Oneworld Flüge ab Deutschland nach Australien in der Premium Economy

Ab allen deutschen Flughäfen, die British Airways anfliegt, gibt es gegenwärtig sehr attraktive Tarife in der Premium-Economy-Class nach Australien und Neuseeland. Ihr fliegt hierbei mit British Airways, aber auch mit den Oneworld Fluggesellschaften Cathay Pacific und Qantas. Wir stellen Euch die Oneworld Flüge von Deutschland nach Australien in der Premium Economy vor.

Details

Bevor sich jemand über den Begriff Oneworld wundert – dies ist eine der drei großen Luftfahrtallianzen. Wir hatten Euch diese vor einiger Zeit vorgestellt.

Angeboten werden die Flüge von British Airways. Hierbei fliegt British Airways die Strecke zwischen London-Heathrow und Singapore auch selbst. Dieser Flug macht indes einen Zwischenstopp in Singapore. Ihr habt aber auch die Möglichkeit via Singapore zu fliegen und von dort mit QANTAS in deren Premium-Economy-Class weiterzufliegen. Alternativ hierzu könnt Ihr auch zunächst mit British Airways nach Hong Kong fliegen und von dort in der Cathay Pacific Premium-Economy-Class weiter. Beide Fluggesellschaften bieten auf den Flügen nach Australien und auch Neuseeland eine Premium-Economy-Class an. Ihr müsst aber etwas aufpassen, denn nicht auf allen Flügen wird diese auch angeboten.

Melbourne / Australien
Melbourne / Australien
(Juni 2019)

Der zugrundeliegende Tarif für die Oneworld Flüge von Deutschland nach Australien in der Premium Economy hat als Mindestaufenthalt nur die Nacht von Samstag auf Sonntag. Somit sind also theoretisch recht kurze Reisen nach Australien möglich. Der Maximalaufenthalt demgegenüber beträgt 12 Monate. Ihr könnt also auch recht lange bleiben.

Die Flüge sind zeitlich etwas eingeschränkt. Ihr müsst die Oneworld Flüge von Deutschland nach Australien in der Premium Economy im Zeitraum zwischen 20.08.2019 und 14.12.2019 bzw. 31.12.2019 bis 25.06.2019 antreten. Mit anderen Worten, die Weihnachtsferien sind ausgeklammert.

Der Tarif unterliegt hinsichtlich der Buchung keiner Beschränkung. Er ist bereits am 14.08.2019 veröffentlicht worden. Wir gehen indes davon aus, dass er nicht unbeschränkt verfügbar sein wird.

Oneworld Tarife ab Deutschland nach Australien in der Premium Economy

Die Flüge werden ab allen deutschen Flughäfen angeboten, die von British Airways angeflogen werden. Ihr müsst hierbei zwingend zunächst nach London fliegen. Es ist aufgrund der Routingvorschriften nicht erlaubt, Codeshare Flüge mit z.B. Cathay Pacific nach Hong Kong unter British Airways Flugnummer zu buchen.

Der Tarif wird u.a. angeboten für Flüge nach Sydney, Brisbane, Melbourne, Adelaide und Perth sowie etwas teurer auch nach Auckland.

Sydney Opera House
Sydney Opera House
(August 2006)

Fliegen könnt Ihr entweder auf dem British Airways Direktflug nach Sydney oder mit einem Umstieg in Singapore oder Hong Kong. Der Zwischenumstieg ist insbesondere immer dann notwendig, wenn Ihr nicht nach Sydney fliegt.

Bei diesem Tarif fliegt Ihr auf dem Zubringer nach London in der Economy-Class. Die Langstreckenflüge erfolgen dann in der Premium-Economy-Class. Ihr solltet hierbei etwas aufpassen, denn insbesondere QANTAS und Cathay Pacific bieten nicht auf allen Flügen eine Premium-Economy-Class an. Ihr fliegt dann in der Economy-Class. Dies gilt indes auch dann, wenn die entsprechende Buchungsklasse „T“ oder deren Äquivalent nicht verfügbar ist.

Ausgehend von den Routingvorschriften könnt Ihr aber auch bis Sydney fliegen und von inneraustralisch mit Qantas oder JetStar.

