Ab 520 EUR in der American Airlines Premium Economy nach Los Angeles

Aus der Schweiz gibt es gegenwärtig sehr attraktive Tarife in der Premium Economy von American Airlines und teilweise auch British Airways. So geht es ab 520 EUR in der American Airlines Premium Economy nach Los Angeles.

Details

Angeboten werden die Flüge von American Airlines. Es können allerdings auch Flüge mit British Airways unter einer Flugnummer von American Airlines gebucht werden. Buchungen über British Airways sind zu einem Mehrpreis möglich.

Der zugrundeliegende Tarif ab 520 EUR in der American Airlines Premium Economy nach Los Angeles hat einen Mindestaufenthalt von 7 Tagen und einen Maximalaufenthalt von 3 Monaten. Er ist allerdings nur für Flüge mit Endziel Los Angeles verfügbar. Alle übrigen Ziele an der Westküste wie San Diego, San Francisco oder Seattle sind dahingegen deutlich teurer.

Die Flüge sind zeitlich nur insoweit eingeschränkt, als dass Weihnachten und die Sommerferien ausgeschlossen sind. Die genauen Daten haben wir unten in den Details aufgeführt.

BA 380 Modell in Terrace Lounge
Auch mit British Airways könnt Ihr für einen Aufpreise fliegen – BA 380 Modell in Terrace Lounge

Die oben erwähnten Flüge mit British Airways sind für rund 100 EUR mehr zu buchen. Hierbei könnt Ihr dann auch die Flüge unter British Airways Flugnummer buchen.

ab 520 EUR in der American Airlines Premium Economy nach Los Angeles

Die Flüge ab 520 EUR in der American Airlines Premium Economy nach Los Angeles werden ab Basel, Zürich und Genf angeboten. Dies macht diesen Tarif vor für diejenigen unter Euch interessant, die in Süddeutschland bzw. der Nähe zur schweizerischen Grenze wohnen interessant und attraktiv.

Ihr könnt hierbei allerdings nicht unmittelbar ab Zürich in die USA fliegen. Zwischen Zürich und Philadelphia wird zurzeit noch eine Boeing 767-300 eingesetzt, die nicht über eine Premium-Economy-Class verfügt. Die beste Möglichkeit ist daher via London Heathrow zu fliegen. Hierbei fliegt Ihr indes auf den innereuropäisch wie auch auf inneramerikanischen Flügen in der Economy-Class. Die Langstreckenflüge erfolgen allerdings in der Premium-Economy-Class.

Die Preise gelten pro Person für Hin- und Rückflug inklusiv aller Steuern und Gebühren bei der Buchung auf der Homepage von British AirwaysAmerican Airlines oder auch Expedia

Flüge aus der Schweiz (Basel / Genf / Zürich) nach Los Angeles ab 520 EUR

Buchungszeitraum: bis 31.08.2019 (28 Tage Vorausbuchungsfrist)
Reisezeitraum: ab Schweiz 06.08.2019 – 17.12.2019 // 30.12.2019 – 02.04.2020 // 20.04.2020 – 25.06.2020 // 10.08.2020 – 17.12.2020 // in die Schweiz 13.08.2019 – 23.12.2019 // 07.01.2020 – 09.04.2020 // 27.04.2020 – 02.07.2020 // 17.08.2020 – 24.12.2020
Mindestaufenthalt: 7 Nächte / Maximalaufenthalt: 3 Monate
Umbuchung: 180 EUR zzgl. Tarifdifferenz
Rückerstattung: nicht gestattet
Buchungsklasse: P (PLN8Z7M4)
Stopover: nicht gestattet

Preisbeispiel

Preisbeispiel von Zürich nach Los Angeles in der American Airlines Premium-Economy-Class
Preisbeispiel von Zürich nach Los Angeles in der American Airlines Premium-Economy-Class
(26.08.2019 15:15 CEST)

 

Preisbeispiel von Basel nach Los Angeles in der American Airlines Premium-Economy-Class auf Expedia
Preisbeispiel von Basel nach Los Angeles in der American Airlines Premium-Economy-Class auf Expedia
(26.08.2019 15:25 CEST)

 

Preisbeispiel von Basel nach Los Angeles in der British Airways Premium-Economy-Class
Preisbeispiel von Basel nach Los Angeles in der British Airways Premium-Economy-Class
(26.08.2019 14:45 CEST)

Für unsere Leser aus der Schweiz ist dies natürlich ein ausgesprochen attraktives Angebot aus dem Heimatland. Aber auch für die Leser aus dem Grenzgebiet zur Schweiz kann sich die Anreise nach Zürich, Genf oder Basel lohnen. Insbesondere der Flughafen Zürich wird regelmäßig von Eurowings, KLM / AirFrance, Alitalia, Lufthansa, Swiss, British Airways und anderen Gesellschaften angeflogen.

Ihr müsst die Reise allerdings in der Schweiz beginnen und beenden. Wir empfehlen Euch am Vortag anzureisen.

Meilen

Am besten ist es übrigens, wenn Ihr die Flüge ab 520 EUR in der American Airlines Premium Economy nach Los Angeles im British Airways Executive Club Vielfliegerprogramm gutschreiben lasst. Denn dort erhaltet Ihr die für die (Re)Qualifikation erforderlichen Statuspunkte nach der Länge der Flugstrecke.

