ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan

Günstige Flüge nach Japan sind eher selten. Japan gilt auch mit Blick auf die Flugpreise als eher hochpreisiges Flugziel. Aber doch ab und an gibt es sie, die günstigeren Angebote. Bei Buchung bis 10.06.2019 könnt Ihr ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan fliegen. Es gibt weiterhin auch Tarife in der Premium-Economy-Class. Obwohl diese nicht gar so günstig sind, stellen Wir Euch diese auch vor.

Details

Angeboten werden die Tarife von der Lufthansa. Ihr könnt aber auch mit ANA, Austrian Airlines und Swiss fliegen. Die Tarife sind sowohl in der Economy-Class als auch in der Premium-Economy-Class verfügbar.

Ihr könnt ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan fliegen und zwar nach Tokio, Sapporo, Nagoya und Osaka, Sendai, Hiroshima und vielen anderen Städten. Hierbei fliegt Ihr innerjapanisch mit All Nippon Airways (ANA). ANA ist wie auch Lufthansa Mitglied der Luftfahrtallianz Star Alliance.

Tokyo - Eingang zum Kaiserpalast
Tokyo – Eingang zum Kaiserpalast
(Januar 2016)

Buchen müsst Ihr die Flüge bis zum 10.06.2019, mithin habt Ihr also noch ein wenig Zeit. Der Reisezeitraum für den Hinflug umfasst den Zeitraum vom 24.05.2019 bis 30.06.2019 sowie den Zeitraum 01.11.2019 bis 12.03.2020. Die Weihnachtszeit ist bei diesem Angebot übrigens nicht ausgeschlossen. Die Verfügbarkeit allerdings nicht gar so gut. Insoweit ist dies sowohl eher etwas für Kurzentschlossene, als auch für längerfristig planende Personen. Es hilft flexibel bei den Terminen zu sein

Vor Ort gibt es einen Mindestaufenthalt von 6 Tagen und einen Maximalaufenthalt von 3 Monaten.

Ihr könnt ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan übrigens nicht nur mit der Lufthansa fliegen, sondern auch mit ANA, Austrian Airlines und Swiss. Auch in der Premium-Economy-Class sind neben Flügen mit Lufthansa aber auch Flüge mit ANA und Austrian Airlines möglich.

Ziele

Die Buchungen für die Flüge, mit denen Ihr ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan fliegen könnt, ist auf der Seite der Lufthansa möglich. Wir haben unten exemplarisch einige Ziele aufgeführt, weitere Ziele findet Ihr auf der Seite der Lufthansa.

Economy-Class

Die Angebote, mit denen Ihr ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan fliegen könnt, gelten für folgende Ziele:

  • Tokyo ab 519 EUR
  • Nagoya ab 527 EUR
  • Osaka ab 546 EUR
  • Sapporo ab 546 EUR

weitere Destinationen

Die oben aufgeführten Preise gelten in der Economy-Class ab allen deutschen Flughäfen mit Flügen von ANA, Austrian Airlines und Lufthansa und beinhalten alle Steuern und Gebühren.

Buchungszeitraum: bis 10.06.2019
Vorausbuchungsfrist: 7 Tage
Reisezeitraum
: 24.05.2019 bis 30.06.2019 // 01.11.2019 bis 12.03.2020für Abflug
Mindestaufenthalt: 6 Nächte / Maximalaufenthalt: 3 Monate
Umbuchung: nicht gestattet
Rückerstattung: nicht gestattet
Stopover: nicht gestattet
Transfers: gestattet
Buchungsklasse:
K (KNNPJEU)

Preisbeispiel

Nachfolgend ein Beispiel, um Euch zu zeigen, wie Ihr ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan fliegt.

Preisbeispiel von München nach Nagoya in der Lufthansa Economy-Class
Preisbeispiel von München nach Nagoya in der Lufthansa Economy-Class
(22.05.2019 19:50 CEST)

Premium-Economy-Class

Die Angebote, mit denen Ihr ab Deutschland günstig in der Premium Economy nach Japan fliegen könnt, gelten für folgende Ziele:

  • Tokio ab 1.160 EUR
  • Nagoya ab 1.200 EUR
  • Osaka ab 1.165 EUR
  • Sapporo ab 1.200 EUR

weitere Destinationen über die Bestpreissuche

Die oben aufgeführten Preise gelten in der Premium-Economy-Class ab allen deutschen Flughäfen mit Flügen von ANA, Austrian Airlines und Lufthansa und beinhalten alle Steuern und Gebühren.