Die Verfügbarkeit ist leider nicht die beste. Ihr habt aber die Möglichkeit, die Reise im Rahmen eines Stopovers zu unterbrechen. Dies kann u.U. auch bei der Suche nach verfügbaren Flügen helfen und macht die langen Flüge mitunter etwas entspannter. Auch bieten Euch die Routingvorschriften des Tarifs einige Möglichkeiten

Buchung am besten über Reisebüro

Daher raten wir Euch bei diesem Tarif auch u.U. die Hilfe eines Reisebüros in Anspruch zu nehmen. Dies ist vor allem bei anderen Zielen als Sydney sinnvoll. Denn die British Airways Homepage wie auch die Online Portale favorisieren hier inneraustralische Flüge mit British Airways Flugnummer. Ausgehend von den Tarifbedingungen ist dies aber nicht notwendig. Hier kann wie übrigens auch auf den Flügen von Hong Kong oder Singapore die Flugnummer unter QANTAS (QF) oder Cathay Pacific (CX) Flugnummer gebucht werden.

Daher haben wir bewusst auch als Überschrift Oneworld Flüge von Deutschland nach Australien in der Premium Economy gewählt und nicht British Airways Flüge.

Preise und Ziele

Die Preise gelten pro Person für Hin- und Rückflug inklusiv aller Steuern und Gebühren bei der Buchung auf der Homepage von British Airways

Flüge ab Deutschland nach

  • Sydney ab 1342 EUR
  • Melbourne ab 1342 EUR
  • Brisbane ab 1342 EUR
  • Adelaide ab 1342 EUR
  • Perth ab 1342 EUR
  • Auckland ab 1725 EUR

Buchungszeitraum: gegenwärtig nicht zeitlich beschränkt
Reisezeitraum: 20.08.2019 – 14.12.2019 // 31.12.2019 – 25.06.2020 für Abflüge ab Deutschland
Mindestaufenthalt: Nacht von Samstag auf Sonntag / Maximalaufenthalt: 12 Monate
Umbuchung: 180 EUR zzgl. Tarifdifferenz
Rückerstattung: 180 EUR
Buchungsklasse: T (TLRCEUR)
Stopover: ein kostenfreier Stopover auf dem Hin- und Rückflug gestattet

Preisbeispiel

nach Sydney mit direktem Hinflug (Stop in Singapore, aber eine Flugnummer)

Preisbeispiel von Düsseldorf nach Sydney in der British Airways Premium-Economy-Class
Preisbeispiel von Düsseldorf nach Sydney in der British Airways Premium-Economy-Class
(12.09.2019 11:55 CEST)

nach Melbourne mit Hinflug via Hong Kong (Cathay Paficic) und RÜckflug via Singapore (QANTAS)

Preisbeispiel von Düsseldorf nach Melbourne in der British Airways, QANTAS & Cathay Pacific Premium-Economy-Class
Preisbeispiel von Düsseldorf nach Melbourne in der British Airways, QANTAS & Cathay Pacific Premium-Economy-Class
(12.09.2019 11:50 CEST)

nach Auckland mit direktem Hinflug bis Sydney und dann QANTAS in der Economy-Class und Rückflug via Hong Kong

Preisbeispiel von Düsseldorf nach Auckland in der British Airways & Cathay Pacific Premium-Economy-Class
Preisbeispiel von Düsseldorf nach Auckland in der British Airways & Cathay Pacific Premium-Economy-Class
(12.09.2019 12:10 CEST)

 

nach Auckland mit Hinflug und Rückflug via Hong Kong

Preisbeispiel von Düsseldorf nach Auckland in der British Airways & Cathay Pacific Premium-Economy-Class
Preisbeispiel von Düsseldorf nach Auckland in der British Airways & Cathay Pacific Premium-Economy-Class
(12.09.2019 12:20 CEST)

Meilen

Am besten ist es übrigens, wenn Ihr die Oneworld Flüge von Deutschland nach Australien in der Premium Economy im British Airways Executive Club Vielfliegerprogramm gutschreiben lasst. Denn dort erhaltet Ihr die für die (Re)Qualifikation erforderlichen Statuspunkte nach der Länge der Flugstrecke.

Hierbei buchen die Economy-Class Flüge innerhalb Europas in Buchungsklasse „K“, was Euch eine Gutschrift von 50% aber immerhin 10 Tier Points beschert. Die Flüge in der Premium-Economy-Class buchen dahingegen in Buchungsklasse „T“. Hier erhaltet Ihr eine Gutschrift von 100% Avios und 90 Tier Points auf den Flügen nach Asien und von dort noch einmal 90 Tier Points für die Flüge nach Australien. Dies gilt indes nicht, wenn Ihr mit British Airways in einem Rutsch mit Zwischenstopp in Singapore fliegt, denn dann gibt es nur 150 Tier Points. Auch erhaltet Ihr lediglich 70 Tier Points, wenn Ihr Economy-Class zwischen Asien und Australien fliegt. Ihr könnt dies auch hier ausrechnen.

