletten befinden sich in der Lounge. Sie waren an diesem Tag in einem so gerade noch als annehmbar zu beschreibendem Zustand. Auch Duschen sind vorhanden, allerdings gab es hier eine längere Warteliste.

Ich habe, da es auch eher unruhig war, die Lounge verlassen, als das Gate B7 für unseren Flug offen war. Ich bin dann eher früher und mit einem Abstecher durch zwei Geschäfts zu Gate gegangen.

Singapore Terminal 3 / SQ356 SIN-MXP
Singapore Changi Airport Terminal 3
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Loungesituation nicht optimal

Ich empfinde die Lounge Situation insbesondere für die Flüge ab Abend in Singapore nicht optimal. Dies gilt leider nicht nur für diesen Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018.

Diese werden dem Andrang der Passagiere am Abend nicht gerecht. Zwar hat zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels der Umbau der Lounges begonnen. Es bleibt aber abzuwarten, ob dies zu einer spürbaren Verbesserung führt. Immerhin bietet Singapore Airlines bereits jetzt den Passagieren der Economy-Class mit Star Gold Status eine andere Lounge an.

Leerer und ruhiger wird es ab rund 23:30 Uhr, wenn die meisten Flüge abfliegen. Voll ist es auch noch einmal am Morgen, wenn zahlreiche Flüge aus Europa ankommen und die Lounge durch umsteigende Bussines-Class Passagiere genutzt werden.

… Boarding

Die Sicherheitskontrolle fand für Flug SQ 356 Singapore nach Mailand Malpensa am 21.10.2018, wie auch für alle anderen Flüge, am Gate statt. Ich war dort recht früh. Da der Gatebereich schon etwas länger offen war, war der ersten Ansturm bereits vorbei und ich musste nur kurz warten.

Die Kontrolle der Boarding Pässe fand dann bereits vor dem Betreten des Wartebereich statt. Ich nutzte die Gelegenheit zum Versand einiger letzter E-Mails.

Boarding Gate / SQ356 SIN-MXP
Boarding Gate in Singapore Changi Terminal 3
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Das Boarding des Airbus A 350-900 für unseren Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018 begann pünktlich um 23:00 Uhr mit Passagieren der Business-Class und PPS Mitgliedern. Ich gehörte zu den ersten Passagieren, die an Bord gingen.

Es wurden zwei Fluggastbrücken benutzt, die an der vorderen Tür für Passagiere der Business-Class und an der hinteren Tür für Passagiere der Premium-Economy-Class und Economy-Class.

An der vorderen Tür wurde ich freundlich begrüßt. Nach einem Blick auf den Boarding Pass brachte mich die Flugbegleiterin zu meinem Sitz.

der Flug …

Ich hatte für meinen Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018 Sitz 16A einen Fenstersitz gewählt. Eine Flugbegleiterin bot an meine Jacke aufzuhängen. Das Verstauen des Gepäcks bereitete keine Probleme, da die Gepäckfächer ausgesprochen groß sind.

Ich hatte, da ich einer der ersten Passagiere war, keine Probleme mein Handgepäck im Overhead Bin über meinem Sitz zu verstauen.

Durch den Verzicht auf eine Gepäckablage über den mittleren Sitzen wirkt die Kabine ausgesprochen großzügig. Allerdings bedeutet dies auch, dass die Passagiere in der Mitte die Gepäckfächer über den Fenstersitzen nutzen müssen. Dies kann dort für eine gewisse Unruhe führen. Eine Flugbegleiterin kam durch die Kabine bot Pre-Departure Drinks an. Zur Auswahl standen Champagner, Orangensaft Wasser und der Signatur Drink von Singapore Airlines. Ich bestellte letzteren, der es aber nie bis zu meinem Platz schaffte.

Noch am Boden erhielten wir ein „hot towel“. Kopfhörer, Kissen und Decke, eine Wasserflasche sowie die Menükarten lagen bereits auf dem Sitz oder steckten in den dafür vorgesehenen Ablagefächern.

Das Sicherheitsvideo zeigte die Crew als wir noch am Gate standen und während des Push back. Im Anschluss auf dem Weg zur Startbahn wurden bereits der Aperitif und Essenswünsche aufgenommen bzw. in meinem Fall das vorbestellte Book-the-Cook Menü bestätigt.

Die Flugbegleiter redeten die Gäste mit Namen an. Dies wurde aber nicht übertrieben. Mit anderen Worten, nicht jedes Mal, wie ich diese auch schon erlebt habe.

… Business-Class Kabine

Die Business-Class befindet sich im Airbus A350-900 von Singapore Airlines im vorderen Bereich der Kabine. Sie ist in zwei Teile aufgeteilt. Es gibt einen großen Bereich zwischen der ersten und zweiten Tür sowie einen kleineren Bereich von 2 Reihen zwischen zweiter Tür und Premium-Economy-Class.