Buchungszeitraum: bis 10.06.2019
Vorausbuchungsfrist: 7 Tage
Reisezeitraum: 24.05.2019 bis 30.06.2019 // 01.11.2019 bis 12.03.2020für Abflug
Mindestaufenthalt: 6 Nächte / Maximalaufenthalt: 3 Monate
Umbuchung: nicht gestattet
Rückerstattung: nicht gestattet
Stopover: nicht gestattet
Transfers: gestattet
Buchungsklasse: N (NNCPJEU)

Preisbeispiele

Nachfolgend ein Beispiel, um Euch zu zeigen, wie Ihr ab Deutschland günstig in der Premium Economy nach Japan fliegt.

Preisbeispiel von Stuttgart nach Tokyo in der Lufthansa Premium-Economy-Class
Preisbeispiel von Stuttgart nach Tokyo in der Lufthansa Premium-Economy-Class
(22.05.2019 20:00 CEST)

Premium-Economy-Class

Wenn Ihr im Rahmen dieser Angebote ab Deutschland günstig in der Premium Economy nach Japan fliegt, erwartet Euch der vollumfängliche Service der Premium-Economy-Class. Obwohl die Produkte ähnlich sind, gibt es einige Unterschiede. Hierzu sei auf die nachfolgenden Ausführungen verwiesen.

ANA Premium Economy

Die Premium-Economy-Sitze von ANA sind mit denen der Lufthansa vergleichbar, bieten aber unseres Erachtens etwas mehr Komfort. Letzteres vor allem deshalb, da die ANA Sitz etwas breiter sind. Der Sitzabstand beträgt immerhin angenehme 97 cm (39 inch) und die Sitzbreite 49 cm (20 inch). Ihr findet zudem eine verstellbare Rückenlehne und Beinstütze. Alle Sitze haben ferner eine anpassbare persönliche Lampe, einen USB- und einen universellen Netzanschluss.

NH Premium-Economy-Class (Boeing 777-300)
Die ANA Premium-Economy-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300
[Corporate Foto by All Nippon Airways]
ANA gewährt den Passagieren der eigenen Premium-Economy-Class Zutritt zu den eigenen Lounges in Japan. Dies ergibt sich auch aus der Übersicht der zutrittsberechtigten Personen.

Die Bestuhlung ist hierbei

  • Boeing 777-200ER / Boeing 777- 300ER: 2 – 4 – 2
  • Boeing 788-8 / Boeing 787-9: 2 – 3 – 2

Austrian Airlines

Die Austrian Airlines Premium-Economy-Class ist klein und befindet sich zwischen Business-Class und Economy-Class. Die Sitze haben einen Sitzabstand von rund 34 inch (86 cm) und eine Sitzbreite von 45 cm (19 inch). Die Sitze verfügen über einen eigenen Monitor sowie USB Stromanschluss. Darüber hinaus solltet Ihr auch einen universellen Netzanschluss an den Sitzen vorfinden. Es gibt demgegenüber aber ein Amenity Kit mit Toilettenartikel.

Die Bestuhlung ist hierbei

  • Boeing 777- 300ER: 2 – 4 – 2
  • Boeing 767-300ER: 2 – 2 – 2

Lufthansa Premium Economy

Die Sitze haben einen Sitzabstand von 96,5 cm (38 inch) und eine Sitzbreite von 45,3 cm (18 inch). Sie lassen sich um bis zu 17 cm (7 inch) zurücklehnen. An jedem Sitz stehen zudem ein Stromanschluss und ein eigener Monitor zur Verfügung. Die Verpflegung entspricht der Economy-Class, wird aber auf Porzellan serviert. Die Getränke unterscheiden sich allerdings nicht von der regulären Economy-Class. Es gibt demgegenüber aber ein Amenity Kit mit Toilettenartikel.

