Fiji Airways erster oneworld connect Partner

Anfang Juni überraschte die oneworld Alliance mit der Nachricht, dass Fiji Airways erster oneworld connect Partner wird. Was aber verbirgt sich hinter dem Namen oneworld connect und dieser Art der Zusammenarbeit.

oneworld Alliance

Die oneworld Alliance ist neben Skyteam und der Star Alliance die dritte große Kooperation mehrerer Fluggesellschaften. Die oneworld Alliance wurde vor rund 20 Jahren von American Airlines, British Airways, Canadian Airlines, Cathay Pacific und Qantas gegründet. Heute gehören ihr als Vollmitglieder die Fluggesellschaften American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Finnair, Iberia, Japan Airlines, LATAM Airlines, Malaysia Airlines, Qantas, Qatar Airways, Royal Jordanian, S7 Airlines und Sri Lankan Airlines an.

Fluggesellschaften der oneworld Alliance fliegen über 1.000 Flughäfen in über 150 Ländern an.

Wie bei den anderen beiden Allianzen auch ist Kernstück die wechselseitige Anerkennung der Vielfliegerprogramme sowie die diesbezüglichen Status Vorteil wie Lounge Zugang, Priority Boarding und die Möglichkeit auf allen Flügen Meilen zu sammeln und einzulösen.

Die Vielfliegerprogramme der oneworld Alliance verfügen über drei Stufen: Ruby, Sapphire and Emerald. Wir werden diese noch einmal gesondert vorstellen. Nachfolgend jedoch eine Übersicht der Programme nach Airlines und die Statuslevel.

oneworld Statusvorteile
Übersicht der Vorteile der oneworld Statuslevel

 

oneworld Vielfliegerprogramm
Übersicht der oneworld Vielfliegerprogramm nach Fluggesellschaft

 

oneworld connect

Mit dem Namen oneworld connect initiiert die oneworld Alliance eine nue Form der Zusammenarbeit, die nicht gleichbedeutend ist mit einer Vollmitgliedschaft. Dies ist insbesondere dann für eine Airline interessant, wenn bereits Codeshare Vereinbarungen bestehen und weitere Leistungen für die eigenen Kunden, aber auch die der oneworld Alliance, angeboten werden sollen. Jede Fluggesellschaft, die die oneworld connect Partnerschaft nutzen möchte, benötigt mindestens drei Vollmitglieder als Sponsoren.

Zu den verpflichtenden Leistungen des oneworld connect Partners gehören Priority Check-in und Priority Boarding für die Mitglieder aller Oneworld Vielflieger. Darüber hinaus gibt es weitere Vorteile und Leistungen, von denen aber nur Kunden der jeweiligen Sponsoren profitieren. Hierzu gehören die Möglichkeit Statusmeilen oder Statuspunkte zu sammeln, Loungezugang bei entsprechendem Status und die Möglichkeit Gepäck durchzuchecken.

oneworld connect Partner Fiji Airways

Nun wird also Fiji Airways erster oneworld connect partner. Ausgehend von den obigen Ausführungen ist es aus Sicht des Vielfliegers wichtig, wer Sponsor ist. Im Falle von Fiji Airways sind dies gleich vier Fluggesellschaften, nämlich American Airlines, British Airways, Cathay Pacific und Qantas. Qantas wird Fiji Airways zudem bei der Integration unterstützen. Mit Ausnahme von British Airways haben bereits die übrigen Sponsoren für bestimmte Flüge bereits Codeshare Vereinbarungen. British Airways lotet gerade die Kooperation und mögliche Zusammenarbeit aus.

Ein genaues Datum, wann Fiji Airways entsprechende Leistungen im Rahmen der oneworld connect Partnerschaft erbringen wird, wurde bislang nicht bekannt gegeben.

Fiji Airways Airbus A 330
Fiji Airways Airbus A 330

Fazit

Im Grundsatz ist diese Art der Zusammenarbeit eine gute Idee. Regelmäßig hat bereits jetzt jede Fluggesellschaft auch noch Partnerschaften mit individuellen Airlines außerhalb der Alliance, wie z.B. Qantas mit Emirates, British Airways mit Alaska Airlines oder Cathay Pacific mit Lufthansa. Dies führt dazu, dass man unter Umständen obgleich der Flug eine Flugnummer von z.B. Cathay Pacific hat aber von Lufthansa durchgeführt wird, keine (Status) Meilen gutgeschrieben bekommt.

Im Rahmen der oneworld connect Mitgliedschaft wird nun gewährleistet, dass man als Statuskunde oder Vielflieger entsprechende Vorzüge erhält. Indes wird nicht jedem Passagier – und dies dürfte auch für so manchen Vielflieger gelten – bekannt sein, wer Sponsor eines oneworld connect Partners ist und wer nicht. Dies könnte für machen Frust sorgen, wenn der Vielflieger mit höchstem Status von Iberia auf einem Fiji Airways Flug an der Tür einer Lounge abgewiesen wird, weil Iberia kein Sponsoring Partner war. Und dies möglicherweise auch bei einer American Airlines Flugnummer. Da bei oneworld aber tendenziell die Flugnummer eine höhere Priorität hat als die den Flug durchführende Fluggesellschaft wird man hier noch einmal einen Blick auf den genauen Wortlaut entsprechender Regelungen werden müssen.

Mit Blick auf die von Fiji Airways angeflogenen Ziele und die Möglichkeit Meilen hierfür einzulösen, sehe ich es als Vielflieger mit Status bei British Airways durchaus positiv, dass Fiji Airways erster oneworld connect Partner wird. So ergeben sich neue und interessante Destinationen zum Sammeln und Einlösen von Meilen.

Die dem Artikel zugrundeliegende Presseerklärung findet sich hier.

Über Jan 1400 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.