Die Business-Class von Singapore Airlines ist im Airbus A350-900 in einer 1 – 2 – 1 Anordnung konfiguriert. Damit bietet jeder Sitz einen unmittelbaren Zugang zum Gang. Für Alleinreisende bietet sich daher ein Sitz an der Fensterseite an. Gemeinsam reisende Passagiere finden gute Plätze in der Mitte. Aber auch hier kann die Privatsphäre durch entsprechende Blenden gewahrt werden.

… Sitz

Die Business-Class im Airbus A 350-900 von Singapore Airlines ist als „Reverse Heringbone“ konfiguert und somit in der Form \ /\ / angeordnet.

Die Singapore Airlines Business-Class ist mit Blick auf die Sitze nicht in allen Flugzeugtypen gleich. Allerdings werden die älteren Sitze gegenwärtig gegen neue Sitze ausgetauscht. Verglichen mit anderen Fluggesellschaften sind allerdings auch die älteren Sitze nach wie vor gut.

Business-Class Sitz / SQ356 SIN-MXP
Business-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Der Business-Class Sitz im Airbus A350-900 ist dabei nicht das ganz aktuelle Produkt, da u.a. im neuen Airbus A350-900 eingesetzt wird.

Die Site verfügen über einen Sitzabstand von 78 inch (199 cm) und eine Sitzbreite von 28 inch (71 cm). Die Fläche des Sitzes, wenn er zu einem komplett flachen Bett verwandelt ist, beträgt hierbei 78 inch (199 cm). Das Bett wird hierbei allerdings dergestalt gemacht, dass die Lehne nach vorne geklappt wird. Dies geschieht am besten durch die Flugbegleiterin, obwohl dies der häufige Gast der Business-Class von Singapore Airlines auch selbst kann.

Business-Class Sitz / SQ356 SIN-MXP
Business-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)
Business-Class Sitz / SQ356 SIN-MXP
Business-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Das Entertainment System ist für alle Kabinen Klassen gleich. Die Auswahl ist dabei sehr umfangreich. Es stehen mehr Filme, TV-Shows, CD, Spiele etc an, als man auch auf dem längsten Flug überhaupt schauen kann. Hier sollte eigentlich jeder etwas finden und sich über die Playlistfunktion zusammenstellen können. Die Bedienung würde ich indes nicht immer als intuitiv beschreiben wollen. Dafür ist der 18 Zoll Monitor groß.

Business-Class Sitz / SQ356 SIN-MXP
Business-Class Sitz im Airbus A350-900
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Die Sitze verfügen zudem über einen Stromanschluss. Weiterhin stehen zwei USB Lademöglichkeiten bereit. Zudem sind (fast) alle Flugzeuge von Singapore Airlines mit W-LAN ausgestattet. Ich habe nach dem Essen diese für den Versand und Abfrage einiger E-Mail genutzt. Den Flug aber ansonsten nicht zum Arbeiten genutzt.

Ich habe jedenfalls auf diesem Schlaf ausreichend Schlaf gefunden, sogar mehr als ich eigentlich wollte.

… Catering

Etwa 10 Minuten nachdem wir den Flughafen von Singapore verlassen hatten begann der Service. Sofern nicht bereits am Boden geschehen, wurden nun die Getränkewünsche für den Aperitif aufgenommen. Auch wurden die vorbestellten Book-the-Cook Gerichte von der Crerw noch einmal rückbestätigt.

Die Crew serviere die Getränke Reihe für Reihe. Dies indes benötigte etwas Zeit. So war es in der Kabine auch noch ein wenig unruhig. Da ich nicht vor hatte auf diesem Flug sofort zu schlafen, war mir dies egal.

Aperitif Business-Class / SQ356 SIN-MXP
Aperitif Business-Class
SilverKris Sling
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Parallel dazu wurden auch die Wünsche für das Abendessen aufgenommen, sofern dies nicht bereits am Boden geschehen war. Bei dieser Gelegenheit wurde auch nach dem Aperitif gefragt, den die Flugbegleiter dann individuell servierten. Ich hatte hier den Silverkris Sling genommen.

previous arrow
next arrow
Slider

erster Service auf dem Flug Q 356 Singapore nach Mailand Malpensa am 21.10.2018

Der Service begann dann rund eine Stunde nachdem wir in Singapore abgehoben hatten. Der Tisch wurde mit Tischdecke, Besteck, Salz und Pfefferstreuer eingedeckt. Hierbei servierte die Crew die Gerichte individuell Reihe für Reihe. Selbstverständlich gab es auch Brot. Wein und andere Getränke wurde von der Crew gleichfalls angeboten bzw. leere oder auch nur halbleere Gläser wurde aufgefüllt. Die Crew hatte sich hierbei die Getränkewünsche gemerkt.