LH Premium-Economy-Class
Lufthansa Premium-Economy-Class auf der Langstrecke
[Corporate Foto by Lufthansa]
Die Bestuhlung ist hierbei

  • Boeing 747-400 / Boeing 747-8I / Airbus A380-800: 2 – 4 – 2
  • Airbus A330-300 / Airbus A340-300 / Airbus A340-600 / Airbus A350-900: 2 – 3 – 2

Economy-Class

Wenn Ihr im Rahmen dieser Angebote ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan fliegt, erwartet Euch der vollumfängliche Service der Economy-Class. Hier findet Ihr an Bord von ANA das unserer Meinung nach bessere Produkt.

ANA Economy

Die Economy-Sitze von ANA sind komfortabel. Der Sitzabstand beträgt immerhin 86 cm (33 inch) und die Sitzbreite 43 cm (17 inch). Alle Sitze haben zudem einen USB- und einen universellen Netzanschluss. Die Sitze in einigen Flugzeugen verfügen zudem über ein sog. Schalendesign. Dies bietet den Vorteil, dass der Sitz beim Zurücklehnen den dahinter sitzenden Passagier weniger stark stört. Es sind hier je nach Flugzeugtyp allerdings Abweichungen möglich.

Die Bestuhlung ist hierbei

  • Boeing 787-8 / Boeing 787-9 / Boeing 777-200ER: 3 – 3 – 3
  • Boeing 777-300ER: 3 – 4 – 3
  • Boeing 777-300ER: 2 – 4 – 3

Austrian

Die Sitze haben in der Regel einen Sitzabstand von 78,4 cm (31 inch) und eine Sitzbreite von 43,2 cm (17 inch). An dem Sitz in der Boeing 767-300ER steht kein Stromanschluss zur Verfügung, allerdings ein eigener Monitor. Die Sitze der Boeing 777-200 verfügen dagegen über eine USB-Lademöglichkeit, allerdings gleichfalls nicht über einen Stromanschluss.

OS Economy-Class (Boeing 777-300ER)
Austrian Airlines Economy-Class auf der Langstrecke in der Boeing 777-300ER
[Corporate Foto by Austrian]
Die Bestuhlung ist hierbei

  • Boeing 767-300ER: 2 – 3 – 2
  • Boeing 777-200: 3 – 4 – 3

Lufthansa Economy

Die Sitze haben in der Regel einen Sitzabstand von 78,4 cm (31 inch) und eine Sitzbreite von 43,2 cm (17 inch). An dem Sitz steht zudem ein USB Stromanschluss und ein eigener Monitor zur Verfügung. Über einen universellen Stromanschluss verfügen die Sitze der Lufthansa in der Economy-Class allerdings nicht.

Die Bestuhlung ist hierbei

  • Boeing 747-400 / Boeing 747-8I / Airbus A380-800 [Unterdeck]: 3 – 4 – 3
  • Airbus A350-900: 3 – 3 – 3
  • Airbus A330-300 / Airbus A340-300 / Airbus A340-600 / Airbus A380-800 [Oberdeck]: 2 – 4 – 2

Meilen

Wenn Ihr ab Deutschland günstig in der Premium Economy nach Japan fliegt, sammelt Ihr natürlich auch Meilen. Hier ist aber Vorsicht geboten, denn die Meilengutschriften variieren zwischen 0% und 110% in der Premium-Economy-Class und 0% und 100% in der Economy-Class.

Es kommt hierbei nicht allein auf die Flugnummer an, sondern auf die ausführende Fluggesellschaft. Demnach erhaltet Ihr auch dann keine Meilen, wenn der Flug zwar unter Lufthansa Flugnummer gebucht ist, aber von ANA ausgeführt wird. Das seht Ihr in der Übersicht der verfügbaren Flüge, aber nicht mehr wenn Ihr diese ausgewählt habt.

Hier kann als Daumenregel gelten, dass einerseits die Lufthansa auf der Langstrecke nur dreistellige Flugnummer hat. Demnach ist eine (meist hohe) vierstellig Flugnummer auf der Langstrecke eine Codeshare Flugnummer. Dies gilt meist auch umgekehrt.

Wir versuchen dies nachfolgend darzustellen und hoffen keinen Fehler gemacht zu haben. Indes können wir keine Gewähr für die vollständige Richtigkeit übernehmen. Falls Ihr einen Fehler findet, hinterlasst uns am besten einen Kommentar, damit wird dies berichtigen können.

