Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland

Wir haben Euch in den letzten Tagen das Partnerspecial ab Großbritannien und ab Italien vorgestellt. Wir möchten Euch nicht verschweigen, dass es ein ähnliches Angebot auch ab Deutschland gibt. Ab sofort bieten Swiss und Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland für Buchungen bis 26.05.2019 an.

Details

Die Swiss und Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland gelten für zwei oder mehr gemeinsam reisende Personen. Angeboten werden die Partnertarife allerdings nur für Flüge nach Nordamerika. Der Abflug kann ab jedem deutschen Flughafen erfolgen, der von Lufthansa oder Swiss angeflogen wird. Es sind nicht an allen Tagen Partnertarife verfügbar. Dies hängt indes auch etwas von den Zielen und Zeiten ab. Es schadet insoweit auch im Rahmen dieses Sales nicht, wenn Ihr bei den Daten flexibler seid.

Die Swiss und Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland gelten im Gegensatz zu den Angeboten ab Italien zudem nur für zwei gemeinsam reisenden Personen.

Die Tarife erlauben leider keinen Stopover. Es ist je nach Flugziel aber möglich noch ein zusätzliches Segment (also Abflugort – München – Zürich – Ziel) einzubauen um zusätzliche Meilen zu sammeln. Hier ist jedoch zu beachten, dass dies aufgrund der Flugzeiten nicht immer möglich ist bzw. eine zusätzliche Übernachtung erforderlich macht.

Preislich sind die Partnertarife aber nicht so attraktiv wie die Abflüge ab Italien oder Großbritannien. Dies unseres Erachtens selbst dann, wenn Ihr die Flüge dorthin noch einrechnet. Ihr spart Euch aber bei diesem Angebot ab Deutschland die Fahrt ins Ausland. Und manchem von Euch mag dies ja den Aufpreis wert sein. Zumal dieser je nach Ziel unterschiedlich ausfällt.

LH Business-Class (Airbus A380-800)
Die Lufthansa Business-Class auf der Langstrecke im Airbus A380-800
[Corporate Foto by Lufthansa]

Business-Class

Die nachfolgenden Preise gelten in der Business-Class ab Frankfurt. Abflüge sind aber ab allen deutschen Flughäfen, die von Lufthansa und Swiss angeflogen werden, möglich. Die Preise gelten pro Person bei zwei gemeinsam reisenden Passagieren.

  • Atlanta ab 1.799 EUR
  • Boston ab 1.599 EUR
  • Chicago ab 1.599 EUR
  • Los Angeles ab 2.149 EUR
  • Mexico ab 1.799 EUR
  • Miami ab 1.649 EUR
  • New York ab 1.4999 EUR
  • San Francisco ab 2.149 EUR
  • Vancouver ab 1.999 EUR
Preisbeispiel Partnerspecial von Düsseldorf nach New York in der Lufthansa Business-Class
Preisbeispiel Partnerspecial von Düsseldorf nach New York in der Lufthansa Business-Class
(10.05.2019 16:50 CEST)

 

Preisbeispiel Partnerspecial von Hamburg nach New York in der Swiss Business-Class
Preisbeispiel Partnerspecial von Hamburg nach New York in der Swiss Business-Class
(10.05.2019 17:50 CEST)

Preise inklusive aller Steuern, Gebühren und Service-Entgelt bei Buchung auf der Angebotsseite der Lufthansa oder Swiss für z.B. Abflüge ab Berlin / Düsseldorf / Frankfurt / Hamburg / München / Stuttgart. Weitere Abflugort können auf der deutschen Homepage der Swiss ausgewählt werden.

Tarifbestimmungen Swiss und Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland

Buchungszeitraum: 06.05.2019 bis 26.05.2019
Vorausbuchungsfrist: 14 Tage
Reisezeitraum: 05.06.2019 bis 18.08.2019 für den Hinflug / 11.06.2019 bis 25.08.2019 für den Rückflug
Mindestaufenthalt: 6 Nächte Maximalaufenthalt: 3 Monate (jedoch bis maximal 25.08.2019)
Umbuchung: nicht möglich
Rückerstattung: nicht möglich
Buchungsklasse: P (PAXCN / CPWW)

Es ist allerdings möglich, dass es im Rahmen der Swiss und Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland für einzelne Destinationen abweichende Regelungen gibt.

First-Class

Die nachfolgenden Preise gelten in der First-Class ab Frankfurt. Möglich sind jedoch Abflüge ab allen von Swiss und Lufthansa angeflogenen deutschen Flughäfen. Die Preise gelten pro Person bei zwei gemeinsam reisenden Passagieren.

  • Boston ab 3.249 EUR
  • Chicago ab 3.249 EUR
  • Houston ab 3.499 EUR
  • Mexico ab 3.499 EUR
  • New York ab 3.499 EUR
  • San Francisco ab 4.199 EUR

 

Preisbeispiel Partnerspecial von Berlin nach Chicago in der Lufthansa First-Class
Preisbeispiel Partnerspecial von Berlin nach Chicago in der Lufthansa First-Class
(11.05.2019 16:55 CEST)

Preise pro Person und nur gültig bei 2 oder mehr gemeinsam reisenden Personen für gleichen Hin- und Rückflug.