Nichts desto trotz lohnt der Flug auch. Ihr erhaltet mindestens 320 Tier Points, wenn Ihr in der Premium-Economy-Class nach Australien fliegt (2 x (10 Tier Points + 150 Tier Points). Damit habt Ihr bereits den Bronze Status im British Airways Executive Club sicher.

Premium-Economy-Class

Hier macht sich bezahlt, dass zahlreiche Airlines mittlerweile eine Premium-Economy-Class anbieten. So könnt Ihr hier neben British Airways auch QANTAS oder Cathay Pacific für einzelne Flugsegmente fliegen. Da die Produkte unterschiedlich sind, geben wir Euch nachfolgend einen groben Überblick, was Euch an Bord von British Airways, Cathay Pacific und QANTAS in der Premium-Economy-Class erwartet.

British Airways

British Airways gehört zu den Fluggesellschaften, die eine Premium-Economy-Class bereits seit vielen Jahr anbietet. Bei British Airways wird die Premium-Economy-Class unter der Bezeichnung World Traveller Plus angeboten. Anders als bei den Mitbewerbern verfügen ausnahmslos alle Langstreckenflugzeuge über eine Premium-Economy-Class. Indes ist die Konfiguration unterschiedlich und auch die Hardware nicht immer gleich. Im Vergleich z.B. zu American Airlines oder auch der Lufthansa sind dies teilweise deutlich ältere Sitze. Die Premium-Economy-Class ist zudem verglichen mit anderen Fluggesellschaften eher größer.

Airbus A380-800 (Upper deck) / Boeing 787-8 / Boeing 787-9

Konfiguration 2 – 3 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 20 inch / 50 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

BA Premium-Economy-Class (Airbus A380-800)
Die British Airways Premium-Economy-Class auf der Langstrecke im Airbus A380-800
[Corporate Foto by British Airways]

Boeing 747-400 (älterer Sitz) / Boeing 777-200 / Boeing 777-200ER

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 18,5 inch / 48 cm
Monitor 8,9 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

BA Premium-Economy-Class (Boeing 777-200)
Die British Airways Premium-Economy-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-200
(Dezemeber 2014)

Boeing 747-400 (neuerer Sitz) / Boeing 777-200 / Boeing 777-300ER

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 20 inch / 50 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Das Audio-Video-on-Demand der neueren Sitze ist über einen Touchscreen-Breitbildschirm verfügbar. Das Unterhaltungsangebot umfasst hierbei mehr als 100 Filme und Fernsehprogramme. Auch steht ein umfangreiches Angebot an CDs und Radiokanäle in zahlreichen Sprachen zur Verfügung. Die Steuerungskonsole beinhaltet ferner einen USB-Anschluss, der elektronische Geräte, einschließlich iPod und iPhone, mit dem Unterhaltungssystem verbindet.

Demgegenüber ist das Unterhaltungsprogramm in einige älteren Flugzeugen – hier ist insbesondere die Boeing 747-400 zu nennen – nicht auf dem allerneusten Stand. Demzufolge ist das Angebot hier etwas limitierter.

Die Flugzeuge verfügen zudem nicht über WiFi. Die Kollegen von „TheBASource“ haben übrigens eine gute Übersicht über die Flotte von British Airways.

Cathay Pacific

Cathay Pacific hat die Premium-Economy-Class erst vor einigen Jahre eingeführt. Die meisten der Langstreckenflugzeuge verfügen über eine solche Kabine. Es erwartet Euch ein Begrüßungsgetränk sowie eine kleinere Kabine mit persönlicherem Service. Die Mahlzeiten werden auf höherwertigerem Geschirr serviert; Getränke aus richtigen Gläsern.

Cathay Pacific gibt zudem ein AMentiy Kit auf den Langstreckenflügen aus, welches u.a. Zahnbürste und  Socken umfasst.