Meilen in der Economy-Class

Die Flüge in der Economy-Class buchen in Buchungsklasse K. Dies bedeutet leider, dass es nicht wirklich viel Meilen gibt.

Flüge von ANA

  • Miles and More 25% Meilen
  • Aegean Miles + Bonus: 100%
  • SAS Eurobonus 25%
  • Air Canada Aeroplan 30%
  • United Airlines Mileage Plus 25% Awadmeilen / 100% Statusmeilen für internationale Flüge aber nur 50% für Inlandsflüge
  • Turkish Airlines Miles and Smiles: 30%

Flüge von Lufthansa und Austrian

  • Miles and More 25% Meilen
  • Aegean Miles + Bonus: 0%
  • SAS Eurobonus 25%
  • Air Canada Aeroplan 0%
  • United Airlines Mileage Plus 25% Awardmeilen / 100% Statusmeilen
  • Turkish Airlines Miles and Smiles 0%

Meilen in der Premium-Economy-Class

Kreditiert Ihr die Flüge mit Lufthansa bei Miles and More, so erhaltet Ihr 100% der Distanzmeilen als Statusmeilen. Awardmeilen werden, falls das Ticket von der Lufthansa ausgestellt wurde, nach dem Wert des Tickets berechnet.

Aufpassen müsst Ihr allerdings bei den Flügen mit ANA. Diese buchen in Buchungsklasse N und dies gibt bei Miles and More, Aegean Miles + Bonus, Air Canada Aeroplan insoweit gar keine Meilen. Sie bringt bei ANA selbst immerhin noch 70%. Dagegen erhaltet Ihr für die Flüge mit ANA in Buchungsklasse N 100% Meilen bei United Mileage Plus und SAS Eurobonus.

Flüge mit ANA

  • Miles and More 0%
  • Agean Miles + Bonus 0%
  • Air Canada Aeroplan 0%
  • United Airlines Mileage Plus 100%
  • SAS Eurobonus 100%
  • Turkish Airlines Miles and Smiles 0%
  • ANA 70%

Flüge von Lufthansa und Austrian

  • Miles and More 100%
  • Agean Miles + Bonus 0%
  • Air Canada Aeroplan 100%
  • United Airlines Mileage Plus 100%
  • SAS Eurobonus 100%
  • United Airlines Mileage Plus 100%
  • Turkish Airlines Miles and Smiles 110% (OS) / 100% (LH)

Mitunter erhaltet Ihr wenn ab Deutschland günstig in der Premium Economy nach Japan reist weniger Meilen als mit einem Flug in der Economy-Class.  Ihr solltet also bei diesen Flüge ganz besonders darauf achten, wo Ihr die Meilen sammelt und ebenso mit welcher Airline Ihr fliegt.

Fazit

Wenn Ihr ab Deutschland günstig in der Economy nach Japan reisen wollt, dann habe Ihr mit diesem Angebot sowohl bei kurzfristigen Reisen als auch bei einer langfristigen Planung ein gutes Angebot. Darüber hinaus stehen Euch neben Flügen mit der Lufthansa auch solche mit ANA, Austrian Airlines und der Swiss zur Verfügung. Aufpassen müsst Ihr allerdings, wenn Ihr Meilen sammeln wollt.

Die Flüge in der Premium-Economy-Class sind dagegen nicht gar so günstig. Hier waren im März deutlich bessere Preise zu erzielen. Dafür steht im Rahmen dieses Angebotes indes auch Tokyo auf der Liste der verfügbaren Ziele. Gleichwohl ändert dies natürlich nichts an den eher hohen Preisen.

Mit etwas Planung und einem Blick darauf, mit welcher Fluggesellschaft Ihr denn dann tatsächlich fliegt, lässt sich hier der Urlaub in Japan komfortabel beginnen.

 

Jan
Über Jan 848 Artikel
Jan reist seit 20 Jahren und hat es gelernt, diese Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Die häufigen Fragen von Kollegen, Freunden und Bekannten führten zu den Gründungen von Reisenunlimited und Hotels-and-Travel.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.