Preise inklusive aller Steuern, Gebühren und Service-Entgelt bei Buchung auf der Angebotsseite der Lufthansa oder Swiss für z.B. Abflüge ab Berlin / Düsseldorf / Frankfurt / Hamburg / München / Stuttgart. Weitere Abflugort können auf der deutschen Homepage der Swiss ausgewählt werden.

Tarifbestimmungen der Swiss und Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland

Buchungszeitraum: 06.05.2019 bis 26.05.2019
Vorausbuchungsfrist: 14 Tage
Reisezeitraum: 05.06.2019 bis 18.08.2019 für den Hinflug / 11.06.2019 bis 25.08.2019 für den Rückflug
Mindestaufenthalt: 6 Nächte Maximalaufenthalt: 3 Monate (jedoch bis maximal 25.08.2019)
Umbuchung: nicht möglich
Rückerstattung: nicht möglich
Buchungsklasse: A / Zubringer J (AAXCN / CPWW)

Es ist indes möglich, dass es im Rahmen der Swiss und Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland für einzelne Destinationen abweichende Regelungen gibt.

Business-Class Flüge

Die Business-Class ist sowohl bei Lufthansa als auch bei der Swiss gut. Sie gehört allerdings nicht zu den absoluten Top Produkten. Gleichwohl reist Ihr entspannt und komfortabel und werde durch eine gute Auswahl an Speisen und Getränken verwöhnt. Selbstverständlich könnt Ihr auch die Lounges an den jeweiligen Flughäfen nutzen.

Lufthansa

Die Lufthansa Business-Class ist mit Blick auf die Sitze in allen Flugzeugtypen gleich. Nicht gleich ist allerdings die Art und Weise wie dieser Sitz angeordnet ist. Darauf werden wir unten eingehen. Die Site verfügen über einen Sitzabstand von 64 inch (162 cm) und eine Sitzbreite von 20 inch (51 cm). Die Fläche des Sitzes, wenn er zu einem komplett flachen Bett verwandelt ist, beträgt übrigens angenehme 78 inch (198 cm).

Airbus A 330-300 / Airbus A 340-300 / Airbus A 350-900 / Airbus A 380-800

Konfiguration 2 – 2 – 2 (Standard)
Anordnung \\ /\ //
Sitzabstand 64 inch / 162 cm (Bett 198 cm)
Sitzbreite 20 inch / 51 cm
Monitor vorhanden
Stromanschluss: Steckdose

LH Business-Class (Airbus A340-300)
Die Lufthansa Business-Class auf der Langstrecke im Airbus A340-300
(August 2014)

Boeing 747-8

Konfiguration 2 – 2 (Standard Unterdeck) 2 – 2 (Oberdeck)
Anordnung /\ /\ /\ (Standard Unterdeck) /\ /\ (Oberdeck)
Sitzabstand 64 inch / 162 cm (Bett 198 cm)
Sitzbreite 20 inch / 51 cm
Monitor vorhanden
Stromanschluss: Steckdose

Boeing 747-400

Konfiguration 2 – 2 (Nase) 2 – 3 – 2 (Standard Unterdeck) 2 – 2 (Oberdeck)
Anordnung || || (Nase) \\ //\ // (Standard Unterdeck) \\ // (Oberdeck)
Sitzabstand 64 inch / 162 cm (Bett 198 cm)
Sitzbreite 20 inch / 51 cm
Monitor vorhanden
Stromanschluss: Steckdose

Swiss

Auch die Swiss Business-Class ist mit Blick auf die Sitze nicht in allen Flugzeugen identisch. Die Airbus A 330-300 und A 340-300 haben gegenüber der Boeing 777-300ER einen etwas älteren Sitz. In Bezug auf Anordnung ergeben sich allerdings insoweit keine wesentlichen Unterschiede. Die Site verfügen über einen Sitzabstand von 60 inch (152 cm) und eine Sitzbreite von 21 inch (52 cm). Die Fläche des Sitzes, wenn er zu einem komplett flachen Bett verwandelt ist, beträgt hierbei 78 inch (200 cm).

Airbus A 330-300 / Airbus A 340-300 / Boeing 777-300ER

Konfiguration 1 – 2 – 1 / 2 – 2 – 1
Sitzabstand 60 inch / 152 cm (Bett 200 cm)
Sitzbreite 21 inch / 52 cm
Monitor vorhanden (12 Zoll (A330) // 10 Zoll (A340) // 16 Zoll (Boeing777)
Stromanschluss: Steckdose

LX Business-Class (Boeing 777-300ER)
Die Swiss Business-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300ER
[Corporate Foto by Swiss]

First-Class

Als Passagier der First-Class fliegt Ihr in einer kleinen Kabine mit sehr persönlichem Service. Ihr habt zudem natürlich die Möglichkeit, die First-Class Lounges in Genf, Frankfurt, München und Zürich sowie das First-Class Terminal in Frankfurt zu nutzen.