Airbus A350-900 / Airbus A350-1000

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 20 inch / 50 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Airbus A 330-300

Konfiguration 2 – 3 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 19,3 inch / 49 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Boeing 777-300ER

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 19,5 inch / 49 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

CX Premium-Economy-Class (Boeing 777-300ER)
Die Cathay Pacific Premium-Economy-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300ER
[Corporate Foto by Cathay Pacific]
Das Audio-Video-on-Demand der Sitze ist über einen Touchscreen-Breitbildschirm verfügbar. Das Unterhaltungsangebot umfasst hierbei mehr als 100 Filme und rund 150 Fernsehprogramme. Auch steht ein umfangreiches Angebot an CDs und Radiokanäle in zahlreichen Sprachen zur Verfügung. Die Sitze haben zudem einen USB-Anschluss mit dem elektronische Geräte geladen werden können. Auch ein Stromanschluss steht Euch an den Sitzen zur Verfügung.

Die neueren Flugzeuge – hier sind vor allem die Airbus A 350-900 und Airbus A350-1000 zu nennen – verfügen zudem über WiFi. Die bestehende Flotte wird aber mit WiFi nachgerüstet. Dies ist bereits recht weit vorangeschritten.

QANTAS

QANTAS hat bereits seit geraumer Zeit eine Premium-Economy-Class in den meisten Ihrer Flugzeuge. Dies macht bei den durchaus längeren Flugzeiten auch Sinn. Indes verfügen nicht alle Langstreckenflugzeuge über eine Premium-Economy-Class. Und auch die Konfiguration sowie die Sitze sind nicht überall gleich. Im Vergleich zu British Airways würde ich das Produkt aber als etwas höherwertiger ansehen. So wird auch hier auf Porzellan serviert und es gibt einen Kopfhörer mit aktiver Geräuschreduzierung.

Airbus A380-800 (Upper deck)

Konfiguration 2 – 3 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch – 42 inch / 96 cm – 106 cm
Sitzbreite 19,5 inch / 49 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Boeing 747-400 (Main deck)

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 19 inch / 48 cm
Monitor 8,9 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Boeing 787-9

Konfiguration 2 – 3 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 96 cm
Sitzbreite 20,5 inch / 52 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

QF Premium-Economy-Class (Boeing 787-9)
Die QANTAS Premium-Economy-Class auf der Langstrecke in der Boeing 787-9
[Corporate Foto by QANTAS]
Das Audio-Video-on-Demand der neueren Sitze ist über einen Touchscreen-Breitbildschirm verfügbar. Das Unterhaltungsangebot umfasst hierbei mehr als 100 Filme und rund 150 Fernsehprogramme. Auch steht ein umfangreiches Angebot an CDs und Radiokanäle in zahlreichen Sprachen zur Verfügung. Die Steuerungskonsole beinhaltet ferner einen USB-Anschluss und Stromanschluss.

Demgegenüber ist das Unterhaltungsprogramm in einige älteren Flugzeugen – hier ist insbesondere die Boeing 747-400 zu nennen – nicht auf dem allerneusten Stand. Demzufolge ist das Angebot hier etwas limitierter. Diese Flugzeuge werden allerdings in der nahen Zeit die QANTAS Flotte verlassen.

Demgegenüber verfügen die Flugzeuge von QANTAS nicht über WiFi.

Fazit

Die  Oneworld Flüge von Deutschland nach Australien in der Premium Economy sind eine preislich attraktive Möglichkeit nach Australien und Neuseeland zu fliegen. Auf dem langen Flug macht die Buchung von Sitzen in der Premium-Economy-Class durchaus Sinn. So verbringt Ihr hier rund 20 Stunden im Flugzeug, ehe Ihr in Australien angekommen seid.

Die Flüge sind sicherlich kein Schnäppchen. Vergleichbare Angebote gibt es auch immer mal wieder mit Singapore Airlines. Was dieses Angebot ausmacht sind die vielfältigen Möglichkeiten des Routings und der Kombinationen von Zwischenstopps.

Wir meinen, es handelt sich um ein durchaus interessantes Angebot. Dies auch deshalb, weil Ihr Flüge bis Juni 2020 buchen könnt. Einzig die Verfügbarkeit ist nicht mehr die Beste. Wir empfehlen Euch daher hier die Hilfe eines kompetenten Reisebüros in Anspruch zu nehmen. Dieses hat mehr Möglichkeit der Buchung und Flugauswahl als die maschinell arbeitenden Online Portale und auch die Seite von British Airways.

 

Über Jan 1400 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.