Abendessen (Vorspeise) Business-Class / SQ356 SIN-MXP
Abendessen (Vorspeise) Business-Class
geräucherter Lachs, Spargel und gemischten Salaten mit Senf-Dill-Dressing
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

 

Abendessen (Hauptspeise) Business-Class / SQ356 SIN-MXP
Abendessen (Hauptspeise) Business-Class
Book the Cook „Bak chor mee dry style“; dünne Nudeln, Schweinefleisch, geschmorten Pilzen und getrockneter Seezunge
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

 

Abendessen (Käseplatte) Business-Class / SQ356 SIN-MXP
Abendessen (Käseplatte) Business-Class
Brie, Stilton und Asagio mit Früchten, Nusspaste und Crackern
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Als Book the Cook Gericht hatte ich Bak chor mee dry style gewählt. Hierbei handelt es um dünne Nudeln, garniert mit geschnittenem und gehacktem Schweinefleisch, geschmorten Pilzen und getrockneter Seezunge.

Das Abräumen und Servieren des nächsten Gangs konnte ich durch die Geschwindigkeit des Essens selbst bestimmen. Ich ließ mir etwas Zeit und erhielt die Hauptspeise daher etwas später. Wein wurde während des Service nachgeschenkt.

Auf das Dessert habe ich verzichtet. Allerdings habe ich mir stattdessen auf diesem Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018 ein Highland Park Whiskey gegönnt.

Der erste Service dauerte etwa zweieinhalb Stunden. Das Licht war während dieser Zeit aber gedimmt. Wen die höhere Geräuschkulisse nicht störte, hätte daher auch schon schlafen können.

zweite Service auf dem Flug SQ 356 Singapore nach Mailand Malpensa am 21.10.2018

Der zweite Service wurde rund 2:25 vor der Landung durchgeführt. Nach einem warmen Tuch begann der Service wieder in derselben Art und Weise. Die Crew erkundigte sich nach den Wünschen für Frühstück. Das Frühstück wurde dabei mit allen Bestandteilen auf einem Tablett zum Platz gebracht.

Kaffee und Tee sowie auf Wunsch auch Champagner wurden serviert.

Frühstück (Früchte) Business-Class / SQ356 SIN-MXP
Frühstück (Früchte) Business-Class
Auswahl an frischen Früchten
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

 

Frühstück (Vorspeise) Business-Class / SQ356 SIN-MXP
Frühstück (Vorspeise) Business-Class
Granola, frische Frühcte und griechischer Joghurt
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

 

Frühstück (Hauptspeise) Business-Class / SQ356 SIN-MXP
Frühstück (Hauptspeise) Business-Class
Book-the-Cook; Dim-Sum mit gedünstetem Rettichkuchen
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Als Book the Cook Gericht hatte ich eine Auswahl an Dim Sum gewählt. Dieses typische chinesiche Gericht besteht aus einer Auswahl an gefüllte Teigtaschen und wurde mit gedünstetem Rettichkuchen serviert. Die Präsentation fand ist allerdings eher als etwas unterdurchschnittlich – verglichen mit anderen Flügen. Geschmeckt allerdings haben sie gut. Die Größe der Portion war okay – ich war nicht sonderlich hungrig.

Insgesamt dauerte der Service nicht gar so lange. Er war auch entzerrter, da zunächst die Betten wieder in Sitze verwandelt werden mussten. Ich habe war einer der ersten Gäste, der frühstückte. Allerdings hatte ich eine Flugbegleiterin auch noch als die Kabine abgedunkelt war gebeten, das Bett wieder in einen Sitz zu verwandeln.

Kaffee und Tee wurden noch recht lange serviert. Insbesondere auch, während die Crew die Kabine bereits für die Ankunft vorbereitete.

… Service und Flugverlauf

Ich habe nach dem Essen auf dem Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018 noch rund 90 Minuten gearbeitet und auch das W-LAN genutzt. Im Anschluss bat ich dann eine der Flugbegleiterinnen mein Bett zu machen, während ich die Waschräume aufsuchte. Die meisten Passagiere schliefen zu diesem Zeitpunkt bereits. Daher musst ich für den Besuch der Waschräume nicht warten.

Ich habe dann rund 6 Stunden Schlaf gefunden.

Hierbei störte es mich persönlich nicht, dass ich leicht schräg schlafen muss. Dies ist insoweit der Anordnung der Sitze geschuldet. Mir war lediglich die Temperatur in der Kabine ein wenig zu warm. Einen Schlafanzug bietet Singapore Airlines in der Business-Class dabei nicht an.