Hierbei buchen die Economy-Class Flüge innerhalb Europas in Buchungsklasse „K“, was Euch eine Gutschrift von 50% aber immerhin 10 Tier Points beschert. Die Flüge in der Premium-Economy-Class buchen dahingegen in Buchungsklasse „P“. Hier erhaltet Ihr eine Gutschrift von 100% Avios und 90 Tier Points beschert. Die genauen Wert könnt Ihr Euch hier ausrechnen lassen.

Premium-Economy-Class

American Airlines

Die Premium-Economy-Class von American Airlines ist recht neu. Sie wurde insbesondere erst im letzten Jahres eingeführt. Ihr erhaltet neben einem bequemeren Sitz auch ein aufgewertetes Angebot an Speisen und Getränken. Ferner gibt es eine Amenity Kit. An allen Sitzen stehen Euch zudem USB und Stromanschlüsse zur Verfügung.

AA Premium-Economy-Class auf der Langstrecke
Die American Airlines Premium-Economy-Class auf der Langstrecke
[Corporate Foto by American Airlines]

Airbus A330-200 / Boeing 787-8

Konfiguration 2 – 3 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 18,5 inch / 47 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Boeing 787-9

Konfiguration 2 – 3 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 19 inch / 48 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Boeing 777-200

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 19 inch /48 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Boeing 777-300ER

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 18,5 inch / 48 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Das Audio-Video-on-Demand ist über einen Touchscreen-Breitbildschirm verfügbar. Das Unterhaltungsangebot umfasst hierbei mehr als 100 Filme und Fernsehprogramme. Ferner steht Euch ein umfangreiches Angebot an CDs und Radiokanäle in zahlreichen Sprachen zur Verfügung. Die Steuerungskonsole beinhaltet außerdem einen USB-Anschluss, der elektronische Geräte, einschließlich iPod und iPhone, mit dem Unterhaltungssystem verbindet.

Die meisten Flugzeuge verfügen zudem über WiFi.

British Airways

British Airways gehört zu den Fluggesellschaften, die eine Premium-Economy-Class bereits seit vielen Jahr anbietet. Bei British Airways wird die Premium-Economy-Class unter der Bezeichnung World Traveller Plus angeboten. Anders als bei den Mitbewerbern verfügen ausnahmslos alle Langstreckenflugzeuge über eine Premium-Economy-Class. Indes ist die Konfiguration unterschiedlich und auch die Hardware nicht immer gleich. Im Vergleich z.B. zu American Airlines oder auch der Lufthansa sind dies teilweise deutlich ältere Sitze. Die Premium-Economy-Class ist zudem verglichen mit anderen Fluggesellschaften eher größer.

Airbus A380-800 (Upper deck) / Boeing 787-8 / Boeing 787-9

Konfiguration 2 – 3 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 20 inch / 50 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Boeing 747-400 (älterer Sitz) / Boeing 777-200 / Boeing 777-200ER

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 18,5 inch / 48 cm
Monitor 8,9 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

BA Premium-Economy-Class (Boeing 777-200)
Die British Airways Premium-Economy-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-200
(Dezemeber 2014)

Boeing 747-400 (neuerer Sitz) / Boeing 777-200 / Boeing 777-300ER

Konfiguration 2 – 4 – 2 (Standard)
Sitzabstand 38 inch / 97 cm
Sitzbreite 20 inch / 50 cm
Monitor 10,6 Zoll
Stromanschluss: Steckdose und USB

Das Audio-Video-on-Demand der neueren Sitze ist über einen Touchscreen-Breitbildschirm verfügbar. Das Unterhaltungsangebot umfasst hierbei mehr als 100 Filme und Fernsehprogramme. Auch steht ein umfangreiches Angebot an CDs und Radiokanäle in zahlreichen Sprachen zur Verfügung. Die Steuerungskonsole beinhaltet ferner einen USB-Anschluss, der elektronische Geräte, einschließlich iPod und iPhone, mit dem Unterhaltungssystem verbindet.

Demgegenüber ist das Unterhaltungsprogramm in einige älteren Flugzeugen – hier ist insbesondere die Boeing 747-400 zu nennen – nicht auf dem allerneusten Stand. Demzufolge ist das Angebot hier etwas limitierter.

Die Flugzeuge verfügen zudem nicht über WiFi. Die Kollegen von „TheBASource“ haben übrigens eine gute Übersicht über die Flotte von British Airways.

Fazit

Die Anreise in die Schweiz ist recht einfach. Vor allem die Flüge ab Basel sind für diejenigen aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und natürlich Baden-Württemberg gut zu erreichen. Aber auch wer in die Schweiz fliegt, sollte dies mit etwas Planung zu einem Preis von unter 100 EUR realisieren können. So spart Ihr mit den Flügen ab 520 EUR in der American Airlines Premium Economy nach Los Angeles in der Summe noch immer verglichen mit Flügen ab Deutschland. American Airlines bietet Euch indes das modernere Produkt an Bord Ihrer Flotte. Dies soll aber nicht heißen, dass nicht auch British Airways ein attraktives Produkt in der Premium-Economy-Class bietet. Ihr reist zu attraktiven Preisen mit einem verglichen zur Economy-Class deutlich komfortableren Sitz in die USA. Dies macht sich gerade auf dem langen Flug an die Westküste bemerkbar.

Jan
Über Jan 515 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.