Swiss First Class Lounge Terminal E in Zurich
Die First Class Lounge der Swiss in Terminal E für Gäste der Swiss First Class oder auf Zubringer zu Lufthansa First Class ab Frankfurt oder München oder mit Miles & More HON Circle Status auf Flüge der Austrian Airlines, Lufthansa oder Swiss
(April 2017)

Lufthansa

Die First-Class ist gleichfalls in allen Flugzeugen der Lufthansa im wesentlichen gleich. Unterschiede ergeben sich hingegen in der Art der Anordnung und der Lage. Der Sitz bietet Euch jedenfalls einen Sitzabstand von 81 inch (205 cm) und lässt sich in ein ebenso langes Bett verwandelt. Die Sitzbreite beträgt demgegenüber komfortable 31 inch (78 cm).

Airbus A 330-300 / Airbus A 340-300 / Airbus A 380-800

Konfiguration 1 – 2 – 1
Sitzabstand 81 inch / 205 cm
Sitzbreite 31 inch / 78 cm
Monitor vorhanden
Stromanschluss: Steckdose

LH First-Class (AIrbus A380-800)
Die Lufthansa First-Class auf der Langstrecke im Airbus A380-800
[Corporate Foto by Lufthansa]
Boeing 747-8i

Konfiguration 1 – 1 (1 – 2 – 1 nur in letzter Reihe)
Sitzabstand 81 inch / 205 cm
Sitzbreite 31 inch / 78 cm
Monitor vorhanden
Stromanschluss: Steckdose

Swiss

Die First-Class in der Boeing 777-300ER ist die modernste und neuste. Hier lassen sich die Sitze überdies mittels einer Schiebetür verschließen. Dadurch entsteht ein hohes Maß an Privatsphäre. Dies ist in Airbus A330-300 und Airbus A340-300 dahingegen nicht der Fall. Der Sitz lässt sich in ein 210 cm langes Bett verwandeln. Somit verfügt die Swiss First-Class über eines der längsten Betten.

Airbus A 330-300 / Airbus A 340-300 / Boeing 777-300ER

Konfiguration 1 – 2 – 1
Sitzabstand 83 inch / 210 cm
Sitzbreite 22 inch / 55 cm
Monitor vorhanden
Stromanschluss: Steckdose

Statusmeilen

Die Flüge in der First-Class ergeben auf der Langstrecke eine Meilengutschrift von 300% der geflogenen Distanz und auf dem Zubringer eine Meilengutschrift von 2.000 Meilen bei Miles & More. Auch Aegean Airlines Miles + Bonus schreibt Euch 300% der Entfernungsmeilen gut. Damit ist der Flug in der First-Class nicht nur der komfortablere Flug, sondern bietet im Verhältnis auch die bessere Meilenausbeute.

Kreditiert Ihr die Flüge auf das Vielfliegerprogram von United Airlines Mileage Plus, erhaltet Ihr immerhin 200%. Etwas anders sieht es bei SAS EuroBonus aus, hier werden Flüge der Lufthansa 300% kreditiert während Flüge der Swiss dagegen nur 200% bringen.

Nicht lohnenswert ist dagegen eine Gutschrift bei Air Canada’s Aeroplan. Hier gibt es „nur“ 150% der Entfernungsmeilen gibt.

In der Business-Class ergeben die Flüge auf der Langstrecke in der Buchungsklasse P 100% der geflogenen Distanz. Der Zubringer bzw. die innereuropäischen Flüge ergeben dagegen eine fixe Meilengutschrift von 750 Meilen bei Miles & More und SAS EuroBonus. Bei United Airlines Mileage Plus und Aeroplan erhaltet ihr gleichfalls 100% der geflogenen Distanzmeilen.

Fazit

Die Lufthansa Partnertarife in Business und First-Class ab Deutschland sind auf Ziele in Nordamerika beschränkt. Dies schränkt die Attraktivität dieses Angebotes bereits signifikant an. Gleichwohl sind die Angebote in der Business-Class zu einige Zielen nicht so unattraktiv, wie dies auf den ersten Blick erscheinen mag. Insbesondere die Ziele an der US-Amerikanischen Ostküste sind nicht so teuer. Das Niveau bewegt sich hier bei zwei gemeinsam reisenden Personen auf dem Niveau von Abflügen ab Skandinavien für eine Person. Wenn Ihr zu zweit reist und den Abstecher nach Skandinavien nicht auf Euch nehmen möchtet, dann hättet Ihr hier eine preislich nicht unattraktive Möglichkeit in die USA zu fliegen.

Demgegenüber sind die Angebote in der First-Class nicht so gut, insbesondere nach New York ist das Angebot eher hochpreisig. Selbst dann, wenn Ihr die höhere Meilenausbeute mit einkalkuliert.

Buchbar auf der Homepage der Lufthansa (Business-Class oder First-Class) oder der Seite der Swiss. Wenn Euch dort die Business-Class Angebote nicht angezeigt werden, klickt auf mehr Angebote.

 

Jan
Über Jan 373 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.