Eine Wasserflache hatten wir bereits nach dem Essen erhalten. Getränkerunden gab es während der Nacht allerdings keine. Es wäre aber natürlich möglich gewesen bei einer der Flugbegleiterinnen zu bestellen, die durch die Kabine gingen. Alternativ hätte ich auch den Call Button nutzen können oder schlicht zur Galley gehen.

Rund 25 Minuten vor der Landung brachte die Crew dann auch die vor dem Abflug aufgehängten Jacken zurück. Sie nutzte dies, um sich von den Gästen zu verabschieden.

Die Toiletten waren während des gesamten Fluges in einem sehr guten Zustand. Sie wurden nicht nur regelmäßig kontrolliert, sondern auch regelmäßig gereinigt. Hierbei wurden auch die Amenities wie Rasierer, Zahnbürsten und Kämme neu ausgelegt.

Der Flug selbst verlief wie von der Crew angekündigt relativ ruhig und entspannt. Über dem Golf von Bengalen gab es die auf dieser Route nicht unüblichen kleineren Turbulenzen. Das Anschnallzeichen war relativ selten an. Es soll an dieser Stelle zudem nicht unerwähnt bleiben, dass die Cockpitcrew die Anschnallzeichen erst verhältnismäßig spät anmachte und nicht bereits beim ersten kleinen Wackeln. Dies habe ich bei Singapore Airlines sehr oft anders erlebt.

Arbeiten an Bord / SQ356 SIN-MXP
Der Autor an Bord …
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

der Airport Mailand Malpensa…

… die Ankunft

Relativ pünktlich ist Flug SQ 356 Singapore nach Mailand Malpensa am 22.10.2018 auf der Landebahn 35 L gelandet. Bis zum Gate mussten wir nur kurz fahren. Genutzt wurde die vordere Tür. Aber eine weitere Fluggastbrücke wurde auch zur hinteren Tür gefahren.

Wie bei Singapore Airlines üblich durften zuerst die Passagiere der Business-Class das Flugzeug verlassen.

Das Passieren der erneuten Sicherheitskontrolle verlief schnell und entspannt. Indes war dann die Grenzkontrolle für die Einreise in den Schengen Raum noch nicht geöffnet. Nachdem ein anderer Passagier und ich dann das Büro des Zolls ausfindig gemacht hatten, war man dort hierüber etwas erstaunt. Immerhin sprach man gutes Englisch und nach einem kurzen Telefonat war klar, dass der vorgesehene Kollege nicht zum Dienst erschienen war. Dies war bis dahin aber unbemerkt geblieben. So wurden wir kurzer Hand zur Ausreise gebracht und durften dann via Ausreiseschalter einreisen. Italienischer Pragmatismus.

Grenzkontrolle Mailand Malpensa / SQ356 SIN-MXP
unbesetzte Grenzkontrolle in Mailand Malpensa
SQ356 Singapore – Mailand Malpensa
(Oktober 2018)

Quintessenz des Fluges mit Singapore Airlines Singapore – Mailand Malpensa im Oktober 2018

Der Flug mit Singapore Airlines Singapore – Mailand im Oktober 2018 war ein durchweg positiv. In direkten Vergleich mit der Lufthansa ist das Produkt und der Service insofern nicht unerwartet besser.

Dies beginnt bei der Konfiguration mit 1 – 2 – 1 und endet bei der Möglichkeit bestimmte Essensleistungen vorzubestellen. Hier profitiert man von einer meiner Meinung besseren Qualität und umfangreicheren Auswahl. Dieser Service dürfte vor allem diejenigen freuen, die öfter mit der Airline fliegen.

Der Sitz ist ausgesprochen bequem. Mich persönlich stört es dabei übrigens nicht, dass ich schräg liege. Entscheidender ist, dass ich die Möglichkeit habe auf dem Bauch bzw. bequem auf der Seite zu schlafen.

Weniger premium ist indes die übervolle Lounge in Terminal 3 in Singapore. Dies ist vor allem bei den am Abend abfliegenden Europa Flügen ein Problem. Es bleibt dabei abzuwarten, ob dies mit dem Umbau der Lounge besser wird. Daher nutze ich, wenn ich an anderen Terminals ankomme, die dortigen Lounges. Mitunter sind selbst die mit dem Priority Pass zugänglichen Lounges leerer. Hierbei macht es leider keinen Unterschied, dass ein Star Gold, der nur Economy-Class fliegt nicht einmal in die Singapore Airlines Silver Kris Lounge kommt.

previous arrow
next arrow
Slider
Jan
Über Jan 851 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.